V.l.: (hinten) Carsten Maschmeyer, Nils Glagau, Ralf Dümmel, (vorne) Dr. Georg Kofler, Judith Williams, Dagmar Wöhrl und Nico Rosberg

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hi ...
In "Die Höhle der Löwen" gab es immer einen Männerüberschuss.Bild: RTL/ Bernd-Michael Maurer
Exklusiv

Geschlechter-Ungleichgewicht bei "Höhle der Löwen" – Ralf Dümmel wünscht sich Veränderung

27.09.2022, 11:06

Sieben Investor:innen umfasst derzeit das "Höhle der Löwen"-Team. Immer fünf von ihnen sind gleichzeitig im TV bei den Pitches der Gründer:innen zu sehen. Dabei herrscht eindeutig Männerüberschuss. Nicht so allerdings in der vergangenen Folge. Da war mit Diana zur Löwen eine Gastinvestorin dabei, die tatsächlich dafür sorgte, dass die Pitches dieses Mal vor mehr Frauen als Männern stattfanden. Denn für gewöhnlich sind unter den sieben Löwen mit Dagmar Wöhrl und Judith Williams nur zwei Frauen zu finden.

Doch an das Bild von gleich drei Investorinnen unter den Löwen darf man sich wohl gewöhnen. Denn wie bereits vor einigen Monaten die Runde machte, ist ab Staffel zwölf eine weitere Investorin mit an Bord.

Ralf Dümmel freut sich über weiblichen Löwen-Zuwachs

Wie die "Bild" im Mai verkündete, soll Unternehmerin Janna Ensthaler in den Löwen-Kreis aufgenommen werden. Dafür teilen sich zwei andere Löwen künftig wohl ihren Posten: Ralf Dümmel und Georg Kofler. Im vergangenen Jahr hat Dümmel sein Unternehmen "DS Produkte" an seinen Vox-Kollegen verkauft. Nun arbeiten beide eng zusammen und teilen sich auch den Stuhl in "Die Höhle der Löwen".

Es werden also voraussichtlich endlich regelmäßig die Frauen in der Überzahl sein. Eine Entwicklung, die Löwe Ralf Dümmel begrüßen dürfte. Denn im Interview mit watson erklärt er, dass er sich persönlich mehr Frauen in der Sendung wünscht und dies auch sehr bald eintreten könnte:

"Der Herrenüberschuss ist gar nicht mehr so groß, denn wie eine große deutsche Tageszeitung gespoilert hat, gibt es ja vielleicht eine neue Löwin."

Somit lässt er stark vermuten, dass die Gerüchte der Wahrheit entsprechen.

Der Investor erklärt weiter: "Wenn man dann bedenkt, dass Georg Kofler und ich nicht mehr beide gleichzeitig in der Runde sitzen werden, dann bringt das ja schon ein anderes prozentuales Gleichgewicht mit sich."

Offiziell wurde die neue Löwin von Vox noch nicht bestätigt. Bis zum Start der zwölften Staffel dauert es aber auch noch ein wenig. Die Folgen sind für 2023 geplant.

Zu hart für "7 vs. Wild": Provokante Nackt-Szene wurde laut Fritz Meinecke geschnitten

In Folge sieben von "7 vs. Wild" schüttete es wie aus Eimern. "Tropenregen", lautet Fritz Meineckes Diagnose im Video. Während seine Mitstreiter:innen sich im Dschungel schwertaten, produzierte der 33-Jährige auch Bilder, die so pikant sind, dass die Aufnahmen es nicht mal auf Youtube schafften.

Zur Story