Für viele Zuschauer waren Nadia und Guzmán das Traumpaar schlechthin in "Elite".
Für viele Zuschauer waren Nadia und Guzmán das Traumpaar schlechthin in "Elite".Bild: Netflix

"Elite": Neues Liebesdreieck in Staffel 4 bringt Netflix-Schauer auf die Palme

23.06.2021, 07:22

Mit der vierten Staffel hat sich in "Elite" eine Menge verändert: Einige Schüler haben die Las Encinas verlassen, dafür sind neue Gesichter hinzugekommen. Dies hat natürlich große Auswirkungen auf die verbliebenen Figuren, die die Zuschauer schon ins Herz geschlossen haben. Und geht es nach so manchem Fan, ist die Rechnung der Macher nicht so ganz aufgegangen.

Dies betrifft vor allem die Geschichte von Guzmán und Nadia, die bislang das Traumpaar der Serie waren – bevor sich eine Fernbeziehung dann doch als zu großes Hindernis herausstellte. In der neuen Staffel ist Guzmán nach der Trennung direkt in ein Liebesdreieck involviert, was bei Nutzern auf "Reddit" auf Kritik stößt.

"Elite"-Fans wettern gegen Liebesdreieck

In den neuen Folgen buhlen Samuel und Guzmán um Ari, wobei der Zeitpunkt Fragen aufwirft: Wie kann Guzmán so schnell über Nadia und Samuel so schnell über Carla hinweggekommen sein? "linaknowwhatsgood" findet es schwer, die emotionalen Verstrickungen nachzuvollziehen und schreibt:

"Das zwischen den dreien macht keinen Sinn. Sie hatten keine Verbindung oder aufrichtige Unterhaltung, um einen Zusammenhalt herzustellen. Ihr Liebesdreieck könnte mir nicht egaler sein."
Ari steht in Staffel vier von "Elite" zwischen zwei Jungs.
Ari steht in Staffel vier von "Elite" zwischen zwei Jungs.Bild: Netflix

Der User "eu_sou_ninguem" kann dem nur zustimmen und ergänzt: "Das stand ihrer Charakterentwicklung komplett entgegen. Offensichtlich war es eine Möglichkeit, Nadia aus der Show zu werfen, aber ihre Trennung war überhaupt nicht konsequent."

"Dangerous-Rooster-88" wünscht sich, die Situation mit Guzmán und Nadia wäre von den Autoren anders gelöst worden. Das Paar hätte zum Beispiel erst einmal nur eine Beziehungspause einlegen können mit der Option, dass Guzmán am Ende der Staffel zur ihr nach New York reist und die zwei wieder vereint sind.

Unglaubwürdig sind die jüngsten Ereignisse in "Elite" für die Fans gerade auch im Hinblick darauf, dass Guzmán Nadia über drei Staffeln hinweg umgarnte und sie dann unvermittelt für eine andere fallen lässt, die er nicht einmal richtig kennengerlernt hat.

Netflix-Zuschauer suchen Erklärungen

Vereinzelt gibt es auf "Reddit" allerdings auch Verteidiger der neuen Storyline. So bemerkt "Late_Ad219", dass Guzmán wohl einfach die körperliche Nähe fehlte und er vermutlich auch nicht vier Jahre warten wollte, bis Nadia ihr Studium beendet hat. Mit Ari habe er eine Lücke in seinem Herz gefüllt, was übrigens auch für Samuel gelte. "Hat er Ari geliebt? Vielleicht, aber wahrscheinlich nur, um Nadia zu vergessen", lautet das Fazit an der Stelle.

Ein weiterer User nimmt schließlich auch die Perspektive von Ari ein und verteidigt die Figur: "Sie hat erst angefangen, sich mit ihm zu treffen, nachdem er Nadia verlassen hatte. Außerdem hat Ari meines Wissens nach nie von Carmuel gehört, aber selbst wenn sie es war, können wir ihr ihr Interesse an Samuel nicht verdenken, denn Carla und Samuel haben sich im Sommer getrennt."

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"WWM": Sex-Frage beschämt Günther Jauch
Alles Flehen von Günther Jauch brachte nichts: Beim Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" schwor sich ein Kandidat, das Konterfei des Moderators als Tattoo für immer auf der Haut zu tragen. Derweil verwunderte ein Zoo-Mitarbeiter mit seinem ungewöhnlichen Umgang mit Elefantenkot.

Beim großen Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" geht es nicht "nur" um eine Million Euro, sondern um die doppelte Summe. Bereits dieser Umstand sollte dafür sorgen, dass die Feiertags-Sonderausgabe der RTL-Quizshow ein Hingucker zur Prime Time wurde. Dazu kam noch eine Ansammlung von skurrilen Anekdoten, welche die Zocker-Kandidaten mitbrachten – von Weihnachtskarten aus Elefantenkot bis zur Androhung eines Tattoos mit Günther Jauch als Motiv.

Zur Story