Unterhaltung
Filme und Serien

"House of the Dragon": Staffel 2 löst heftige Diskussionen um Logikfehler aus

Auch in "House of the Dragon" gibt es wieder Drachen zu sehen – "Game of Thrones-Fans können sich schon freuen.
Ein Fehler bei "Game of Thrones" wird bei "House of the Dragon" wieder in Erinnerung gerufen.Bild: HBO
Filme und Serien

"House of the Dragon" korrigiert vermeintlichen Fehler aus "Game of Thrones"

20.06.2024, 17:1221.06.2024, 18:42
Mehr «Unterhaltung»

Die zweite Staffel von "House of the Dragon" startet mit einer kleinen Überraschung, denn zur Abwechslung bekommen die Fans einen Vertreter von Haus Stark zu sehen: Jacaerys Velaryon startet dem Lord von Winterfell Cregan Stark einen Besuch ab, um ihn um Unterstützung im Konflikt mit den Grünen zu bitten.

Dabei kommt ein Thema auf den Tisch, das die Fans auch schon während der Hauptserie "Game of Thrones" beschäftigt hat – und nach Ansicht mancher von ihnen wird es nun abschließend geklärt.

"House of the Dragon": Drachen-Frage bleibt ungeklärt in Staffel 2

Cregan erzählt, wie Königin Alysannes einst zur Mauer kam und ihr Drache Silberschwinge sich weigerte, über selbige zu fliegen. Bei König Jaehaerys' Drache Vermithor war gleiches der Fall. Im Roman "Blut und Feuer", der 2018 veröffentlicht wurde, ist Alysannes Geschichte ebenfalls erwähnt.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die siebte Staffel von "Game of Thrones" tanzte jedoch aus der Reihe. Die Drachen von Daenerys Targaryen haben hier nämlich kein Problem damit, über die Mauer zu fliegen. Damit stellt sich die Frage: Warum können ihre Drachen, was andere nicht können?

An dieser Stelle tat sich somit ein (vermeintliches) Logikloch auf, das auf das Konto der "Game of Thrones"-Showrunner David Benioff und D. B. Weiss geht. Zu diesem Zeitpunkt nämlich war die literarische Vorlage von George R.R. Martin aufgebraucht, sie führten die Geschichte also selbstständig fort.

Fans diskutieren über "House of the Dragon"-Szene

Dass "House of the Dragon" diese Unstimmigkeit erneut in Erinnerung ruft, ist umso bemerkenswerter. Auf "Reddit" allerdings fallen die Reaktionen und Einschätzungen unterschiedlich aus. "Als ich hörte, wie Cregan das sagt, musste ich darüber schmunzeln, wie schlecht es in der Hauptserie gehandhabt wurde", stichelt beispielsweise ein User.

Andere jedoch nehmen Weiss und Benioff in Schutz. Ein Argument lautet, dass Staffel sieben von "Game of Thrones" 2015 geschrieben und 2016 gefilmt wurde. Die Showrunner konnten um die Ereignisse aus "Blut und Feuer" damals eigentlich noch gar nicht wissen, daher handelt es sich eher um eine unglückliche Fügung.

Daneben wird angeführt, dass nicht alle Drachen zwangsläufig genau gleich sind. Es sei nicht komplett abwegig, dass manche die Mauer überqueren können und andere nicht. Obendrein wird Bran aus "Game of Thrones" ins Spiel gebracht. Der Moment, als er vom Nachtkönig markiert wurde, könnte die Magie der Mauer aufgehoben haben.

RTL landet mit neuem Format bitteren Flop und verabschiedet sich mit Tiefstwert

Mit der Übertragung der Partien zur Fußball-Europameisterschaft erreichten die Sender gigantische Quoten. Am 14. Juli wird das große Finale zwischen Spanien und England im Berliner Olympia Stadion in der ARD gezeigt. Rund um die Spiele gab es diverse Sendungen, die sich mit der Heim-EM auseinandersetzten. RTL zeigte ein umfassendes Sportprogramm. In einer Partnerschaft mit Magenta übertrug der Sender insgesamt zwölf Spiele. Darunter fiel ein Achtel- und ein Viertelfinale.

Zur Story