Prinz William gratuliert der englischen Nationalmannschaft nach dem Sieg.
Prinz William gratuliert der englischen Nationalmannschaft nach dem Sieg.Bild: Imago-Images / Anna Gowthorpe / Shutterstock

Royals: Prinz William überrascht mit Reaktion nach Finale der Frauen-EM

01.08.2022, 14:59

Bis ins Finale hatten sie es geschafft, doch für den Sieg reichte es für die deutsche Nationalmannschaft der Frauen bei der Europameisterschaft leider nicht mehr. England holte sich den Sieg. Das sorgte für Frust bei den deutschen Nationalspielerinnen. Trost gab es von Prinz William. Seine Reaktion nach dem Endspiel sorgt für allerhand Überraschung, denn eigentlich verstößt er damit gegen das königliche Protokoll.

Prinz William tröstet Alexandra Popp

Schon vor Anpfiff des letzten EM-Spiels war klar, dass das Spiel nicht unter den allerbesten Voraussetzungen für die deutsche Mannschaft stattfinden würde. Denn Torjägerin Alexandra Popp fiel kurzfristig wegen Problemen mit ihren Muskeln aus. Davon ließen sich die Spielerinnen jedoch nicht verunsichern und kämpften bis zum Schluss um die Meisterschaft. Am Ende gewannen die Engländerinnen mit 2:1 in der Verlängerung.

Prinz William und Alexandra Popp nach dem verlorenen Spiel für die deutsche Nationalmannschaft.
Prinz William und Alexandra Popp nach dem verlorenen Spiel für die deutsche Nationalmannschaft.Bild: Imago-Images / Paul Terry / Sportimage

Trost nach dem Spiel für die deutschen Spielerinnen gab es von royaler Seite. Prinz William ging auf sie zu, schüttelte Hände, sprach mit ihnen. Darunter war auch Alexandra Popp, die besonders mit dem verlorenen Spiel zu kämpfen hatte. Schließlich konnte sie das Finale nur von der Seitenlinie aus beobachten.

Umarmungen verstoßen gegen königliches Protokoll

Prinz William hatte sich das Endspiel von der Tribüne aus angesehen und die englische Nationalmannschaft angefeuert, ihnen am Ende sogar den Pokal überreicht. Auf dem Spielfeld zeigte er sich gegenüber den Spielerinnen beider Mannschaften außerdem sehr nahbar.

Die Freude bei der englischen Nationalmannschaft war nach dem Sieg riesig. Die Emotionen sprudelten dabei so über, dass das königliche Protokoll gebrochen wurde.

Umarmung zwischen Prinz William und Leah Williamson nach dem Spiel.
Umarmung zwischen Prinz William und Leah Williamson nach dem Spiel.Bild: Imago-Images / Anna Gowthorpe / Shutterstock

So manche englische Nationalspielerin, darunter Abwehrspielerin Leah Williamson, umarmte Prinz William innig. Eine Geste, die bei den Royals eigentlich undenkbar ist. Schließlich ist Prinz William der zukünftige König und der darf eigentlich niemals umarmt werden.

Prinz William nahm es jedoch locker. Er umarmte die Spielerinnen zurück.

(and)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pietro Lombardi erzählt von schmerzhafter Sex-Verletzung

Dass bei "World Wide Wohnzimmer" auch mal sonderbare Fragen an die prominenten Gäste gestellt werden, darauf kann man sich einstellen. Pietro Lombardi hat das nun am eigenen Leib erfahren. Bei einem beliebten Party-Spiel, umfunktioniert als Interview, verrät der Sänger nun intime Details aus seinem Schlafzimmer.

Zur Story