DUESSELDORF, GERMANY - MAY 23: Heidi Klum, Sayana Ranjan, Cacilia Zimmer and Simone Kowalski  at the

Heidi Klum mit ihren Finalistinnen: Im vergangenen Jahr kürte sie live in Düsseldorf Simone Kowalski zum "Germany's next Topmodel". Bild: Getty Images/ Florian Ebener

Corona-Krise: "GNTM"-Live-Finalshow wird abgesagt – Heidi Klum erklärt sich

Weltweit haben sich inzwischen über 165.000 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die Ausbreitung nimmt rasant zu. In Deutschland gibt es bereits über 6.200 registrierte Fälle. Das Robert-Koch-Institut empfiehlt, dass sich Kontaktpersonen von Erkrankten für 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben. Darüber hinaus sollen regelmäßige Handhygiene und ein Mindestabstand von ca. ein bis zwei Meter eingehalten werden. Es gilt Menschenansammlungen zu vermeiden.

Fernsehshows wie "Let's Dance", "DSDS" oder "The Masked Singer" finden nun ohne Publikum statt. Zudem werden "Late Night Berlin" oder auch "Joko & Klaas gegen ProSieben" ohne Gäste im Studio aufgezeichnet. Nun wurde bekannt, dass der Sender bereits Konsequenzen für das Finale von "Germany's next Topmodel" gezogen hat. Statt einer großen Arena mit Tausenden von Gästen wird nun im kleinen Rahmen die 15. Gewinnerin von "GNTM" gekürt.

Heidi Klum findet "GNTM"-Finaländerung "schade"

Die Aufzeichnung der Finalshow soll in einem Fernsehstudio stattfinden. Heidi Klum sagte ProSieben:

"Es ist super schade, dass wir das 'GNTM'-Finale nicht in einer riesigen Halle mit Publikum feiern können. Aber der Schutz der 'GNTM'-Fans ist wichtiger. Wir werden uns trotzdem wilde, große, verrückte Dinge ausdenken, damit das Finale richtig viel Spaß macht."

ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann erklärte in der Mitteilung weiter:

"Es ist unabdingbar, dass wir uns aufgrund der aktuellen Entwicklungen schon zwei Monate vor dem 'GNTM'-Finale ein neues Szenario für das Finale überlegen."

Das Finale solle nun wie einst bei der ersten Staffel im kleinsten Kreis zelebriert werden. Im letzten Jahr traten noch Tyra Banks, Tokio Hotel, Thomas Gottschalk oder Channing Tatum in Düsseldorf im ausverkauften ISS-Dome vor den Fans auf.

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Gil Ofarim spricht über problematische Zeit bei "Let's Dance": "Hätte ich mir sparen können"

Gil Ofarim bringt an diesem Freitag ein neues Musikvideo heraus: Der Song "Vom Ende der Traurigkeit" entstand bereits 2019, nun wurde er überarbeitet – auch, weil Gil die Hoffnung nach monatelangen Corona-Maßnahmen und der Pandemie nicht aufgibt. Dass der dazugehörige Musikclip für Aufsehen sorgen wird, das wusste der 38-Jährige aber schon vor dem Release. Zu sehen ist er darin erstmals seit seiner "Let's Dance"-Teilnahme 2017 wieder mit seiner damaligen Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel