Bild

Visa Vie stellte das Hörbuch "Das allerletzte Interview" 2018 vor. Bild: Screenshot / Instagram / visavieofficial

Visa Vies "Das allerletzte Interview" wird zur Serie – so bezieht sie Fans in die Produktion mit ein

Visa Vie verkündete ihren Fans kürzlich eine besondere Nachricht. Die Rap-Journalistin und Radiomoderatorin hat im Juni 2018 den ersten Teil eines von ihr geschriebenen und eingelesenen Hörbuchs mit dem Titel "Das allerletzte Interview" veröffentlicht. Es handelt von einer jungen Frau namens Clara, die sich als Moderatorin eines Online-Magazins in die deutsche Hip-Hop-Szene einschleust. Ihr Plan: den erfolgreichsten Rapper interviewen und umzubringen.

Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel erschienen noch zwei weitere. Die dritte und finale Ausgabe wurde Ende 2019 veröffentlicht. Die Geschichte ist fiktiv, Visa Vie betonte aber in der Vergangenheit, dass sie von ihrer Karriere als Moderatorin inspiriert und einige Personen in "Das allerletzte Interview" reale Vorbilder haben. Die Autorin hat nun ihren 162.000 Followern auf Instagram verraten, dass das Werk als Serie verfilmt werden wird und fragte ihre Community um Casting-Mithilfe.

Visa Vie fragt ihre Fans nach
Besetzungsideen für ihre Serie

In ihrem Instagram-Post erinnerte sich Visa Vie zunächst daran, wie nervös sie auf der Release-Party zum Crime-Hörbuch gewesen ist und dass es Jahre gebraucht habe, bis sie ihren Erfolg als Autorin realisieren und verarbeiten konnte. Mittlerweile wurde sie für "Das allerletzte Interview" zusätzlich mit einem Podcast-Preis geehrt.

"Nun sitze ich aber hier und frage mich, wie viele Jahre ich dieses Mal brauchen werde, um folgende Nachricht zu realisieren: 'Das allerletzte Interview' wird als Serie verfilmt!", verkündete Visa Vie schließlich den nächsten Karriereschritt, der nun kurz vor der Realisation steht. Und weiter:

"Nach ein paar anderen Angeboten und vielen Gesprächen, habe ich endlich die perfekten Partnerinnen für dieses wahnsinnige Projekt gefunden. Beziehungsweise sie haben mich gefunden und wir legen bald los! Das wird natürlich alles noch eine Weile dauern, bis ihr #DALI als Serie streamen könnt, aber es wird passieren, so lange das alles hier gerade kein super realistischer und unfassbar schöner Traum ist."

Schließlich schrieb sie ungläubig: "Mein kleines Hörbuch... irgendwann zum Angucken in euren Fernsehern und Laptops drin... Mit echten Schauspielerinnen und Schauspielern, die das nachspielen, was ich mir ausgedacht, erlebt und aufgeschrieben habe..."

Und dazu kamen nun auch ihre Follower zu Wort. Die 34-Jährige fragte ihre Community nämlich, welche Darstellerinnen und Darsteller sie sich in den Rollen des Hörbuchs vorstellen könnten. Im gleichen Atemzug stellte sie auch klar, dass sie nicht die Hauptrolle der Clara in der Serie übernehmen wolle. Sie sei sicher, dass eine Schauspielerin der Rolle gerechter werden würde. Einen Gastauftritt könne sie sich aber durchaus vorstellen.

BERLIN, GERMANY - SEPTEMBER 11: Jasna Fritzi Bauer arrives for the Deutscher Schauspielpreis 2020 at Spindler & Klatt on September 11, 2020 in Berlin, Germany. (Photo by Andreas Rentz/Getty Images)

Jasna Fritzi Bauer sehen viele Fans schon in der Hauptrolle für "Das allerletzte Interview". Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

Schnell kamen aber auch viele Vorschläge für die Clara-Besetzung zusammen. Ganz vorn mit dabei: Jasna Fritzi Bauer, die vielen Zuschauern unter anderem durch ihren Auftritt in "Jerks" bekannt sein dürfte. Kurt Krömer als Claras Vater und Kathi Karrenbauer als ihre Mutter wurden Visa Vie außerdem vorgeschlagen: "Interessant", kommentierte die Autorin daraufhin und verlinkte die Schauspieler.

Dass aber auch Rapperinnen und Rapper mitspielen werden, stehe ebenfalls schon fest. Allerdings nur, wenn sie auch schauspielerisches Talent mitbringen. Eunique wurde von den Followern vorgeschlagen, die bereits in der zweiten Staffel von "4 Blocks" mitspielte. Der Rapper BRKN wurde schließlich auch ins Spiel gebracht, woraufhin Visa "viele spannende Vorschläge hier..." schrieb.

Aber nicht jede Idee kam gut an. Ein Instagram-User warf ein, dass jede fiktive Figur doch von ihrer realen Vorlage gespielt werden könne. Visa Vies Reaktion fiel eindeutig aus: "Das wäre der wildeste Cast aller Zeiten... und teilweise unangenehmste. Auf gar keinen Fall!"

Bild

Visa Vie reagierte auf die Besetzungsvorschläge ihrer Instagram-Follower. Bild: Screenshot / Instagram / visavieofficial

Serie wird wichtige Plattform für reale Probleme in der Deutschrap-Szene sein

Visa Vie verarbeitete in "Das allerletzte Interview" reale Probleme, die in der Deutschrap-Szene bestehen und positionierte sich im Juni abermals dazu, als Vorwürfe der sexuellen Gewalt gegen Rapper wie Samra auf Social Media laut wurden.

Sie beschrieb in einem ausführlichen Statement, dass die zuvor aufgekommene Skepsis gegenüber beschriebenen Erlebnissen von Betroffenen nicht angebracht seien – sie selbst habe von etlichen Fällen gehört und sie teilweise am eigenen Leib erlebt:

"Ich habe mich nicht ohne Grund immer mehr davon distanziert und nicht umsonst ein Hörbuch veröffentlicht, in dem ich unter dem Deckmantel der Fiktion eigene und Erlebnisse anderer Frauen verarbeitet habe, deren strafrechtliche Relevanz mir erst Jahre später wirklich bewusst geworden ist."

Im Zuge des Hashtags #deutschrapmetoo, unter dem weitere Erlebnisse gesammelt und anonym veröffentlicht werden, wird die Serie zu "Das allerletzte Interview" sicherlich betroffenen Frauen eine weitere, große Aufmerksamkeit und Plattform geben.

Das dürfte sich zumindest auch Visa Vie damit erhoffen. Sie schrieb auf Instagram zu den jüngsten Entwicklungen: "Ich bin unglaublich erleichtert, dass der Mut einer Betroffenen dazu geführt hat, dass wir jetzt endlich anfangen öffentlich darüber zu sprechen. Es hat viel zu lange gedauert, dass das kollektive Schweigen über systematische sexuelle Ausbeutung und Gewalt sowie die Demütigungen und Drohungen gegenüber Frauen in der Rapwelt gebrochen wurden."

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Es ist eine Frage des Respekts": Evelyn Burdecki strapazierte Experten-Nerven bei "Die RTL-Sommerspiele" – wenig später unterlief ihm selbst Panne

Am Samstag hatte sich RTL nach einem langen TV-Abend am Freitag wieder jede Menge vorgenommen: Der zweite von zwei Tagen "Die RTL-Sommerspiele" fand statt. Wie am 16., traten auch am Samstag wieder viele Promis für verschiedene Nationen an, etliche Gesichter von "Let's Dance" waren dabei, unter anderem Luna Schweiger, Evil Jared, Model Marcus Schenkenberg oder Ex-Fußballer Kevin Großkreutz komplettierten das Teilnehmerfeld.

Als die Moderatoren Laura Papendick und Daniel Hartwich die Disziplinen …

Artikel lesen
Link zum Artikel