Rapper Fler GER anl

Hat Beschwerde gegen Haftbefehl eingelegt: Rapper Fler. Bild: imago images / Michael Schöne

Fler vermeldet via Instagram: Beschwerde über Haftbefehl erfolgreich

Anfang März gerieten der deutsche Rapper Fler und der private Fernsehsender RTL aneinander, weil Fler einem Kameramann des Senders gegenüber handgreiflich wurde und dessen Kamera entwendete.

Die Kamera brachte Fler zwar zurück, doch der Sender klagte ihn trotzdem an, weil die Speicherkarte fehlte. Die sollte sich laut RTL noch in der Kamera befinden. Als ein Haftbefehl gegen den Rapper ausgeschrieben wurde, reichte dieser Beschwerde ein. Mit Erfolg.

Haftbefehl "rechtswidrig"

Auf Instagram und Twitter zeigte Fler den Beschluss des Landgerichts: "Auf die Beschwerde des Beschuldigten wird festgestellt, dass der Haftbefehl des Amtsgerichts Tiergarten [...] rechtswidrig war." Somit steht fest, dass der Haftbefehl nicht hätte erfolgen dürfen.

Der Haftbefehl selbst musste relativ schnell wieder aufgehoben werden, weil es "Zweifel am dringenden Tatverdacht" gab. Als Fler am 10. März verhaftet wurde, war er keine sechs Stunden später wieder auf freiem Fuß.

(vdv)

ARD schneidet Szenen mit Jan Josef Liefers aus "Tatort" – nun reagiert der WDR

Am Sonntag zeigte die ARD eine neue "Tatort"-Episode aus Münster. Wie immer mit von der Partie war auch Jan Josef Liefers als Gerichtsmediziner Prof. Boerne. Dass die ARD so kurz nach dem Eklat um die Aktion #allesdichtmachen, an der auch Jan Josef Liefers beteiligt war, ausgerechnet einen "Tatort" mit ihm zeigt, war vielleicht nicht die cleverste Idee. Auf Twitter häuften sich zumindest die Kommentare derer, die Filme mit Liefers nicht weiter unterstützen wollen.

Die ARD ließ sich davon aber …

Artikel lesen
Link zum Artikel