Fitness-Influencerin Vanessa Mariposa war in ihrer Jugend magersüchtig.
Fitness-Influencerin Vanessa Mariposa war in ihrer Jugend magersüchtig.bild: instagram / vanessa_mariposa
Influencer

"GNTM": Fitness-Influencerin rechnet mit Heidi-Klum-Show ab

23.11.2022, 18:14

Auf Instagram hat sie über eine halbe Million Follower:innen. Auch bei "Are You The One" und "Ex on the Beach" war Vanessa Mariposa schon mit dabei. Doch ihre ersten Erfahrungen im Fernsehen sammelte die Influencerin bei "Germany's next Topmodel". Im Podimo-Podcast "Lose Luder" von Désirée Nick erzählt die 29-Jährige nun, dass der damalige Schritt in die Model-Show keine gute Entscheidung für die eigene Gesundheit war – denn Vanessa Mariposa hatte in der Vergangenheit mit Magersucht zu kämpfen.

Vanessa Mariposa wuchs in einem Dorf im Salzburger Land in Österreich auf. Für das selbsternannte "Landei" war allerdings klar: "Ich wollte unbedingt nach einer langen Zeit raus aus dem Dorf". Deshalb entschied sie sich dazu, schon als Teenagerin an Heidi Klums Model-Show teilzunehmen. Schnell erkannte sie jedoch, dass das Format aus ganz persönlichen Gründen schlecht zu ihr passte. "Zu der Zeit war ich sehr stark magersüchtig", gesteht sie im Gespräch bei "Lose Luder".

Vanessa Mariposa spricht über ihre Magersucht

"Mit 15 Jahren ungefähr war ich in der Klinik wegen meiner Magersucht", erklärt die Österreicherin. "Dann bin ich halt aus dieser Klinik raus und dachte: 'OK, toll, jetzt alles super und erst mal zu 'Germany's next Topmodel'."

"Das war halt komplett der falsche Weg."

Lange hielt sie es nicht bei "GNTM" aus. "Deswegen bin ich da auch dann gleich wieder freiwillig ausgestiegen. Weil ich einfach gemerkt habe, mir tut das nicht gut und das ist nichts für mich."

"GNTM": Für Vanessa Mariposa keine schöne Erfahrung

Auf Heidi Klums Casting-Format blickt Vanessa Mariposa daher sehr kritisch zurück. "Dieses ganze 'Du musst dünn sein', 'Du darfst das nicht essen', 'Du solltest das nicht machen', das macht man scheiße, das ist so viel negatives Feedback. Wenn man das als junges Mädchen gesagt kriegt, sind das sehr viele negative Einflüsse und das ist einfach nicht schön."

Dass der Gang zu "Germany's next Topmodel" für einen Menschen mit Magersucht nur wenig zielführend ist, stellt auch Désirée Nick fest. "Aber es war halt immer irgendwie mein Traum", entgegnet die Fitness-Influencerin. "Ich wollte immer so dünn, schlank sein und irgendwie international und auf Magazine und Foto-Shootings. Man kennt es ja."

Vanessa Mariposa: Privatjet-Business ist "dreckig"

Nach dem kurzen Ausflug zu Heidi Klum entschied sich die Influencerin dazu, als Stewardess anzuheuern. Während dieser Phase lernte Vanessa Mariposa auch ihren Ex-Freund, einen Piloten, kennen. Ganze sieben Jahre waren sie ein Paar, erzählt die Influencerin, ehe der Pilot sie mit anderen Stewardessen betrog.

Mehrerer Jahre betreute die einstige Stewardess Linienflüge, ehe sie zu einer Firma für Privatjets wechselte. Von nun an saßen im Flieger neben Musikstars wie Lady Gaga auch Fußball-Größen wie Lionel Messi.

Dass sich prominente Menschen gerne mal daneben benehmen, musste die TV-Bekanntheit damals am eigenen Leib erfahren. "Man braucht ein ganz, ganz, ganz dickes Fell", schätzt sie ihren alten Job ein. "Innerhalb von einer Sekunde war das ganze Bild zerstört", erinnert sich die Österreicherin an ihre Begegnungen mit Berühmtheiten zurück. Anmachsprüche und unhöfliche Kommentare waren keine Seltenheit.

Heute fliegt sie nicht mehr um die Welt. Stattdessen nimmt sie an diversen Reality-Shows teil, hat ihr eigene Fitness-App und sogar ein Bikini-Label.

Heidi Klum sprengt mit ihren Brüsten den Mikro-Clip – Video hält alles fest

Heidi Klum in erotischer Pose, halbnackt im Bett, Heidi Klum wackelt mit ihrem Po und filmt sich dabei, Heidi Klum unten ohne beim Naschen und Posieren: Das Top-Model liebt es offenbar, sich selbst und ihren Körper öffentlich in Szene zu setzen. Auf Social Media geizt sie ebenso wenig mit ihren Reizen wie bei Model-Jobs oder im Fernsehen. Nun präsentiert die 49-Jährige die gewaltige Zerstörungskraft ihrer Brüste – und die hat es in sich.

Zur Story