Bild: instagram/montage

Neues Ungemach für die Rapperin – Loredanas Konten eingefroren

22.06.2019, 10:08

Die Untersuchung gegen die Schweizer Rapperin Loredana Zefi geht weiter. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Luzern sperrte die Konten der Musikerin, wie das das Portal "Zentralplus" mit Verweis auf ein Urteil des Kantonsgerichts Luzernm berichtet. Auch auf ihr Bank-Tresorfach habe die Musikerin keinen Zugriff mehr.

Gegen Loredana wird wegen Verdachts auf Betrug ermittelt. Zu einem Mittel wie die Sperrung der Konten greifen die Untersuchungsbehörden meist, wenn der Verdacht besteht, dass das Geld auf den gesperrten Konten aus einem Verbrechen stammt. Wie "Zentralplus" berichtet, habe sich die Musikerin zunächst mit einer Beschwerde gegen die Sperrung gewehrt.

Loredana geht offenbar das Geld aus

Im Zusammenhang mit dieser Beschwerde stellte Zefis Anwalt interessanterweise ein Gesuch um unentgeltliche Rechtspflege. Darauf hat Anspruch, wer sich keinen Anwalt leisten und auch die Gerichtskosten nicht tragen kann. Dass die sonst gerne mit teurer Mode, Schmuck und Autos posierende Loredana dem Gericht gegenüber angibt, mittellos zu sein, überrascht.

Allerdings hat der Betroffene im Falle von gesperrten Konten keinen Zugriff auf die angesparten Reserven. Er oder sie ist darauf angewiesen, von den laufenden Einnahmen zu leben. Aus Sicht der Rapperin – die Ende Mai all ihre Festival-Auftritte für diesen Sommer absagte – sind das offenbar zu geringe Einnahmen, um einen Anwalt selber bezahlen zu können.

Doch bisher musste sich das Luzerner Kantonsgericht noch nicht mit der Frage befassen, ob Loredana Zefi tatsächlich mittellos ist. Wie "Zentralplus" berichtet, sei die Beschwerde gegen die Sperrung der Konten und des Tresorfachs zurückgezogen worden.

Aus dem Urteil gehen aber die Beweggründe für den Rückzug nicht hervor. Die Staatsanwaltschaft äußerte sich mit Verweis auf das laufende Verfahren nicht dazu und auch Loredana Zefi kommentierte die Sperrung ihrer Konten bisher nicht.

Das könnte euch auch interessieren:

Das wird Loredana vorgeworfen

Zefi ist die derzeit erfolgreichste Schweizer Künstlerin. Ihr Hit "Bonnie & Clyde" (zusammen mit ihrem Ehemann Mozzik) hat 47 Millionen Plays auf Spotify und 42 Millionen Klicks auf Youtube.

Die Vorwürfe gegen die Musikerin: Die Luzerner Rapperin soll daran beteiligt gewesen sein, ein Ehepaar um mehrere Hunderttausend Euro gebracht zu haben. Nach einer kurzen Festnahme ist sie mittlerweile wieder auf freiem Fuß.

(cbe)

Zuschauer "schockiert" nach "Stern TV"-Spezial mit Impfgegner – was RTL jetzt plant

Am Sonntag gab es bei RTL wieder eine Ausgabe von "Stern TV", diesmal jedoch in anderer Form als gewohnt: Statt Steffen Hallaschka führten Frauke Ludowig und Nikolaus Blome durch die Sendung. In sozialen Netzwerken erntete die Show massive Kritik – unter anderem, weil das Format "Der heiße Stuhl" ausgerechnet mit einem führenden Kopf der "Querdenker"-Bewegung wiederbelebt wurde. Zudem kam der serbische Ex-Fußballtrainer Dragoslav Stepanović zu Wort, der den Tennisstar Novak Djokovic auf streitbare Weise verteidigte.

Zur Story