Läuft trotzdem nicht schlecht bei Ed Sheeran.
Läuft trotzdem nicht schlecht bei Ed Sheeran.Bild: Getty Images / Vince Caligiuri / rvlsof /montage watson

Spotify: Der meistgehörte Musiker des Jahrzehnts... ist NICHT Ed Sheeran

04.12.2019, 09:07

28 Milliarden Mal wurden seine Lieder bei Spotify in den letzten zehn Jahren gestreamt – und machen ihn damit zum meistgehörten Musiker des Jahrzehnts. Zumindest bei der Streaming-Plattform. Und jetzt die Überraschung: Die Rede ist NICHT vom britischen Singer-Songwriter Ed Sheeran. Der schaffte es nur auf Platz zwei im Ranking – darf sich aber über einen anderen ersten Platz freuen.

Nein, Platz eins geht an den kanadischen Rapper Drake! Nach Drake und Ed Sheeran folgen Post Malone, Ariana Grande und Eminem.

Capi in Deutschland auf Platz 1

Der britische Folkpop-Musiker Sheeran hatte dafür bei den meistgestreamten Songs die Nase vorne. Sein Song "Shape of You" wurde 2,3 Milliarden Mal gespielt – und damit öfter als "One Dance" von Drake, Kyla und WizKid.

Spotify veröffentlichte auch die internationalen Jahrescharts für 2019. Der weltweit meistgehörte Künstler in diesem Jahr ist der US-amerikanische R&B-Musiker Post Malone. Den zweiten Platz belegt Billie Eilish, gefolgt von Ariana Grande.

In Deutschland schafft es der Berliner Rapper Capital Bra auf Platz Eins. Der meistgestreamte Song Deutschlands ist "Roller" von Apache 207.

Ist euer/e Lieblingsmusiker/in dabei? Oder habt ihr einen anderen Musikgeschmack? Schreibt es uns in die Kommentare!

(pcl / dpa)

Musik-Bands als Fußball-Wappen

1 / 30
Musik-Bands als Fußball-Wappen
quelle: instagram.com/_bands_fc / instagram.com/_bands_fc
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Tag Backstage mit einer weltbekannten Metal-Sängerin

Angst um Amaya: So geht es dem Sorgenkind von Bushido und Anna-Maria Ferchichi heute

Am 11. November 2021 wurden Bushido und Anna-Maria Ferchichi Eltern der Drillingsmädchen Leonora, Naima und Amaya. Eines der drei Babys musste nach dessen Geburt weitere 13 Tage im Krankenhaus bleiben und medizinisch überwacht werden. Bereits vor der Entbindung der Kinder gab es Komplikationen, lange bangten die Eltern sogar um das Leben ihrer kleinen Tochter Amaya. Zwischenzeitlich sah es so aus, als würde sie es nicht schaffen. Wie es dem Sorgenkind heute geht, verriet Anna Maria nun auf Instagram.

Zur Story