Fler

Rapper Fler hat für die Zukunft noch einiges geplant. Nicht alles dürfte Rapkollege Bushido gefallen. Bild: Fler / Katja Kuhl

Fler mit großer Ankündigung – das dürfte Bushido nicht gefallen

Um den Berliner Rapper Fler ist es nie völlig ruhig. Um sein Label Maskulin war es das in den letzten zwei Jahren allerdings schon. Zumindest, wenn man die Liste der neuen Signings betrachtet. Es waren nämlich genau null.

Nachdem die letzten Signings des 39-Jährigen, Jalil und Monsenu das Label verlassen hatten, nahm er erstmal keine neuen Künstler unter Vertrag. Umso überraschender ist, dass der erste neue Rapper auf dem Label niemand geringeres als der Ex-EGJ-Rapper und Freund von Fler, Bass Sultan Hengzt ist.

Fler hält nichts von "CCN"-Re-Release

Im Interview auf dem YouTube-Kanal "16Bars"spricht der Deutschrapper über seinen Kumpel, der jetzt für sein Label arbeitet. Er spricht auch über Bushido.

"Ich werd neue Sachen machen, neue Projekte wo die Leute sagen werden 'boah krass, guck ma, das ist ein Klassiker'."

Rapper Fler

Von der Ankündigung Bushidos, ein Re-Release der erfolgreichen Albumreihe "Carlo Cokxxx Nutten" machen zu wollen, hält Fler, der zusammen mit Bushido die Alben in Kollaboration veröffentlicht hat, jedoch nichts. Ihm ginge es darum, in die Zukunft zu blicken. "Ich halt doch nicht fest an irgendwelchen Sachen vor 20 Jahren und w*chs mir da dann einen drauf und hin und her", betont der Berliner.

"CCN" könnte trotzdem weitergehen – mit einer großen Änderung

Eine Fortsetzung der "CCN"-Reihe schließt er allerdings auch nicht aus. So kündigt er an: "Für mich ist es so, ich werd noch neue CCNs machen. Ich werd neue Sachen machen, neue Projekte wo die Leute sagen werden 'boah krass, guck ma, das ist ein Klassiker'."

Hier könnte ihr das Interview in voller Länge sehen:

abspielen

Video: YouTube/16BARS

Was Bushido ein Dorn im Auge sein könnte, ist, dass Fler offenbar plant, ihn auf kommenden Platten unter dem "CCN"-Siegel durch Bass Sultan Hengzt zu ersetzen. "Und wenn wir wieder mal CCN machen, vielleicht Hengzt und ich Ende des Jahres", spekuliert der Musiker.

(vdv)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Katja Krasavice feiert Rekord: "Geschichte geschrieben"

Seit Freitag ist es offiziell: Die YouTuberin Katja Krasavice hat geschafft, was keiner Frau vor ihr gelungen ist. Mit ihrem zweiten Album "Eure Mami" landete die 24-Jährige zum zweiten Mal auf Platz 1 der deutschen Album-Charts und wird damit die erste deutsche Rapperin, die das auf die Beine stellt. Krasavices erstes Album hieß "Boss Bitch".

Der Rap in Deutschland hat sich über die Jahre verändert. Standen in vergangenen Jahren Rapper eher für harten Straßenrap, ist das Musikgenre …

Artikel lesen
Link zum Artikel