Katja Krasavice sorgt immer wieder für Aufsehen – eine Tierschutzorganisation geht sie für ihr neues Musikvideo an.
Katja Krasavice sorgt immer wieder für Aufsehen – eine Tierschutzorganisation geht sie für ihr neues Musikvideo an. Bild: Screenshot / Instagram / katjakrasavice

Katja Krasavice bekommt heftige Kritik von Tierschützern für neues Musikvideo

14.02.2022, 17:48

Katja Krasavice hat nachgelegt: Die Rapperin, die ihre Karriere nicht mit Musik, sondern mit ihrem Youtube-Channel startete, hat gerade erst ihr drittes Studioalbum "Pussy Power" veröffentlicht. Zuvor startete die 25-Jährige unter anderem mit einem Feature mit dem Rapper Fler durch und geht seit jeher offen mit ihrer Freizügigkeit um. Ihre Vorgängerplatte "Eure Mami" schaffte es sogar vier Wochen lang an die Spitze der deutschen Charts.

Auch ihre neueste Single-Auskopplung "Onlyfans", die parallel zum Album-Release samt Musikvideo online ging, ist auf Youtube ein voller Erfolg: Nach drei Tagen sammelte der Clip bereits knapp 1,5 Millionen Klicks. Einige tierische Protagonisten hätten laut der Jugendorganisation PETA Zwei darin aber lieber keine Rolle spielen sollen. Auf Instagram wird heftige Kritik an offenbar gefärbten Kaninchen und einer Nacktkatze geübt.

Offenbar eingefärbte Kaninchen sorgen für Kritik

Zunächst beginnt das Musikvideo mit einer Aufnahme von Influencer Ron Bielecki, der aus einer Biermix-Flasche trinkt und sich im Bett zusammen mit einer Nacktkatze den neuen Katja-Clip anschaut. Die Künstlerin posiert nicht nur mit verschiedenen Autos, sondern in verschiedenen Ausschnitten auch mit einem offenbar eingefärbten Kaninchen.

Katja Krasavice mit weiteren Videodarstellerinnen und Kaninchen.
Katja Krasavice mit weiteren Videodarstellerinnen und Kaninchen.Bild: Screenshot / Youtube / KATJA KRASAVICE MUSIC

Fünf weitere Darstellerinnen halten ebenfalls Kaninchen in verschiedenen Farben, die mit ihren Outfits farblich angestimmt sind. Dazu tragen sie Haarreifen mit Hasenohren. In einem Statement auf der PETA-Zwei-Instagram-Seite bemängelt die Organisation die Auftritte aller gezeigten Tiere:

"Musikerin und Influencerin Katja Krasavice missbraucht für ihr Video zum neuen Song 'Onlyfans' offenbar gefärbte Kaninchen sowie eine Nacktkatze."

Zunächst heißt es in dem Post ganz allgemein über Tiere vor der Kamera: "Dass lebende Tiere für Musikvideos, Filme oder Fotoshootings benutzt werden, ist weder zeitgemäß noch tiergerecht. Alle Tiere leiden an Sets – und all diese Tiere fristen ein Leben in Gefangenschaft, werden für Unterhaltungszwecke ausgebeutet und, wie in diesem Fall, sogar körperlich angegangen, indem ihr Fell gefärbt wurde."

Kaninchen seien sensible Lebewesen und eben keine Kuscheltiere, wie PETA Zwei weiter schreibt. "An einem Set werden sie einem hohen Stress ausgesetzt und können bei Angst ihrem natürlichen Fluchtinstinkt nicht nachgehen. Wenn sie festgehalten werden, müssen sie die Situation aushalten." Auf das Färben bezogen, gibt die Tierschutzorganisation außerdem zu verstehen, dass Fellpflege gerade für Kaninchen sehr wichtig sei, diese werde durch das gefärbte Fell erschwert. Unnatürliches Aussehen beeinflusse zusätzlich die Kommunikation mit Artgenossen.

Nacktkatze ist zweiter Kritikpunkt an Katja Krasavices Video

Um Fell, dieses Mal allerdings fehlendes, ging es auch beim Auftritt der Nacktkatze an der Seite von Ron Bielecki. "Nacktkatzen sind sogenannte Qualzuchten. Sie leiden oftmals unter Hautkrankheiten und zudem fehlen die zur Orientierung wichtigen Tasthaare", konstatierte PETA Zwei schließlich zu diesem Tier.

Ron Bielecki mit einer Nacktkatze in "Onlyfans".
Ron Bielecki mit einer Nacktkatze in "Onlyfans".Bild: Screenshot / Youtube / KATJA KRASAVICE MUSIC

Katja Krasavice selbst hat sich zu den Vorwürfen noch nicht geäußert. Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt auch, ob das Fell der Kaninchen tatsächlich gefärbt gewesen ist oder ob es sich dabei um einen nachträglichen Videoeffekt handelt. Zumindest erweckt der Clip den Anschein einer sehr hochwertigen Produktion. Den Vorwurf die Nacktkatze betreffend, gäbe es aber wohl so einfache keine Entschuldigung.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Insider verrät: Queen Elizabeth II "vereehrt" Prinz Harry

Zwei Jahre ist es her, dass Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan ihre Verpflichtungen als Senior-Royals abgelegt und dem britischen Königshaus den Rücken gekehrt haben. Inzwischen leben die beiden in der kalifornischen Stadt Montecito und besuchen London nur noch zu seltenen, besonderen Anlässen – wie beispielsweise dem 70. Thronjubiläum der Queen, das Anfang Juni gefeiert wurde.

Zur Story