Taylor Swift performs during the Reputation Stadium Tour opener at University of Phoenix Stadium on Tuesday, May 8, 2018, in Glendale, Ariz. (Photo by Rick Scuteri/Invision/AP)

Taylor Swift überraschte ihre Fans mit einem neuen Album. Bild: Invision / Rick Scuteri

Taylor Swift gesteht peinlichen Fehler auf "Evermore"-Cover – aber Fans glauben ihr nicht

Mit "Evermore" veröffentlichte Taylor Swift vergangene Woche nach "Folklore" ihr bereits zweites Album des Jahres, das zudem wie aus dem Nichts kam und ihre Anhänger überraschte. Wohl nur wenige Stars waren während der Corona-Quarantäne derart produktiv wie sie. Auch die neuen Songs sorgen bei den Fans wieder für Begeisterung.

Allerdings gibt die aktuelle Platte auch ein großes Rätsel auf – oder zumindest war das bis gestern so. Nun nämlich verriet die Sängerin bei "Jimmy Kimmel Live", was es mit dem Wort "Woodvale" auf sich hat, das etwas versteckt in weißer Schrift auf dem "Evermore"-Cover prangt.

Taylor Swifts Codewort "Woodvale"

Fans hatten bereits spekuliert: Ist "Woodvale" ein Hinweis auf ein schon bald erscheinendes weiteres Überraschungsalbum der Sängerin? Nicht wirklich, wie sich nun herausstellt.

Taylor Swift verrät bei Jimmy Kimmel, dass sie einen Leak der Alben-Titel "Folklore" und "Evermore" um jeden Preis vermeiden wollte. Über ihre Arbeit an "Folklore" sagte sie: "Ich hatte zu viel Angst, meinen engsten Teamkollegen und dem Management den Titel meines Albums zu verraten."

Somit dachte sie sich den Fake-Titel "Woodvale" aus, der aus ebenso vielen Buchstaben wie "Folklore" besteht. Swift kreierte zur Sicherheit sogar falsche Alben-Cover mit dem "Woodvale"-Schriftzug. Dann aber wurde der Star unachtsam:

"Ich habe diese Attrappe gemacht, dann aber beschlossen, dass ich eigentlich keinen Titel auf den Albumcovers haben möchte, und vergessen, den falschen Codenamen zu entfernen."

Demnach hat "Woodvale" auf dem "Evermore"-Album also eigentlich gar nichts zu suchen. Vielmehr unterlief Taylor Swift einfach eine ziemlich doofe Panne.

Taylor Swifts Fans sind skeptisch

Gegenüber Jimmy Kimmel beharrt die Sängerin darauf, dass diese Geschichte wirklich stimmt. Ihre Fans zeigen sich in sozialen Netzwerken aber skeptisch. Eine Twitter-Userin zum Beispiel kommentierte die Erklärung mit: "Nee, ich glaube ihr nicht eine Sekunde lang."

Ein anderer Fan meint: "Um meiner Gesundheit willen entscheide ich mich, zu glauben, dass das eine Lüge ist." Ein drittes Überraschungsalbum nach "Folklore" und "Evermore" in naher Zukunft wäre eben doch zu schön.

Ob Taylor Swift die Fans nur an der Nase herumführt und schon heimlich am nächsten Album tüftelt, wird die Zeit zeigen. Dass ausgerechnet einem Weltstar wie ihr ein so krasser Fehler unterläuft, der vor dem Release von ihrem Umfeld unbemerkt bleibt, ist nun einmal nicht sehr wahrscheinlich.

(ju)

Nie wieder Plastik: Geschwisterpaar begeistert bei "Höhle der Löwen" – Dümmel führt sie hinters Licht

Das Geschwisterpaar Antonia (24) und Alexander Cox (39) haben einen grünen Daumen – und bald könnten sie sich auch ein goldenes Näschen verdienen. Denn mit ihrer Erfindung haben sie bei "Die Höhle der Löwen" überzeugt. Nach eigenen Angaben haben sie den "wohl nachhaltigsten Pflanztopf der Welt" erfunden.

Während Ebru Erkunt (42) die Löwen weniger mit ihrem Produkt und dafür mehr mit ihrem Stehvermögen überzeugte, stimmte bei den Gründern des Start-ups Aumio eigentlich alles. Gleich drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel