Unterhaltung
Bild

Capital Bra ist nicht nur für seine Musik bekannt, er mischt auch auf dem Markt für Tiefkühl-Pizzen mit. bild: instagram/gangstarella

Capital Bra baut sein Pizza-Geschäft aus

Sein Multi-Millionen-Unternehmen wächst: Capital Bra erobert den Pizza-Markt weiter. Die Gangstarella-Pizzen in den Sorten Rindersalami und Grillgemüse gibt es seit letztem Jahr in sämtlichen Rewe-, Edeka- und Kaufland-Filialen für vier Euro zu kaufen. Nun präsentierte der Berliner Rapper seinen rund 4 Millionen Followern auf Instagram zwei neue Sorten: "Sucuk" und "Thunfisch" sollen wohl bald auf den Markt kommen. "Das ist keine Werbung, ich feier nur", schreibt Capital Bra unter sein Video.

Capital Bras Plattenfirma Universal hatte nach dem Launch der ersten Pizza-Runde mitgeteilt, dass innerhalb einer Verkaufswoche eine halbe Million Tiefkühl-Pizzen ausgeliefert wurden. Die Tiefkühl-Truhen waren in sämtlichen Supermärkten ständig ausverkauft, die Fans feierten die Pizzen im Netz.

Im Juni vergangenen Jahres wurde dann sogar die Millionen-Marke geknackt. Es scheint eine wahre Erfolgsgeschichte zu sein.

Sein Label Universal Music bestätigte am Donnerstag den Pizza-Nachschub. Gemeinsam mit der Freiberger Convenience Food Group habe der Rapper die Sorten "Thunfisch" und "Sucuk" - und damit auf Wunsch seiner Fans eine Halal-zertifizierte, also nach islamischem Glauben erlaubte "Sucuk"-Tiefkühlpizza - entwickelt, teilte die Plattenfirma mit.

Die Fans des Rappers freuen sich jedenfalls über die neuen Sorten und reagieren auf Capital Bras Instagram-Seite mit rund 270.000 Likes.

(pas)

watson live dabei

Bushido-Prozess: Rapper darf aussagen – aber nicht gegen Arafat Abou-Chaker

Eigentlich sollte der Mittwoch der erste richtig interessante Tag im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker werden. Nach zwei Verschiebungen sollte der Rapper Bushido, der als Nebenkläger auftritt, aussagen. Ursprünglich war das bereits für vergangene Woche geplant, aufgrund diverser Anträge der Verteidigung wurde es dann aber auf Montag verschoben. Da wiederum fiel der Verhandlungstag aus – sodass nun am Mittwoch der große Tag sein sollte.

Tatsächlich sagte Bushido auch aus – allerdings nicht so, …

Artikel lesen
Link zum Artikel