Nicola Coughlan hat gleich mehrere Netflix-Verpflichtungen. Das brachte sie in eine niederschmetternde Situation.
Nicola Coughlan hat gleich mehrere Netflix-Verpflichtungen. Das brachte sie in eine niederschmetternde Situation.Bild: Netflix

"Es war niederschmetternd": "Bridgerton"-Star packt über Produktionschaos bei Netflix aus

03.04.2022, 08:15

Wenig überraschend ist die zweite Staffel von "Bridgerton" direkt nach ihrem Release am 25. März auf dem ersten Platz der Netflix-Top-Ten gelandet, schließlich hatte bereits Staffel eins Ende 2020 sämtliche Rekorde bei dem Streaming-Dienst gebrochen. Zwar gibt es diesmal auch laute Fan-Kritik, die Aufrufzahlen dürften aber dennoch wieder extrem hoch sein.

Nicola Coughlan zählt als Lady Whistledown zu den vielen Rückkehrern der zweiten Staffel, allerdings war die Produktion für sie mit einer Menge Stress verbunden, da sie daneben noch in eine weitere Netflix-Serie involviert ist, was sich 2021 bitter rächte. Bei "Digital Spy" erzählte sie nun, wie die Drehpläne komplett durcheinanderkamen.

"Bridgerton"-Star muss in anderer Serie kürzertreten

Vielen Netflix-Abonnenten ist Nicola Coughlan nicht nur aus "Bridgerton", sondern auch durch "Derry Girls" bekannt. Die Drehs zum letztgenanntem Projekt waren ursprünglich für den Januar 2021 angesetzt, was für Nicolas Terminkalender kein Problem war. Zu diesem Zeitpunkt sei sie "völlig frei" gewesen.

Dann aber wurde es kompliziert, denn Netflix verschob die Produktion von "Derry Girls" – und plötzlich wurde die Komödie parallel zu "Bridgerton" gedreht. Für die Schauspielerin bedeutete dies unweigerlich, dass Prioritäten gesetzt werden mussten. Da "Bridgerton" vertraglich ihr "First Call" ist, wurden bei "Derry Girls" Abstriche gemacht. Hier fiel ihre Rolle in Staffel drei daher am Ende kleiner aus als geplant.

Zwar ist "Bridgerton" die eindeutig erfolgreichere Serie, doch offensichtlich ist dem Star auch "Derry Girls" sehr ans Herz gewachsen. Im Interview klagt Nicola:

"Es war niederschmetternd für mich, denn ich wollte das alles machen."

Dementsprechend sei das letzte Jahr "sehr schwierig" für sie gewesen. "Ich werde nicht lügen, es ist (...) so ein Hin und Her verschiedene Projekte zu managen", stellt Nicola klar. Die First-Call-Situation zugunsten von "Bridgerton" habe bei ihr "wahnsinnigen Stress" ausgelöst.

Nicola Coughlan verspricht guten "Derry Girls"-Abschluss bei Netflix

Staffel drei von "Derry Girls", die zugleich die letzte sein wird, hat bislang noch kein Release-Datum, mit einer Veröffentlichung wird im Sommer gerechnet. Immerhin: Nicola Coughlan glaubt, dass das Finale die Zuschauer trotz der zurückliegenden Komplikationen überzeugen kann. "Ich glaube, die Fans der Show werden glücklich sein. Ich denke, es ist ein wirklich schöner Abschied", zeigt sie sich abschließend zuversichtlich.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"ABBA Voyage" befriedigt langjährige Fan-Sehnsüchte – auch ohne die Stars

Als ABBA 1982 ihren vorerst letzten gemeinsamen Auftritt absolvierten, waren viele ihrer Fans noch gar nicht geboren. Sie waren die erste Band, deren Musik ich bewusst hörte und mochte – meine Mutter ist schuld. Während so vieler Autofahrten ließ sie "ABBA Gold" auf Kassette durchlaufen und irgendwie machten diese Songs etwas mit mir, obwohl ich natürlich kein Wort von dem verstand, was Agnetha Fältskog und Frida Lyngstad da sangen. Ich war drei oder vier Jahre alt und mit Benny Anderssons Klavier-Comeback am Ende von "Chiquitita" erschloss sich mir ein Universum.

Zur Story