Unterhaltung
Bild

So emotional hat man die Sängerin selten gesehen: Lena spricht unter Tränen über die Trennung von ihrem Ex-Freund Max instagram/lenameyerlandrut

"Dachte, dass das für immer ist" – Lena Meyer-Landrut spricht unter Tränen über Trennung

Anfang des Jahres gab Lena Meyer-Landrut bekannt, dass sie sich von ihrem langjährigen Freund Max von Helldorff getrennt habe. Nach achtjähriger Beziehung zerbrach die Liebe zwischen dem Basketballer und der Sängerin.

Weiter äußerte sich die 28-Jährige nicht mehr zu der Trennung – bis jetzt.

Denn am Montag veröffentlichte Lena ein emotionales Video auf Instagram, in dem sie die Trennung erstmals thematisiert. Im Gespräch über ihr Album und dessen Entstehungsprozess spricht die ehemalige ESC-Gewinnerin auch über die "vielen schweren Zeiten", durch die sie im Schreibprozess gegangen ist.

Lena spricht erstmals unter Tränen über die Trennung

In dem vierminütigen Video interviewt sich die Sängerin selbst und fragt: "Du hast so viel Zeit und Energie in dein Album gesteckt. Was daran hast du geliebt und was daran war schwierig?"

"Eigentlich habe ich alles geliebt," lautet Lenas Antwort auf ihre eigene Frage. Besonders habe sie die schweren Zeiten geliebt. Die darauffolgende Szene zeigt Lena ungeschminkt und verweint an einer Fensterbank sitzen.

"Vielleicht trifft man ja noch einmal jemanden," sagt sie während sie sich die Tränen aus dem Gesicht wischt, "bei dem man das nochmal glaubt. Weil ich wirklich dachte, dass das für immer ist."

Lena Meyer-Landrut: "Es tut mir leid, weil ich das nicht geplant habe"

Mit "das" meint Lena Meyer-Landrut wohl die Beziehung zu Max von Helldorff. Sie habe die Beziehung beendet, hieß es damals in den Medien. Diese Vermutung bestätigt die Sängerin auch mit ihrem nächsten Satz:

"Wenn man es dann bemerkt hat und wenn man es auch durchzieht, dann ist es auch befreiend." Trotz dieser Befreiung tue es ihr allerdings leid.

"Es tut mir richtig leid, weil ich das nicht geplant habe," weint sie weiter.

In dem Video erklärt die Künstlerin, dass es viele schwere Zeiten während der Arbeit an ihrem Album gegeben habe – "nicht nur beruflich, sondern auch privat".

Doch irgendwie seien die schweren Zeiten auch die guten Zeiten, schließt sie letztlich. Denn sie wären "wichtig und essentiell (...), vielleicht sogar unbedingt notwendig“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Only Love,L

Ein Beitrag geteilt von Lena (@lenameyerlandrut) am

Ihre Fans reagieren durchweg positiv auf Lenas emotionales Video. Sie habe mit ihren Worten sogar viele von ihnen ebenfalls zu Tränen gerührt. "Wow... Tränen in den Augen🖤", kommentierte eine Nutzerin zum Bespiel oder: "Hab so geheult... Lena du bist so unglaublich, stark dass du solche Bilder veröffentlichst wirklich mein größter Respekt!" eine andere.

(jr)

Heute auch interessant:

Diese Promis sollten unbedingt in die Politik gehen

Lena Meyer-Landrut trennt sich von ihrem Freund

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Till Lindemann schockt mit Video – wie echt sind die skandalösen Szenen?

Er ist immer für einen Aufruhr zu haben: Till Lindemann. Kürzlich hat es sein blutiges und sexualisiertes Musikvideo in die Schlagzeilen gebracht. Aber war das, was Fans in der unzensierten Version sehen konnten, wirklich echt?

Für seinen neuesten Song "Knebel" ließ sich Till Lindemann, der Sänger von Rammstein, etwas ganz Besonderes einfallen. Zunächst teaserte er das Video an – in dem kurzen Schnipsel war der Sänger als Wasserleiche zu sehen. Die "unzensierte" Fassung des Videos sollte …

Artikel lesen
Link zum Artikel