Unterhaltung
Prominente

Einmalige "Let's Dance"-Panne: RTL-Mitarbeiter klärt auf

Joachim Llambi und Daniel Hartwich mussten in Show 7 improvisieren.
Joachim Llambi und Daniel Hartwich mussten in Show 7 improvisieren.bild. rtl screenshot
Prominente

Unterbrechung bei "Let's Dance": RTL-Mitarbeiter spricht über Licht-Panne

20.04.2024, 14:16
Mehr «Unterhaltung»

In Show 7 von "Let's Dance" am 19. April ging so einiges daneben: Valentin Lusin fiel auf dem Parkett einfach um, das Oberteil von Ann-Kathrin Bendixen öffnete sich – und dann war da auch noch die Licht-Panne direkt vor dem Auftritt von Mark Keller und Kathrin Menzinger.

"Das ist auch noch nie vorgekommen: Das Licht ist kaputt", wunderte sich Daniel Hartwich in der Show. Mehrere Minuten lang musste im Halbdunkeln improvisiert werden und so suchte der Moderator den Dialog mit Joachim Llambi. Unter anderem witzelte Hartwich: "Ich gehe davon aus, dass mehrere Leute gerade entlassen werden. Und die, die jetzt neu eingestellt werden, machen die Glühbirnen rein."

In einem neuen Video erklärt nun der Lichttechniker von RTL persönlich, was genau in der Live-Show schiefgelaufen ist.

So kam es zur "Let's Dance"-Panne

"Unsere Lichtpulte sind alles einzelne Computer. Man kann es sich so vorstellen, dass man einen Brief schreibt und Word abstürzt", beschreibt der Lichttechniker Udo bei RTL die missliche Situation im Nachhinein.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Das Problem: Ausgerechnet während der Live-Show gab es einen Total-Ausfall. Dementsprechend ergänzt der Mitarbeiter: "Leider hat sich bei unserem Computer das ganze Netzwerk aufgehängt und somit war keines unserer Pulte mehr da. Es war alles weg."

Immerhin dauerte die Behebung des Problems nicht so lange wie befürchtet. Daniel Hartwich kündigte zwischenzeitlich eine Zwangspause von fünf Minuten an, aber nur wenige Momente, nachdem er dies ausgesprochen hatte, war alles schon wieder in Ordnung.

Schwierige Situation für Mark Keller

Unmittelbar Leidtragender der Panne war Mark Keller, der gerade an der Reihe war und erst einmal auf heißen Kohlen saß. Sollte er wegen des Vorfalls nervös gewesen sein, ließ sich der Schauspieler jedenfalls nichts anmerken: Er brachte das Studio mit einem Charleston zum Beben und fuhr die maximale Punktzahl (30) ein.

Wenig überraschend reichte es in der Endabrechnung dann auch locker fürs Weiterkommen. Sollte der "Bergdoktor"-Darsteller die Leistung in der kommenden Woche wiederholen können, dürfte er endgültig als Mit-Favorit auf den Titel "Dancing Star" gelten, dabei schien bislang Gabriel Kelly die Nase vorn zu haben. Eben der schwächelte zuletzt ein wenig.

Bei Social Media wurde nach der Sendung aber nicht nur Mark Kellers Performance, sondern vor allem auch die Choreografie von Kathrin Menzinger gelobt. "Kathrin hat wieder so eine wahnsinnig tolle Arbeit geleistet. Wow, ich liebe diesen Tanz so sehr!", schwärmte eine Userin bei Instagram.

Private Details: Esther Sedlaczek spricht über Beziehung zu ihrem Vater

Esther Sedlaczek ist erfolgreiche TV-Moderatorin, steht unter anderem für die "Sportschau" vor der Kamera, außerdem ist sie verheiratet und hat zwei Kinder. Ihre Familiengeschichte ist aber nicht unkompliziert: Ihren leiblichen Vater Sven Martinek, der als Schauspieler ("Der Clown") selbst im Rampenlicht steht, lernte sie erst kennen, als sie 16 Jahre alt war.

Zur Story