Im Podcast "Künstliche Intelligenz" mit Laura Karasek nimmt Sophia Thomalla kein Blatt vor den Mund.
Im Podcast "Künstliche Intelligenz" mit Laura Karasek nimmt Sophia Thomalla kein Blatt vor den Mund.
Bild: sophiathomalla/instagram

Sophia Thomalla schockt Kollegin mit Geständnis: "Nicht gerne nackt"

17.09.2021, 15:57

Sophia Thomalla ist nicht nur ein gerngesehener Gast im Fernsehen (jüngst stand sie als Gast-Jurorin für "Das Supertalent" vor der Kamera), sondern auch ein beliebtes Werbegesicht. So posierte sie beispielsweise für den Hochglanzkalender des Startup-Unternehmens Schüttflix und zeigte sich dabei von ihrer sexy Seite. Impressionen vom Shooting teilte sie später über Instagram.

Vor diesem Hintergrund traf die 31-Jährige nun im Podimo-Podcast "Künstliche Intelligenz" eine Aussage, die zumindest ihre Co-Moderatorin Laura Karasek kalt erwischte. Die beiden wurden sich dann allerdings schnell einig.

Sophia Thomalla ist nicht gerne nackt

Erst am 7. September postete Thomalla auf ihrem Social-Medial-Kanal eine Schüttflix-Aufnahme, auf der sie offensichtlich keinen BH trägt – ihre Brüste sind nur teilweise und auch nur durch einen Blazer verdeckt. Geht es allerdings darum, komplett nackt zu sein, hat die "Are You the One?"-Moderatorin hingegen klare Vorbehalte. In der jüngsten "Künstliche Intelligenz"-Ausgabe erzählt sie:

"Ich bin generell nicht gerne nackt. Ich kann auch nicht nackt schlafen."

Laura Karasek ist durch diese Ansage erst einmal ein bisschen aus der Fassung gebracht. "Bei dir überrascht mich das. Ich habe gedacht, du wärst gerne nackt", entgegnet sie, und spricht mit dieser Einschätzung sicherlich auch stellvertretend für viele Fans von Sophia.

Verstehen kann sie die Position ihrer Kollegin jedoch allemal. "Ich mag das auch nicht. Ich möchte etwas haben, das mich umhüllt", fügt Laura entsprechend hinzu. Daraufhin wiederum legt Sophia noch einmal nach und ergänzt: "Finde ich auch. Und wenn es auch nur ein altes, zu großes T-Shirt ist."

Thomalla spricht Klartext über "Schlag den Star"-Sieg

Sophia Thomallas Sieg bei "Schlag den Star" gegen Evelyn Burdecki Ende August war übrigens ebenfalls ein Thema im Podcast. Nach einem Hindernisparcour auf Dosen-Stelzen wähnte sie sich bereits als Gewinnerin, musste den Geldkoffer aber erst einmal wieder abgeben. "Du musst mit Becher und Fuß über die Linie und das war leider nicht der Fall", stellte Elton fest. Dann holte sich die Berlinerin den Sieg im nächsten Anlauf.

Bei "Künstliche Intelligenz" beschrieb Sophia jetzt im Nachhinein, wie sehr die traditionell sehr lange Spiel-Show an ihrer Substanz kratzte: "Das Oberkrasseste ist, dass ich nachts um ein Uhr bei 'Schlag den Star' so die Nerven verloren habe, weil das alles so lange gedauert hat, dass ich wirklich auf Toilette war und fünf Minuten meditiert habe." Diesen Tipp habe ihr ihr Fitnesstrainer zur besseren Konzentration gegeben – offensichtlich hat es geholfen.

(ju)

Interview

Gil Ofarim nach Antisemitismus-Eklat: "Habe nicht damit gerechnet, was das für Wellen schlägt"

Vor rund einer Woche machte Gil Ofarim mit einem Video einen antisemitischen Vorfall in einem Leipziger Hotel öffentlich. Der Sänger berichtete auf Instagram, ein Mitarbeiter des Hotels habe ihn aufgefordert, seine Kette mit einem Davidstern einzupacken, nachdem "irgendeiner aus der Ecke" ihn bereits zuvor darum gebeten haben soll. Erst dann dürfe er einchecken. Zuvor sei er beim Einchecken lange Zeit nicht berücksichtigt worden.

Im Interview mit watson spricht Ofarim nun darüber, wie es ihm …

Artikel lesen
Link zum Artikel