Oliver Pocher ist für seine spöttischen Witze bekannt.
Oliver Pocher ist für seine spöttischen Witze bekannt.Bild: imago images / imago images

Oliver Pocher lästert über Heidi Klums Foto

03.05.2022, 06:4103.05.2022, 06:42

Sich über andere Menschen lustig zu machen, gehörte schon immer zum Job von Oliver Pocher. Das hat sich in jüngster Vergangenheit noch verstärkt, denn nun zieht er nicht nur in seinen Comedy-Programmen oder bei öffentlichen Auftritten Leute durch den Kakao, sondern auch im Netz. Vor allem in seiner sogenannten "Bildschirmkontrolle" auf Instagram lästert er seit über zwei Jahren regelmäßig über Influencer und andere Social-Media-Stars. Fast zwei Millionen Follower schauen ihm dabei zu. Aber auch "richtige" Stars sind vor Pochers Witzen nicht sicher.

Oliver Pocher: Darum witzelt er über Heidi Klum

Sein neuestes "Opfer" in diesem Zusammenhang: Model und "GNTM"-Chef-Jurorin Heidi Klum. Die 48-Jährige veröffentlichte diese Woche einen Clip auf Instagram, in dem sie verfremdet durch einen Filter zu ihrem Lied "Chai Tea with Heidi" tanzt, den sie zusammen mit Snoop Dogg aufgenommen hat.

In dem kurzem Video rekelt sich die Hobby-Musikerin lasziv vor der Kamera und präsentiert ihren flachen Bauch, indem sie ihr Oberteil hochzieht. Im Hintergrund ist außerdem ihr Mann Tom Kaulitz zu sehen. Oliver Pocher repostete den Beitrag in seiner Instagram-Story und schrieb dazu spöttisch:

"Wenn du einfach immer 12 bleibst."
Oliver Pocher macht sich über ein Video von Heidi Klum lustig.
Oliver Pocher macht sich über ein Video von Heidi Klum lustig.screenshot instagram.com/oliverpocher

Schlagabtausch zwischen Oli und "Bachelor"-Eva

Aber nicht nur Heidi Klum wurde zu Pochers Zielscheibe, sondern auch die Ex-"Bachelor"-Kandidatin und Neu-Mama Evanthia Benetatou. In seiner Instagram-Story kommentierte er einen Clip von Eva, der sie singend auf dem Beifahrersitz eines fahrenden Autos zeigt. Die Aufnahme stammt vom Fahrer des Autos. Dazu schrieb der 44-Jährige ironisch:

"Wenn dich der Fahrer während der Fahrt filmt. Baby hat höchstwahrscheinlich hinten eh grad geschlafen."
Auch Evanthia Benetatou bekommt ihr Fett weg.
Auch Evanthia Benetatou bekommt ihr Fett weg. screenshot instagram.com/Evanthia Benetatou

Diese Spitze ließ Eva nicht unkommentiert und giftete zurück: "Mensch Pocher, da habe ich dich schon blockiert und du stalkst mich über andere Profile. Deine Kinder könnten deine Aufmerksamkeit mehr gebrauchen als ich."

Und weiter erklärte sie. "Mein Kind saß nicht im Auto, also hör auf, über andere Menschen Unwahrheiten zu verbreiten." Sie habe Oli und seine Frau Amira bewusst blockiert, weil sie der Meinung sei, dass "bösartige" Menschen kein gutes Vorbild seien, fügte sie hinzu und ergänzte. "Was wirst du deinen Kindern eines Tages erzählen? 'Ich habe mein Geld verdient, indem ich meine Mitmenschen durch den Kakao gezogen habe?!' Sie werden sicher nicht stolz auf dich sein."

Trotzdem gab sie ihren Fehler zu und entschuldigte sich auch direkt dafür: "Aber ja: blöde Aktion. Sorry for that. Kein Handy am Steuer. Ich hätte schimpfen statt singen sollen."

Es ist nicht das erste Mal, dass Oli und Eva aneinandergeraten. Vor einigen Monaten kritisierte der Comedian Evas Entschluss, ihren Sohn im Fernsehen und im Netz zu zeigen, obwohl sie vorher geplant hatte, dies nicht zu tun. Seine Meinung dazu lautete: "Vollbratpfanne ohne Daseinsberechtigung bleibt halt Vollbratpfanne."

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Sommerhaus der Stars": RTL-Zuschauer kalt erwischt von neuem Cast

"Das Sommerhaus der Stars" gehört zu den erfolgreichsten Trash-Shows im Fernsehen und auch dieses Jahr schickt wieder verschiedene prominente (oder auch weniger prominente) Pärchen in den Ring. Am Wochenende gab der Sender den Cast für die nächste Staffel bekannt, der mit der einen oder anderen Überraschung aufwartet: Gleich mehrere (Ex-)Profi-Fußballer sind am Start, darunter niemand Geringeres als Kultkicker Mario Basler.

Zur Story