Unterhaltung
Prominente

ARD: Judith Rakers hat nach TV-Aus Albträume wegen der "Tagesschau"

Judith Rakers war am 20. April zu Gast bei "Verstehen Sie Spaß?".
Judith Rakers war am 20. April zu Gast bei "Verstehen Sie Spaß?".bild: ard
Prominente

Judith Rakers legt "Tagesschau"-Geständnis bei "Verstehen Sie Spaß?" ab

21.04.2024, 09:11
Mehr «Unterhaltung»

2024 gab Judith Rakers überraschend ihren Job als Sprecherin der "Tagesschau" ab. Ihren letzten Auftritt in der Nachrichtensendung absolvierte sie am 31. Januar. Seitdem konzentriert sie sich verstärkt auf ihre unternehmerische Tätigkeit, ganz aus dem Fernsehen verschwunden ist sie aber nicht.

So war Judith Rakers zu Gast bei "Verstehen Sie Spaß?" am 20. April. Für einen Live-Prank spielte sie den Lockvogel. Im Gespräch mit Moderatorin Barbara Schöneberger legte sie daneben ein Geständnis zur "Tagesschau" ab.

TV-Beichte von Judith Rakers in der ARD

Wenig überraschend wird die 48-Jährige weiterhin mit der "Tagesschau" in Verbindung gebracht, schließlich fungierte sie 19 Jahre lang als Nachrichtensprecherin. Dementsprechend wurde sie darauf auch noch einmal bei "Verstehen Sie Spaß?" angesprochen.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

"Ich wache manchmal nachts auf und denke: 'Oh Gott, ich habe die Sendung verpasst", gestand Judith Rakers vor einem Millionen-Publikum am Samstagabend. Obwohl das Kapitel abgeschlossen ist, verfolgt die "Tagesschau" sie also offenbar weiterhin.

Bei "Verstehen Sie Spaß?" legte Judith Rakers sogar noch einen drauf: Sie wird von Albträumen geplagt, die ebenfalls mit ihrem ehemaligen TV-Job in Verbindung stehen. Im Gespräch mit Barbara Schöneberger verriet sie:

"Man träumt dann, man ist schon vor dem Studio und die Sendung beginnt, aber die Beine sind so schwer, dass man sich nicht fortbewegen kann. Und im Traum lege ich mich dann hin und robbe nach vorne Richtung Nachrichtenmoderationstisch, um mich hochzuziehen."

Judith Rakers ist Albträume leid

Judith Rakers hatte bei der "Tagesschau" viele erfolgreiche Jahre und verbindet eigentlich nur positive Erinnerungen mit dieser Zeit. Umso mehr sind ihr die Albträume ein Rätsel. Bei "Verstehen Sie Spaß?" ergänzte sie daher: "Ich hoffe, dass diese Träume irgendwann aufhören, denn es war eine sehr schöne Zeit eigentlich."

Langweilig ist ihr jedenfalls nicht, seit sie das Format abgegeben hat. So fasste sie zusammen: "Ich habe einen Podcast, ein Online-Magazin, mehrere Bücher, Brettspiel für die Familie. Alles Mögliche. Die Ideen gehen nicht aus."

Dabei hatte sie kürzlich noch bei RTL erklärt, dass ihr die Umstellung zunächst nicht leichtfiel. "Es gab Rückschläge, es hat nicht immer alles funktioniert", gab sie gegenüber dem Sender am Rande des "Women On Top"-Events in Düsseldorf an. Mittlerweile habe sich aber alles eingependelt. Den Mut für diesen Schritt habe sie sich von ihrem Vater abgeschaut, der sie allein großgezogen hat.

"Wer wird Millionär?": Kandidatin überrascht Günther Jauch mit prominentem Telefonjoker

Bei der Überraschungsshow von "Wer wird Millionär?" wissen die Quiz-Gäste bis zum Sendungsbeginn nichts von ihrem Glück, Günther Jauch telefoniert plötzlich mit Kai Ebel und ein Kandidat rutscht binnen Sekunden von der 64.000-Euro-Frage auf 500 Euro. Für das Special an Pfingsten konnten ahnungslose "WWM"-Fans von anderen Menschen aus ihrem Umfeld angemeldet werden.

Zur Story