Kaffeebauer Félix muss auf seine Kandidatinnen länger warten als erwartet.
Kaffeebauer Félix muss auf seine Kandidatinnen länger warten als erwartet.RTL / Edward Bolivar films

Fehlstart bei "Bauer sucht Frau international": Kandidatinnen versetzen Kaffeebauer Félix

27.04.2022, 17:40

Anfang Dezember ging die vergangene Staffel von "Bauer sucht Frau" zu Ende und immerhin gab es im Finale drei Paare, die zueinander gefunden haben – auch, wenn es nicht für alle ein Happy End geben sollte. Biobauer Mathias und Sabrina sowie Mutterkuhhalter Nils und Vanessa sind immer noch ein Paar und inzwischen zusammengezogen beziehungsweise verlobt. Ackerbauer Peter und Kerstin hingegen, die das Traumpaar der vergangenen "Bauer sucht Frau"-Ausgabe bildeten, sind nicht mehr zusammen.

Auf neue Folgen der regulären Kuppelshow müssen die Fans noch einige Monate warten. Bis es so weit ist, versüßt aber eine neue Staffel von "Bauer sucht Frau International" die lange Wartezeit. In der vierten Staffel suchen vier Landwirte und eine Landwirtin aus verschiedenen Ländern die große Liebe. Unter ihnen befindet sich Kaffeebauer Félix aus Peru. Doch die Reise des 55-Jährigen bei der RTL-Datingshow beginnt mit einem Fehlstart: Er wird von seinen beiden Kandidatinnen direkt nach ihrer Ankunft versetzt.

"Bauer sucht Frau": Ankunft von Simone und Monika verzögert sich – die lange Anfahrt ist der Grund

Von den Bewerberinnen hat Félix Kellnerin Monika und Kosmetikerin Simone eingeladen, ihn auf seiner Kaffee-Farm zu besuchen. "Es sind zwei unterschiedliche Frauen. Ich hoffe, dass es dann für mich leichter ist, mich zu entscheiden", begründet er seine Auswahl in der Show. An Simone gefalle ihm, dass sie aussehe wie "eine Kaffeebohne" und Gitarre spielen könne, führt er aus. Und von Monika schwärmt er: "Ihre Augen fand ich so liebevoll, große blaue Augen mit schönen Wimpern."

Als Monika und Simone in der peruanischen Hauptstadt Lima ankommen, sind beide noch voller Vorfreude. "Oh mein Gott, ich bin in Peru und später werde ich den Félix sehen, das wird auch noch einmal spannend", freut sich Simone bei ihrer Ankunft, doch die gute Laune sollte den beiden Damen schnell verfliegen.

Denn erst müssem sie von Lima nach Oxapampa, wo sich die Kaffee-Farm von Félix befindet. Das bedeutet eine Strecke von über 400 Kilometern und eine zehnstündige Autofahrt, die teilweise über eine der höchsten Passstraßen der Welt geht. Während der langen Fahrt nach Oxapampa kippt die Stimmung bei den zwei Kandidatinnen dann deutlich. Zunächst schockiert sie die Armut, mit der sie in Peru konfrontiert werden. So gibt Simone beim Anblick der Häuser zu:

"So schlimm hatte ich es mir nicht vorgestellt."
Monika und Simone ist die schwere Fahrt anzumerken.
Monika und Simone ist die schwere Fahrt anzumerken.screenshot rtl

Und auch die Fahrt von Lima nach Oxapampa haben sich die beiden Damen weniger schlimm vorgestellt. Vor allem die immer dünnere Luft und der Nebel machen ihnen zu schaffen. Nach über zehn Stunden Fahrt entscheiden sie sich, die Autofahrt abzubrechen. "Ich hab einfach keine Kraft mehr", stöhnt Simone. Dem stimmt Monika zu: "Ich wollte nicht mehr zu Félix fahren. Es geht nicht weiter. Wir müssen schlafen und uns frisch machen, aber für heute ist Schluss."

Schließlich entscheiden sich die Frauen, die erste Nacht in Peru im Hotel statt bei Kaffee-Bauer Félix zu verbringen. Ihre Entscheidung teilten sie dem Landwirt per Videocall mit: "Wir sind leider im Hotel, wir fahren heute nicht mehr, weil wir zu müde sind. Wir freuen uns aber auf dich, wenn wir dich endlich sehen und dann sind wir auch frisch." Félix ist von den neuen Entwicklungen alles andere als begeistert:

"Jetzt sind sie da, aber trotzdem kommen sie am selben Tag nicht zu mir. Das ist schon eine Enttäuschung."
Kaffee-Bauer Félix ist seit neun Jahren Single.
Kaffee-Bauer Félix ist seit neun Jahren Single.screenshot rtl

Trotzdem freue er sich auf den kommenden Tag mit den Damen, so Félix. Der Hotelbesitzer hat seinen Gästen jedoch eine wichtige Sache während des Telefonats verschwiegen: In seinem Haus gibt es aktuell nur kaltes Wasser und die Frauen werden auch keine eigenen Zimmer haben. Auf Monika und Simone warten also noch einige Überraschungen, wenn sie ankommen.

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pietro Lombardi macht pikante Aussage über neue Liebe Laura: "Das ist FSK 18"

Pietro Lombardi ist wieder mit seiner Ex-Freundin Laura zusammen. Jetzt verrieten die beiden einige Details zu den damaligen Trennungsgründen und wie sie sich ihre gemeinsame Zukunft vorstellen.

Zur Story