Vera Int-Veen feierte vor allem mit der Sendung "Schwiegertochter gesucht" große Erfolge.
Vera Int-Veen feierte vor allem mit der Sendung "Schwiegertochter gesucht" große Erfolge.Bild: imago stock&people / CHROMORANGE / Axel Kammerer

RTL: TV-Urgestein beendet Karriere – so ungewöhnlich teilte Vera Int-Veen ihren Abschied mit

31.03.2022, 17:48

Über 30 Jahre gehörte Vera Int-Veen zur deutschen Fernsehlandschaft: 1991 begann die Moderatorin ihre Karriere bei der ARD, wo sie bis 1995 durch mehrere Kinder-, Jugend- und Familiensendungen führte. Anschließend feierte sie bei Sat.1 mit ihrer eigenen Talkshow "Vera am Mittag" ihren großen Durchbruch. Das Format lief zwischen 1996 bis 2006, bevor es abgesetzt wurde. Seit 2007 moderierte sie die Kuppelshow "Schwiegertochter gesucht".

Das RTL-Format geriet in der Vergangenheit regemäßig in die Kritik. Der Hauptvorwurf lautet, dass die Kandidaten oft ins Lächerliche gezogen werden. Trotzdem hielt der Kölner Sender bislang an der Sendung fest, doch in Zukunft wird "Schwiegertochter gesucht" ohne Vera Int-Veen stattfinden, denn die 54-Jährige verkündete nun, dass sie ihre TV-Karriere an den Nagel hängt.

Vera Int-Veen verabschiedet sich vom Fernsehen

Diese Neuigkeit teilte Vera ihren Followern auf Instagram mit, nachdem in den vergangenen Tagen bereits entsprechende Gerüchte im Umlauf geraten waren. Die Art von Veras Ankündigung überrascht dabei. Sie teilte ihr Aus als Moderatorin nämlich beiläufig in einer Instagram-Story mit, während sie in ihrem Garten eigentlich über Pflanzen sprach:

"Ja, ich höre mit Fernsehen auf."

Sie habe die Entscheidung bereits im vergangenen Jahr getroffen und sie fühle sich damit wohl wegen ihrer "Liebe zum Fernsehen", fügte die gebürtig Nordrhein-Westfälin hinzu und äußerte sich auch zur Zukunft von "Schwiegertochter gesucht": "Ich denke, RTL macht ein Jahr Pause, dann kann die Sendung nächstes Jahr vielleicht jemand anderes moderieren." In diesem Jahr fanden keine Dreharbeiten für neue Folgen der Sendung statt.

Auf der Bild- und Videoplattform verriet das frühere RTL-Gesicht auch, wie es nun in Zukunft ansteht. "Wir haben genug zu tun. Obi und ich wir stecken voller Ideen und nur, weil man das eine nicht macht, ist es ja nicht so, dass man gleich Rentner ist, sondern wir suchen uns schon Beschäftigungen", stellte sie klar. Weiter erzählte sie, dass sie aus ihrer Komfortzone herauskommen wolle. Und zum Schluss bemerkte sie noch selbstironisch: "Es ist auch nicht wichtig, ob ich nun im Fernsehen bin oder nicht."

Mit Obi meint Vera übrigens ihre Frau Christiane "Obi" Obermann. Die beiden lernten sich 1996 kennen und heirateten 2016 auf Mallorca. Wie Vera war auch Obi im Fernsehen tätig und ist ihre Managerin.

Vielleicht veröffentlicht Vera nach ihrer TV-Karriere wieder ein Buch, denn neben Moderatorin ist sie auch Autorin und schrieb drei Bücher: "Essen Sie doch, was Sie wollen!" (2001), das Kinderbuch "Pia und der Glückskäfer" (2002) und das Kochbuch "Vera macht Mittag: Meine Lieblingsrezepte" (2020).

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ende für Julian Claßen? YouTube-Stars verwirren mit Ankündigung

Bianca und Julian Claßen waren in der vergangenen Woche wie vom Erdboden verschluckt. Ihren Millionen Fans fiel sofort auf, dass die beiden plötzlich nichts mehr auf Instagram von sich zeigten und auch keine YouTube-Videos erschienen. Jetzt meldete sich das Paar zurück, lässt jedoch einiges offen.

Zur Story