Bild

Viel Aufregung um Fotos wie dieses: Helene Fischer bei einem Privatkonzert instagram

Fotos von Helene Fischers Privat-Konzert aufgetaucht – sie zwingen sie zu handeln

Eigentlich sollte Helene Fischer gerade ihre selbstverordnete Pause genießen, sich Ruhe gönnen. Nach ihrer Trennung von Langzeit-Lebensgefährte Florian Silbereisen und dazugehörigem Medienrummel im vergangenen Jahr hatte die Schlagersängerin beschlossen, sich vorerst aus dem öffentlichen Leben zurückzuziehen.

Allerdings ist dieses Vorhaben, wenn man Helene Fischer heißt, nicht ganz so einfach.

Denn das Interesse an Helene Fischer und ihrem neuen Freund Thomas Seitel lässt bei Medien und Fans nicht nach. Im Gegenteil: Tausende interessiert es, ob Helene mit Thomas nun glücklich ist, eventuell sogar bald heiraten und Kinder kriegen wird.

So wird trotzdem jeder kleine, halbwegs öffentliche Schritt von Helene Fischer genau beobachtet und analysiert.

Bilder von Helene-Fischer-Privatkonzert auf Social Media aufgetaucht

So auch bei einem privaten Auftritt der 37-Jährigen in der Tui-Arena Anfang des Monats geschehen. Dort gab sie ein 90-minütiges Konzert zum Geburtstag des Millionärs Günter Papenburg. Nur geladene Gäste des Unternehmers durften Helene zu sehen.

Zwar hat der Auftritt fernab der Öffentlichkeit stattgefunden, doch trotzdem sickerten in den sozialen Medien Fotos der Sängerin durch, die Besucher auf dem Konzert gemacht hatten.

Zum Vergleich: So präsentierte sich Helene Fischer Ende vergangenen Jahres

Fans vermuten, Helene Fischer ist schwanger

Bei dem Auftritt zeigte Helene Fischer mit einem Spitzenoberteil und einer hochgeschlossenen Hose nur einen Teil ihres gewohnt durchtrainierten Bauches. Doch schon wollten einige Medien eine Wölbung im Kostüm der Sängerin erkannt haben. Sofort wurde heftig debattiert, ob die Künstlerin von ihrem neuen Freund schwanger sei.

Und so wurde wieder einmal in der Öffentlichkeit über den Körper einer Frau, und ob da nun ein Pfund mehr oder weniger dran sei als sonst, diskutiert. Als hätten alle die Jahrhundertwende und jede Feminismus-Welle der letzten Jahrzehnte komplett verschlafen.

Helene Fischer muss sich für ihre "Wohlfühlpfunde" rechtfertigen

Die Schlagzeilen um eine mögliche Schwangerschaft überschlugen sich sogar so weit, dass Helene Fischer sich offenbar gezwungen fühlte, zu handeln und eine Rechtfertigung für ihre vermeintliche Gewichtszunahme veröffentlichte.

In einem Instagram-Post schrieb die Schlagersängerin nun:

"(...) Ich hoffe, ihr nehmt es mir nicht übel, wenn ich erst mal weiterhin diesen Weg der wertvollen Menschen- und Lebenszeit gehe und (...) in vollen Zügen das Leben genieße, mit allem Drum und Dran - auch mit ein paar Wohlfühlpfunden mehr - denn so schmeckt das Leben😉"

Helene Fischer in einem Statement auf Instagram

Der Satz klingt nicht nur wie eine Rechtfertigung, nein, sogar fast wie eine Entschuldigung dafür, dass die Sängerin gerade nicht täglich trainiert und Kalorien zählt, wie sie es wahrscheinlich während einer Tour tun würde. So dementiert sie damit auch alle Schwangerschaftsgerüchte.

Musik-Bands als Fußball-Wappen

"Ich hasse Menschen auf Konzerten!"

Désirée Nick wütet gegen Politikerin: "Sie kommt eher wie ein Azubi daher"

Beim Corona-Gipfel am Mittwoch wurde verkündet, dass die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bis zum 7. März verlängert werden. Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen bis dahin stabil unter 35 gesunken sein, sollen die Länder die Beschränkungen danach gemäß den Corona-Schutzverordnungen schrittweise lockern. Unter konkreten Auflagen sollten danach der Einzelhandel, Museen oder Galerien unter konkreten Auflagen wieder aufmachen können.

Die Kanzlerin warnte vor neuen …

Artikel lesen
Link zum Artikel