Unterhaltung
Prominente

Thomas Gottschalk: Harte Abrechnung mit Erfolgsshow "7 vs. Wild"

ZDF - Wetten, dass... Fernsehmoderator Thomas Gottschalk während der ZDF - Fernsehshow Wetten , dass... am 19.11.2022 live aus Friedrichshafen. 20221119SBK0002 *** ZDF Wetten , dass TV host Thomas Got ...
Thomas Gottschalk wurde durch "Wetten, dass..?" zur TV-Legende.Bild: IMAGO/STAR-MEDIA
Prominente

Thomas Gottschalk rechnet mit "7 vs. Wild" ab

07.05.2023, 08:12
Mehr «Unterhaltung»

Thomas Gottschalk hat das deutsche Fernsehen viele Jahre lang entscheidend mit geformt – und gehört mit mittlerweile 72 Jahren noch immer nicht zum alten Eisen. Mit "Wetten, dass..?" feiert er beispielsweise wieder Top-Quoten, seit das Kult-Format zurückgekehrt ist.

Daraus, dass ihm viele Entwicklungen innerhalb der Unterhaltungsindustrie gar nicht gefallen, macht er allerdings keinen Hehl. Dies wird jetzt wieder einmal deutlich: In der aktuellen Ausgabe von "World Wide Wohnzimmer" nimmt Gottschalk kein Blatt vor den Mund. Gleich mehreren Formaten gab er bei der Gelegenheit einen Korb.

Gottschalk rechnet mit Reality-TV ab

Mit Reality-TV im Allgemeinen kann der Moderator überhaupt nichts anfangen, gleichwohl er zugibt, nicht drumherum zu kommen. "Das ist eine neue Form fernzusehen – nur, um zu ätzen", stellt er fest, und legt direkt nach:

"Man guckt es nicht, um sich gut zu unterhalten, sondern, um sich über die Leute zu unterhalten, die man da sieht. Bei den zutätowierten Idioten, die ich da sehe, sage ich mir: Warum? Ich begreife es nicht."
Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Zu den erfolgreichsten Shows der letzten Jahre gehört das Survival-Format "7 vs. Wild". Dabei läuft die Sendung gar nicht im TV, sondern ist nur auf Youtube zu sehen. Die Episoden erreichen durchweg mehrere Millionen Klicks. Schöpfer Fritz Meinecke nominierte erst kürzlich mögliche Promis für die dritte Staffel, bei Gottschalk jedoch würde er definitiv auf Granit beißen.

"Wem bringt das was? Ich halte diese Promi-Wichtigtuerei für bescheuert und ich halte es auch für Quatsch, sich da in Lebensgefahr zu bringen", lautet das harte Urteil des Entertainers – "ich weiß nicht, was das soll."

Und es gibt noch mehr Shows, auf die Gottschalk definitiv keine Lust hat. So erteilt er auf Nachfrage der Wolter-Brüder auch direkt "Let's Dance" eine Abfuhr. Hier allerdings scheitert eine Teilnahme eher an seinen (nicht vorhandenen) Fähigkeiten. "Ich bin ein wahnsinnig schlechter Tänzer. Ich bin auch kein Juror, weil ich von Tanzen nichts verstehe", muss Gottschalk einräumen.

Ernüchternde Worte zu "Wetten, dass..?"

Benni und Dennis preschen weiter vor und bringen sich als Gottschalk-Nachfolger bei "Wetten, dass..?" ins Spiel. Die TV-Legende wiegelt aber ab: "Ich glaube, damit wärt ihr nicht gut bedient. Es gibt Dinge, die sich im Leben erledigen." Für ihn ist die klassische Samstagabend-Sendung tot. Gottschalk meint:

"Es gab Zeiten, da hätte ich das Telefonbuch vorlesen können und es hätten immer noch neun Millionen zugeschaut. Aber die Zeiten sind einfach vorbei."

Davon lassen sich die Gastgeber die Laune jedoch nicht verderben. Benny hakt weiter nach und möchte wissen, wie oft die prominenten "Wetten, dass...?"-Gäste die Show vorzeitig verlassen, weil sie wirklich ihren Flieger kriegen müssen – oder ob es sich dabei nicht vielmehr um einen Vorwand handelt.

Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker in der ZDF-Unterhaltungsshow Wetten, dass.. live aus der Messe Friedrichshafen. Friedrichshafen, 19.11.2022 *** Thomas Gottschalk and Michelle Hunziker on the Z ...
"Wetten, dass..?" erreicht noch immer ein Millionenpublikum.Bild: IMAGO/Future Image

"Die mussten alle weg, weil die Amerikaner diese Form von Sendung, wie ich sie mache, gar nicht kennen. Die wollen genau wissen, was passiert. Wenn ich sage, ich verrate nichts, ist das für die unvorstellbar", erklärt Gottschalk. Daraufhin plaudert er aus dem Nähkästchen und gibt einen Einblick hinter die Kulissen.

Gottschalk wurde von Crew angelogen

"Meine Redaktion hat mich regelmäßig angelogen", offenbart er, und nennt ein konkretes Beispiel: "Da hieß es dann: 'Der Denzel Washington freut sich auf dich.'" In Wahrheit habe der Schauspieler aber gar nicht gewusst, wer Gottschalk überhaupt ist. Als Wetteinsatz für den Star sei im Gespräch gewesen, Leipziger Allerlei zu essen, erinnert sich der Showmaster zurück.

"Das macht er gerne, da freut er sich", habe die Crew Gottschalk versichert. Als er dann aber mit Washington persönlich in dessen Kabine plauderte, stellte sich dies als Lüge heraus. Der Superstar hatte vielmehr nicht wirklich Lust auf Leipziger Allerlei. "Dann bringe ich es nicht übers Herz, zu sagen: 'Du frisst, was auf den Tisch kommt'", räumt Gottschalk abschließend ein.

"Wird so peinlich für mich": Was Ann-Kathrin Bendixen zu spät von "Let's Dance" erfuhr

Im vergangenen Jahr schlug sie sich für "7 vs. Wild" 14 Tage durch die Wildnis von Kanada. Nun wagt Ann-Kathrin Bendixen das "Let's Dance"-Abenteuer. Affe auf Bike, wie sie sich nennt, entschloss sich vor mehr als vier Jahren dazu, mit dem Motorrad um die Welt zu reisen. Jetzt legt sie für die Show in Köln einen Zwischenstopp ein.

Zur Story