Dieter Bohlen plant eine Rückkehr ins Fernsehen, möchte aber nichts überstürzen.
Dieter Bohlen plant eine Rückkehr ins Fernsehen, möchte aber nichts überstürzen.
Bild: dieterbohlen/instagram

Bald in der nächsten Casting-Show? Dieter Bohlen mit klarer Ansage

06.08.2021, 13:49

Die Nachricht, dass Dieter Bohlen sowohl "DSDS" als auch "Das Supertalent" verlässt, sorgte in diesem Jahr für Aufsehen. RTL plant eine familienfreundlichere Ausrichtung und gab dem Poptitan den Laufpass. Einige Tage später meldete sich der 67-Jährige bei Instagram zu Wort und verkündete, er "plane Großes" – ins Detail ging er jedoch nicht.

Viele seiner Fans wünschen sich natürlich ein TV-Comeback des einstigen Modern-Talking-Stars, in den letzten Monaten machte Bohlen aber praktisch nur durch Werbe-Kampagnen auf sich aufmerksam. Da ihn offenbar weiterhin viele Nachfragen erreichen, sprach er auf Instagram jetzt noch einmal über mögliche künftige Formate im Fernsehen.

Nach "DSDS": Dieter Bohlen über seine Zukunft

Bohlen erklärt im Clip zunächst, momentan mit seiner Carina auf Mallorca Shootings für verschiedene Firmen zu absolvieren. Dennoch hat er seine TV-Karriere weiter im Visier. "Ich mache mir einfach Gedanken", versichert er seinen Fans zunächst. Dann wird er etwas konkreter und erteilt Casting-Shows eine Absage:

"Ich will nicht einfach wieder in eine Casting-Show und da wieder irgendwelche Sänger bewerten. Wenn's irgendwie geht, möchte ich natürlich was komplett Neues machen, was euch vom Hocker haut. Und das dauert natürlich, also gebt mir ein bisschen Zeit zum Nachdenken."
Dieter Bohlen wird künftig nicht mehr bei "DSDS" zu sehen sein.
Dieter Bohlen wird künftig nicht mehr bei "DSDS" zu sehen sein.
Bild: TVNow/screenshot

Mehr konnte oder wollte der Erfolgsproduzent an der Stelle nicht verraten, was seine Follower ihm aber auch gar nicht übelnehmen. In den Kommentaren erhält Bohlen viel Zuspruch, ein Fan schreibt beispielsweise: "Alles, was du machst, wird super, du bist eine kreative Seele und ganz bestimmt wirst du uns mit einem neuen, ganz anderem Format im Fernsehen überraschen, da freue ich mich ganz doll drauf."

Wünsche werden auf Instagram ebenfalls geäußert. So regt eine Userin an, Bohlen solle doch wieder etwas mit seinem ehemaligen "Supertalent"-Kollegen Bruce Darnell machen. "Ohne dich und Bruce werden jetzt beide Sendungen ('DSDS' und 'Das Supertalent', Anm. d. Red.) sang- und klanglos untergehen", prophezeit sie zudem.

Bohlens Fans weiterhin hoffnungsvoll

Der Großteil der Community ist anscheinend nach wie vor optimistisch, obwohl Bohlens RTL-Abgang nun bereits einige Monate zurückliegt und es seitdem keine größeren Ankündigungen von seiner Seite gab. "Freu mich auf alles was kommt von dir", meint jedenfalls ein weiterer Fan. Viele warten geduldig auf Neuigkeiten.

Abzuwarten bleibt allerdings, ob die großen deutschen Sender überhaupt mit Bohlen kooperieren möchten. ProSieben, die ARD und das ZDF bekundeten im Frühjahr gegenüber watson, keine Formate mit dem Poptitan zu planen – und seine RTL-Karriere dürfte definitiv vorbei sein.

(ju)

"Das Supertalent"-Aufzeichnungen gehen schief: Zuschauer verließen die Show

Es waren einige Fragen noch ungeklärt als die Dreharbeiten der 15. Staffel der RTL-Kultshow "Das Supertalent" am Montag angelaufen sind. Die Auswirkungen der Trennung des Senders von Star-Juror Dieter Bohlen zeigen sich zum Start der Staffel einmal mehr.

Denn im Vorfeld hatte der Sender Fußballstar Lukas Podolski stolz als neuen Juror der Show und Bohlen-Nachfolger vorgestellt. Kurzfristig fiel der 36-Jährige allerdings coronabedingt für die gesamte Staffel aus und die händeringende Suche …

Artikel lesen
Link zum Artikel