Germanys next Topmodel Kandidatin Lieselotte Reznicek beim Fotoshooting am Rande vom Formula E Weltmeisterschafts - Rennen auf dem Gel
Lieselotte schaffte es bei "GNTM" ins Halbfinale, bis dahin galt sie als Favoritin von Heidi Klum.Bild: imago images / imago images
Prominente

"GNTM"-Kandidatin spricht über "besondere" Verbindung zu Heidi Klum

27.06.2022, 13:28

Lieselotte war die wohl umstrittenste Kandidatin der zurückliegenden "GNTM"-Staffel. Zwar mangelte es dem Best-Ager-Model bei Shootings häufig an der nötigen Abgebrühtheit, doch Chef-Jurorin Heidi Klum schickte sie von Runde zu Runde weiter, weshalb wiederum der Unmut bei den Zuschauern immer größer wurde. Am Ende war für die 67-Jährige im Halbfinale Endstadion.

Im Interview mit "Promiflash" offenbart Lieselotte nun ihre besondere Verbindung zu Heidi. Diese bestand während der Produktion sogar, obwohl die beiden nur vor den Kameras zueinander Kontakt hatten.

"Unsichtbarer Draht" zu Heidi Klum

"Ich habe diese Schwingungen gespürt, das war wirklich verrückt – so von Frau zu Frau", gerät Lieselotte ins Schwärmen, als sie über Heidi spricht – dabei gab es abseits der Drehs anscheinend nicht einmal persönlichen Kontakt zwischen den beiden. Die Kandidatin erinnert sich: "Da waren immer Kameras, also wir haben nie unter vier Augen gesprochen." Umso sicherer ist sich Lieselotte aber:

"Da war einfach ein unsichtbarer Draht."

Nachdem sie die letzte "GNTM"-Staffel mittlerweile selbst vor dem Fernseher verfolgen und sehen konnte, wie die Szenen geschnitten wurden, hat sich an Lieselottes Sympathien für Heidi im Übrigen auch nichts geändert. "Ich kann nur sagen, ich mag sie. Und jetzt, wo ich das alles noch mal gesehen habe – wenn man vor Ort ist, hört man ja auch nicht alles – habe ich gemerkt, sie hat mich ja auch gemocht", fügt sie vielmehr hinzu.

Eben dieser spezielle Draht könnte dann auch erklären, warum Lieselotte es bei "GNTM" trotz offensichtlicher Schwächen bis auf den sechsten Platz geschafft hat. Abschließend vermutet sie in Bezug auf Heidi: "Sie hat oft mit mir geschimpft, aber wahrscheinlich gerade, weil sie so viel Hoffnung in mich gesetzt hat."

Tränen wegen Heidi Klum

Auf Ramon Wagners Youtube-Kanal schlug Lieselotte zuletzt übrigens auch selbstkritische Töne an, als es beispielsweise um ihre gewöhnungsbedürftigen Posen ging, die sie bei "GNTM" zur Schau stellte. "Jetzt habe ich ja gesehen, wie bescheuert ich die Posen gemacht habe, im Nachhinein. Da würde ich jetzt den Tipp geben: Jeder, der sich bei Heidi bewirbt, sollte sich ein bisschen vorbereiten." Heute bereue sie es, sich nicht ausreichend auf die Show vorbereitet zu haben.

Heidi Klum mit der späteren "GNTM"-Siegerin Lou-Anne.
Heidi Klum mit der späteren "GNTM"-Siegerin Lou-Anne.Bild: dpa / Willi Weber

Bei dieser Gelegenheit wurde Lieselotte übrigens richtig emotional, als das Thema Heidi Klum zur Sprache kam. Als Ramon fragte, ob sie traurig gewesen sei, als die "GNTM"-Reise vorbei war, kamen ihr sogar die Tränen: "Weil ich Heidi nicht mehr sehe."

(ju)

Pietro Lombardi: Verlobte hat zu viel Muttermilch – und muss kreativ werden

Vor wenigen Wochen wurde Laura Maria Rypa zum ersten Mal Mutter. Sie brachte ihren Sohn Leano Romeo zur Welt. Für ihren Freund Pietro Lombardi ist es das zweite Kind – mit seiner Ex-Frau Sarah Engels hat er bereits einen Sohn, Alessio.

Zur Story