Unterhaltung
Prominente

Rebecca Mir zieht "GNTM"-Bilanz und findet ehrliche Worte für Heidi Klum

Heidi Klum und Rebecca Mir treffen auch heute noch immer wieder aufeinander.
Heidi Klum und Rebecca Mir treffen auch heute noch immer wieder aufeinander.Bild: Instagram/ Rebecca Mir
Prominente

Rebecca Mir zieht "GNTM"-Bilanz und findet ehrliche Worte für Heidi Klum

09.04.2024, 19:08
Mehr «Unterhaltung»

Rebecca Mir stand 2011 im großen Finale von "Germany's next Topmodel". Den Titel holte sie sich nicht, aber schaffte es auf den zweiten Platz der Castingshow. Mittlerweile ist sie neben ihren Modeltätigkeiten vor allem als Moderatorin für ProSieben im Einsatz. So führt sie beispielsweise regelmäßig durch die Sendung "Taff". Auch bei großen Finalshows von "GNTM" oder "The Masked Singer" war sie in der Vergangenheit im TV zu sehen.

Auf ihrem Instagram-Account gibt es von der 32-Jährigen immer mal wieder persönliche Einblicke zu sehen. Privat läuft es für sie ebenfalls rund. 2015 gab sie "Let's Dance"-Star Massimo Sinató das Jawort. Mit dem Profitänzer bekam sie einen gemeinsamen Sohn. In einem neuen Interview sprach sie jetzt offen über ihr Privatleben und verriet, wie sie zu Heidi Klum steht.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Das denkt Rebecca Mir über die "GNTM"-Chefjurorin

Im Interview mit "Bunte.de" sagte Rebecca Mir zunächst über die 50-Jährige: "Ich habe Heidi alles zu verdanken, sie ist mein Role-Model und eine inspirierende Person. Sie hat eine beeindruckende Energie und jongliert erfolgreich Arbeit, Karriere und Familie. Ich habe den größten Respekt vor ihr und sehe in ihr nach wie vor ein großes Vorbild, von dem ich sehr viel lernen konnte."

Nach ihrer Teilnahme bei "GNTM" sei es eine tolle Erfahrung gewesen, selbst als Gast-Jurorin in der Model-Show dabei gewesen zu sein, sagte Rebecca. Dass nun auch erstmals ein männliches Topmodel gesucht werde, freue sie sehr. Die einstige Topmodel-Finalistin betonte: "Es ist großartig, dass dieses Jahr auch Männer bei 'GNTM' mitmachen dürfen und Deutschland nachgezogen ist."

Und weiter: "Das bringt frischen Wind in die Show, und ich finde es spannend zu sehen, wie sich die Männer und natürlich auch die Frauen geschlagen haben und wie sie miteinander interagieren, denn sowohl Männer als auch Frauen zeigen in dieser Staffel starke Leistungen." Neben ihrer Einschätzung für die ProSieben-Show kam Rebecca auch auf ihren Sohn zu sprechen.

Was Rebecca Mir bei ihrem Sohn besonders wichtig ist

Sie gab mit Blick auf ihre Lebensweise an: "Nachhaltigkeit ist ein großes Thema für mich, und ich finde es wichtig, meinem Sohn zu vermitteln, wie wichtig es ist, achtsam mit unserer Umwelt umzugehen. Jeder kann seinen Beitrag leisten, sei es durch kleine Taten wie das ordnungsgemäße Entsorgen von Müll oder durch sorgsamen Umgang mit Kleidung, um sie lange zu tragen."

Darüber hinaus merkte sie an: "Ich finde es wichtig, diese Werte auch meinem Sohn zu vermitteln, zum Beispiel, indem wir gemeinsam Wäsche waschen. Dabei stärken wir sein Bewusstsein für Umweltschutz bereits im Kindesalter." Auf die Frage, ob denn ihr Mann Massimo Sinató sie oft nach ihrem modischen Rat frage, verriet sie, dass dies definitiv der Fall sei, wenn er bei einem Job sei oder einkaufen gehe.

"Wenn ich nicht dabei sein kann, schickt er mir gerne Bilder von Outfits und fragt nach meiner Meinung oder nach Verbesserungsvorschlägen. Wir tauschen uns gerne gemeinsam aus", erklärte die Moderatorin.

Panne im "ZDF-Fernsehgarten": Andrea Kiewel rettet Situation mit Kate-Witz

Am Sonntag zeigte sich mal wieder das ganze Genie von Andrea Kiewel. Die Moderatorin vollbrachte es im "ZDF Fernsehgarten", die beiden Großereignisse dieses Wochenendes in einem improvisierten Moment zu verbinden: die Fußball-EM und das Comeback von Prinzessin Kate bei dem royalen Event "Trooping the Colour".

Zur Story