Queen Elizabeth II. hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
Queen Elizabeth II. hat sich mit dem Coronavirus infiziert.Bild: ap / Alastair Grant

Buckingham Palace bestätigt: Die Queen hat Corona – wie es ihr jetzt geht

20.02.2022, 13:1020.02.2022, 13:47

Vergangene Woche wurde bestätigt, dass sich Prinz Charles zum zweiten Mal mit Corona infiziert hat. Auch dessen Ehefrau Camilla wurde positiv auf das Virus getestet. Nur zwei Tage bevor Charles' Corona-Diagnose veröffentlicht wurde, gab es noch ein Treffen zwischen dem Royal und seiner 95-jährigen Mutter Queen Elizabeth II. im Schloss Windsor. Daraufhin gab es die große Sorge, ob sich Monarchin nicht auch mit dem Virus angesteckt habe.

Mit Corona infiziert: So geht es der Queen

Nun ist der schlimmste Fall tatsächlich eingetroffen: Königin Elizabeth II. ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie der Buckingham-Palast am Sonntag bestätigte. Die Queen werde sich "weiterhin in ärztlicher Behandlung befinden und alle entsprechenden Richtlinien befolgen", erklärt der Palast weiter. Die Queen ist seit Oktober dreifach geimpft. Und Royal-Experte Roya Mikkaha teilte auf Twitter mit:

"Ihre Majestät leidet unter leichten Erkältungssymptomen, erwartet aber, dass sie in der kommenden Woche weiterhin leichte Aufgaben in Windsor wahrnehmen kann"

Eine Corona-Infektion ist für den Gesundheitszustand der Queen vor allem wegen ihres hohen Alters gefährlich. Noch dazu hatte die britische Königin in den vergangenen Monaten immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Erst kürzlich sprach sie während einer Audienz über ihre Beschwerden.

In Bezug auf ihre körperliche Verfassung soll sie während des Besuchs von zwei hochrangigen Offizieren gesagt haben: "Wie Sie sehen, kann ich mich nicht rühren", so die Queen. Dabei soll sie auf ihren linken Fuß gezeigt haben, die andere Hand stützte sie auf einen Gehstock. Noch dazu hatte sie im Rahmen ihres 70-jährigen Thronjubiläums in letzter Zeit viele Termine.

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Man muss gewisse Dinge einfach machen": Anna-Maria Ferchichi spricht über Sexleben mit Bushido

Im Hause Ferchichi ist immer was los, denn immerhin haben Anna-Maria und ihr Mann Anis, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Bushido, zusammen sieben Kinder. Noch dazu hat Anna-Maria einen Sohn, der aus einer früheren Beziehung stammt und 19 Jahre alt ist. Die Nesthäkchen der Familie sind die Drillings-Mädchen Leonora, Naima und Amaya, die im November 2021 zur Welt kamen.

Zur Story