Unterhaltung
Royals

Royals: Prinz Harry ändert Plan für König Charles nach Krebserkrankung

Prinz Harry, Duke of Sussex, bei seinem Besuch anlässlich der Invictus Games Düsseldorf 2023 vor dem Rathaus Düsseldorf. Düsseldorf, 09.09.2023 NRW Deutschland *** Prince Harry, Duke of Sussex, during ...
Harry soll sich bereits auf dem Weg nach England befinden.Bild: IMAGO/Panama Pictures
Royals

Prinz Harry ändert Plan für König Charles nach Krebserkrankung

06.02.2024, 11:03
Mehr «Unterhaltung»

Prinz Harry wurde verschiedenen Medienberichten zufolge telefonisch über den Gesundheitszustand von König Charles informiert. Die engsten Familienangehörigen seien zuvor über die Krebsdiagnose in Kenntnis gesetzt worden, hieß es unter anderem von der "Daily Mail". Der Buckingham-Palast gab zudem eine offizielle Mitteilung heraus: "Bei der jüngsten Krankenhausbehandlung wegen einer gutartigen Prostatavergrößerung wurde ein weiteres Problem festgestellt, das Anlass zur Sorge gibt. Bei den anschließenden diagnostischen Tests wurde eine Form von Krebs festgestellt."

Zudem wurde angemerkt: "Der König dankt seinem Ärzteteam für das rasche Eingreifen, das dank seines kürzlichen Krankenhausaufenthalts möglich war. Er steht seiner Behandlung weiterhin positiv gegenüber und freut sich darauf, so bald wie möglich wieder voll in den öffentlichen Dienst zurückzukehren."

Er habe mit einem regelmäßigen Behandlungsplan begonnen, während dieser Zeit werde er die Staatsgeschäfte und die Büroarbeit wie gewohnt weiterführen. Derweil wurde bekannt, dass Harry bereits auf dem Weg nach England sei.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Prinz Harry soll schon in wenigen Stunden landen

Kurz nach dem Bekanntwerden von Charles' Krebsdiagnose bestätigte das Büro des Herzogs und der Herzogin von Sussex, dass Harry "in den kommenden Tagen" von seinem Zuhause in den USA nach Großbritannien fliege. Das Verhältnis zwischen ihm und seiner Familie gilt seit dem royalen Rückzug als zerrüttet, weil der Prinz wiederholt öffentlich gegen das Königshaus schoss.

Die "Sun" berichtete, dass der 39-Jährige schon jetzt in seine Heimat reise, um bei seinem Vater zu sein.

Die Zeitung veröffentlichte Fotos, die einen schwarzen Range Rover in einem privaten Terminal am Flughafen in Los Angeles zeigten. In dem Auto soll Harry gesessen haben. Demzufolge soll der Prinz bereits gegen Mittag in Großbritannien landen, um so schnell wie möglich seinen Vater zu sehen.

Meghan und die beiden gemeinsamen Kindern seien hingegen nicht mitgereist, sondern würden in Montecito bleiben. Bisher stehe noch nicht fest, wo Harry in seiner Heimat wohnen werde. Das Frogmore Cottage auf dem Windsor-Anwesen musste das Paar bereits im vergangenen Jahr räumen.

Royal-Experten gehen davon aus, die Schock-Nachricht könnte dazu führen, dass Harry seinen erbitterten Streit beiseite lege. Es sei wichtig, dass die königliche Familie jetzt an einem Strang ziehe.

Bereits nächste Woche habe der Prinz allerdings geplant, nach Kanada zu reisen. Meghan und er würden an mehreren öffentlichen Auftritten in Vancouver teilnehmen. So werden sie auch bei der Veranstaltung "One Year to Go" der Invictus Games erwartet. Die Senior Royals, mit Ausnahme von Kate, die sich von einer Bauch-Operation erholt, sollen weiter ihr Programm samt öffentlicher Aufgaben fortsetzen.

Nach Pocher-Forderung platzt ihr der Kragen: Amira holt zum Rundumschlag aus

Amira und Oliver Pocher gaben Ende August 2023 bekannt, dass sie kein Paar mehr sind. Nun stehen sie kurz vor ihrer Scheidung. Der Comedian betonte bereits, dass Amira im Zuge dessen seinen Nachnamen ablegen soll. In "Die Pochers! Frisch recycelt" gab er zu verstehen: "Als ich sie kennengelernt habe, war sie Amira Aly, hat 2.000 bis 3.000 Euro im Monat verdient und hatte einen ganz normalen Job. Jetzt ist sie Amira, die hunderttausende von Euros verdient."

Zur Story