Unterhaltung
Royals

Royals: Aufschrei nach Besuch von Harry und Meghan in New York

NEW YORK, NEW YORK - OCTOBER 10: (L-R) Meghan, Duchess of Sussex and Prince Harry, Duke of Sussex speak onstage at The Archewell Foundation Parents’ Summit: Mental Wellness in the Digital Age during P ...
Meghan und Harry zeigen sich in New York bei einer Veranstaltung.Bild: Bryan Bedder/Getty Images for Project Healthy Minds
Royals

Harry und Meghan heftig kritisiert nach Besuch in New York

12.10.2023, 16:09
Mehr «Unterhaltung»

Mit ihrem jüngsten Besuch in New York sorgten Meghan und Harry wieder für Aufsehen. Zur Erinnerung: Im Mai sollen die beiden förmlich von Fotografen gejagt worden sein. Ein Sprecher des Paares sagte damals: "Gestern Abend wurden der Herzog und die Herzogin von Sussex sowie Frau Ragland durch eine Gruppe äußerst aggressiver Paparazzi in eine beinahe katastrophale Verfolgungsjagd verwickelt."

Ein Taxi-Fahrer, der die beiden damals fuhr, widersprach allerdings dieser Darstellung. Nun sind die beiden wieder im Big Apple. Sie besuchten unter anderem eine Schule in Brooklyn und einen Gipfel ihrer Archewell Foundation.

Dieser Gipfel fand am Tag der psychischen Gesundheit statt und sollte vor allem Eltern unterstützen, die ihre Kinder durch Hass auf Social Media verloren haben. Die 42-Jährige betonte mit Blick auf ihren eigenen Nachwuchs: "Unsere Kinder sind zwar noch sehr jung, aber die sozialen Medien werden nicht verschwinden. Ich bin glücklich, dass unsere Kinder in einem Alter sind, in dem das nicht in unserer unmittelbaren Zukunft liegt, aber ich bin trotzdem erschrocken, wie sich die Situation weiter verändert." Im Zuge ihres Events kam es nun zu einem Aufreger.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Aufschrei wegen Konvoi von Harry und Meghan

Dass Harry und Meghan jetzt alles auf ihre Vorsichtsmaßnahmen setzten, führte auch zu einem lauten Aufschrei. Wie die "Daily Mail" nämlich berichtete, ließen sich die beiden für nur rund 200 Meter von einem zum anderen Ort nicht gerade umweltfreundlich eskortieren. Diese Strecke legten sie zwischen dem Hotel und dem Ort des Events zurück. Somit wurde ihnen eine Doppelmoral vorgeworfen, weil sich die beiden sonst besonders für Fragen der Umwelt einsetzen.

10.10.2023, USA, New York: Der britische Prinz Harry, Herzog von Sussex, und Meghan, Herzogin von Sussex, nehmen zum Welttag für psychische Gesundheit am Elterngipfel "Mentales Wohlbefinden im di ...
Harry und Meghan zeigen sich als Einheit.Bild: Evan Agostini/Invision/AP/dpa

Ihr Konvoi habe aus sieben SUVs bestanden, die demnach nur wenige Meter zurücklegten, um die beiden rechtzeitig zum "Word Mental Health Day Festival" abzusetzen, hieß es. Harry und Meghan kamen dort mit Eltern ins Gespräch. Am Anfang sagte Harry dort: "Ich will zu Beginn allen Eltern, den Müttern und Vätern, dafür danken, dass sie mit uns hier sind." Er zeigte sich überzeugt davon, "dass es für euch nicht leicht ist, hier zu sein".

ARCHIV - 19.12.2018, Gro
Im Mai dieses Jahres erhoben die Royals Vorwürfe gegen Paparazzi.Bild: Aaron Chown/PA Wire/dpa

Für Harry und Meghan könnte ihr Besuch in New York nach ihrem brisanten Auftritt vor wenigen Monaten auch eine Herausforderung gewesen sein. Ihr Konvoi wurde in jedem Fall von der Polizei begleitet. Nach Informationen der Zeitung wurden strenge Maßnahmen ergriffen, damit die Sicherheit der Beiden gewährleistet sein konnte. Harry und Meghan sollen sich davon unbeeindruckt gezeigt und vielmehr bei ihrer Ankunft nett gelächelt haben.

Klatsche von ProSieben: RTL floppt mit Henning-Baum-Show

Zum vierten Mal schickte RTL am Donnerstagabend seine Allzweckwaffe Henning Baum in einen "Einsatz". Die Doku-Reihe "Einsatz für Henning Baum" läuft seit 2021 unregelmäßig auf dem Sender.

Zur Story