Unterhaltung
Royals

Royals: Prinz Harrys Enthüllungsbuch "Spare" landet massenhaft im Müll

LONDON, ENGLAND - JUNE 07: Prince Harry, Duke of Sussex, arrives to give evidence on day two of the Mirror Group Phone hacking trial at the Rolls Building, the High Court on June 07, 2023 in London, E ...
Prinz Harry sprach zuletzt immer wieder über seine Erfahrungen im Königshaus.Bild: Kate Green/Getty Images
Royals

Prinz Harry: Wieso seine Memoiren "Spare" jetzt im Müll landen

22.07.2023, 11:24
Mehr «Unterhaltung»

In seinen Memoiren "Spare" packte Prinz Harry weiter über seine Familie aus. Das Buch erschien Anfang des Jahres und sorgte für großes Aufsehen. Darin berichtete der 38-Jährige über schockierende Erlebnisse mit den Royals und erhob neue Vorwürfe gegen sie. Er berichtete sogar von einer körperlichen Auseinandersetzung mit seinem Bruder William.

Im Zuge der Promo-Arbeit für das Werk gab er zudem neue TV-Interviews. Hier erklärte er noch einmal seine Sicht der Dinge. Dennoch räumte er ein, sich mit seiner Familie versöhnen zu wollen. Mittlerweile scheint das Interesse an Harrys Buch deutlich abgenommen zu haben. Denn nun wurde berichtet, dass "Spare" sogar im Müll landen würde.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Harrys Memoiren werden reihenweise weggeworfen

Wie "The Sun" jetzt enthüllte, seien Harrys Memoiren das am häufigsten weggeworfene Buch des Sommers. Reisende würden ihre Urlaubslektüre nämlich vermehrt in ihren Hotels zurücklassen. "Spare" sei auf Zimmern, in Mülleimern oder an Pools in beliebten Ferienzielen gefunden worden. Von Mitarbeitenden aus Hotels in Spanien, Griechenland oder der Türkei wären zahlreiche Exemplare an den Reiseveranstalter "On The Beach" zurückgegeben worden.

Das Unternehmen würde sich darauf gefasst machen, dass noch zahlreiche kommen werden, weil in vielen Ländern die Sommerferien noch nicht begonnen hätten. "So etwas haben wir noch nie erlebt", hieß es von einem Mitarbeiter. Und weiter: "Die Fundbüros in unseren beliebtesten Ferienorten wimmeln nur so von Exemplaren von 'Spare'. Zuerst fanden wir es lustig, aber in den letzten Monaten haben mehrere andere Hotels die Bücher zurückgeschickt."

Mit Blick darauf merkte er an: "Jetzt haben wir Bücherregale voll davon. Ich bitte die Hotels, sie nicht weiterzuschicken, sonst werden wir sie nie los." Derweil seien Hunderte der Exemplare online verschenkt worden. Als das Buch veröffentlicht wurde, gab es noch ein reges Interesse daran. Allein am ersten Tag wurden laut der Zeitung 1,4 Millionen Exemplare verkauft, in der ersten Woche seien es sogar 3,2 Millionen gewesen.

"Let's Dance"-Star Ann-Kathrin Bendixen kommen die Tränen

Am 24. Februar startete die 17. Staffel von "Let's Dance". Jana Wosnitza, Gabriel Kelly, Lina Larissa Strahl, Tillman Schulz, Sophia Thiel, Stefano Zarrella, Mark Keller und Ann-Kathrin Bendixen kämpfen nun um den Titel "Dancing Star". Schon vor dem Show-Start fand letztgenannte Kandidatin deutliche Worte. In ihrer Instagram-Story meinte die 24-Jährige: "Ich habe so einen endlosen Respekt vor den kommenden Projekten und irgendwie begleitet mich eine Angst, zu versagen." In der Auftaktfolge mussten die Promis zum ersten Mal vor der Jury und dem Publikum performen.

Zur Story