Unterhaltung
Royals

Royals: Rückkehr von Kate – sogar die Regierung schaltet sich jetzt ein

ARCHIV - 18.06.2021, Großbritannien, London: Kate, Prinzessin von Wales, nimmt an einem Empfang für Eltern von Nutzern eines Zentrums für frühe Kindheit am Tag der Eröffnung des Royal Foundation Centr ...
Wann Prinzessin Kate wieder in der Öffentlichkeit auftritt, ist derzeit unklar.Bild: AP / Tolga Akmen
Royals

Rückkehr von Prinzessin Kate: Britische Regierung schaltet sich ein

07.06.2024, 15:44
Mehr «Unterhaltung»

Ende März sprach Prinzessin Kate in einem Social-Media-Video über ihre Krebserkrankung, seitdem ist es ruhig um sie. Zwischenzeitlich wurde vermeldet, dass sie den Proben zur Militärparade "Trooping the Colour" im Juni beiwohnen würde, doch dies entpuppte sich als nicht korrekt.

Je mehr Zeit vergeht, desto unruhiger wird die Stimmung. Sogar die britische Regierung soll sich mittlerweile eingeschaltet haben und auf eine baldige Rückkehr der Prinzessin von Wales pochen.

Prinzessin Kate wird schmerzlich vermisst

Beim Ranking der beliebtesten Royals ist Kate immer weit vorne mit dabei. Kein Wunder also, dass die Sorge um sie groß ist. Da hilft es nur bedingt, dass William zumindest hin und wieder Updates zu seiner Frau teilt.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Während einer Gedenkveranstaltung für den D-Day im südenglischen Portsmouth bestätigte er auf Nachfrage eines Veteranen, dass es Kate besser gehe. Einen Termin für ihre Rückkehr nannte er nicht.

Sobald sich die 42-Jährige wieder zeigt, könnte dies dem ganzen Land einen Boost geben. Dies jedenfalls meint der politische Beobachter Patrick Handscombe in der "Bild". Er erklärt, dass seit Wochen sogar die Politik in England Druck auf den Palast ausübe. Kate solle möglichst schnell wieder ins Rampenlicht treten, "weil das den Feel-Good-Faktor enorm steigert".

Kate-Rückkehr kann nicht erzwungen werden

Am 4. Juli wählen die Briten ein neues Parlament, ein Comeback von Kate bis dahin ist aber äußerst unwahrscheinlich. Zwar steht der britische Premierminister Rishi Sunak in regelmäßigem Kontakt mit König Charles, doch Patrick Handscombe gibt zu bedenken:

"Die Regierung kann zwar Druck machen, aber zwingen kann sie die Royals letztlich nicht."

Die "endgültige Entscheidung" liege demnach bei Kate und William. Zurzeit kursieren Vermutungen, wonach die Prinzessin von Wales noch das restliche Jahr lang kürzertreten wird. Sie verbringt viel Zeit mit ihren Kindern und konzentriert sich auf ihre Genesung, ein Ärzteteam versorgt sie bestmöglich.

Für einen Lichtblick sorgt aktuell aber schon König Charles, der in dieser Woche die erste Auslandsreise seit Bekanntwerden seiner Krebserkrankung antrat – gleichwohl er bei einigen Aufgaben noch von William vertreten wird.

Royals: Prinzessin Kate legt Pause ein – neuer Mitarbeiter mit Spezialfähigkeit gesucht

Wie geht es Prinzessin Kate? Diese Frage stellen sich Royal-Fans auch nach den beiden Auftritten der 42-Jährigen bei dem Event "Trooping the Colour" und zuletzt der Preisverleihung des Tennisturniers Wimbledon. Dort präsentierte sich Kate jeweils souverän und – zumindest scheinbar – voller Energie.

Zur Story