Die Queen musste im vergangenen Jahr einen schweren Schicksalsschlag verkraften.
Die Queen musste im vergangenen Jahr einen schweren Schicksalsschlag verkraften.Bild: ap / Steve Parsons

Bisher unbekanntes Foto der Queen: Darum ist das Bild eine traurige Premiere

20.02.2022, 10:23

Bis vor Kurzem gab es die Befürchtung, dass sich Queen Elizabeth II. mit Corona angesteckt haben könnte. Der Grund war eine erneute Infektion bei ihrem ältesten Sohn Prinz Charles, der sie wenige Tage vor dem Positiv-Test gesehen hatte. Glücklicherweise endete das Treffen aber doch nicht mit einer Infektion. Körperlich schien die Queen in den vergangenen Monaten aber dennoch abgebaut zu haben, in königlichen Kreisen mache man sich langsam Sorgen um die mittlerweile 95-Jährige. Seit nunmehr 70 Jahren sitzt sie auf dem Thron.

In dieser Woche hatte die Königin trotz aller Gesundheitsbedenken eine Audienz im Buckingham-Palast, mit Gehstock und einem lädierten Bein begrüßte sie ihre Gäste. Auf Fotos, die dabei entstanden, fiel allerdings noch etwas anderes auf: Ein Bild, das auf einem Schränkchen eingerahmt steht, zeigt ihre Majestät vermutlich auf dem ersten Familienfoto ohne ihren verstorbenen Ehemann Prinz Philip.

Bislang unveröffentlichter Familien-Schnappschuss ohne Prinz Philip

Prinz Philip ist am 9. April 2021 im Alter von 99 Jahren verstorben. Er und Elizabeth waren zuvor 73 Jahre lang verheiratet, die Bilder der einsamen Queen bei seiner Trauerfeier gingen um die Welt. Auf dem neuen Foto, das man bei dem Empfang schräg hinter der Königin erkennen kann, ist sie nun mit ihren Enkeln und Urenkeln zu sehen, Philip fehlt vermutlich erstmals auf so einem Familien-Schnappschuss.

Ganz links auf einem Schrank ist das Foto mit der Queen und ihren Urenkeln zu erkennen.
Ganz links auf einem Schrank ist das Foto mit der Queen und ihren Urenkeln zu erkennen.Bild: ap / Steve Parsons

Höchstwahrscheinlich ist das Bild im vergangenen Sommer bei ihrem Aufenthalt in Balmoral entstanden. Dabei bekam sie zumindest Besuch von vielen Mitgliedern ihrer Familie und im Zuge dessen könnte sie ihre jüngsten Angehörigen für das Foto versammelt haben: Insgesamt neun ihrer Urenkel sind darauf zu erkennen, darunter Lucas, der Sohn von Zara und Mike Tindall, seine ältere Schwester Lena und Mia. Auch William und Kates drei Kinder Louis, Charlotte und George umrahmen ihre Uroma. Lady Louise Windsor ist die Tochter von Queen-Sohn Prinz Edward und damit offenbar das einzige Enkelkind zwischen ihren Urenkeln auf dem Bild.

Insgesamt hat die Queen vier Kinder, acht Enkel und zwölf Urenkel. Auf dem bisher unveröffentlichten Foto fehlen unter anderem die beiden Kinder ihres Enkels Harry und dessen Frau Meghan, Archie Harrison und Lilibet. Letztere ist im Juni 2021 zur Welt gekommen, doch persönlich soll Elizabeth sie noch nicht kennengelernt haben. Sie lebt mit ihren Eltern in deren Wahlheimat Kalifornien. Unter anderem durch die Corona-Pandemie haben die vier noch keine Reise nach Großbritannien unternommen.

Das Foto aus dem Buckingham-Palast ähnelt stark einem Bild, das die Königsfamilie anlässlich des Todes von Philip auf Social Media gepostet hatte. Es entstand bereits 2018, Herzogin Kate hatte es geschossen. Darauf ist die Queen noch mit ihrem Gatten ebenfalls umringt von sieben ihrer Urenkel zu sehen.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Wollte das eigentlich geheim halten": Lola Weippert bestätigt Beziehung

Das Versteckspiel hat ein Ende: Lola Weippert steht nun öffentlich zu ihrer neuen Beziehung. Ihre Fans dürften schon lange geahnt haben, dass die RTL-Moderatorin wieder in festen Händen ist. Bereits im April war nämlich ein Foto auf Instagram aufgetaucht, auf dem die 26-Jährige von hinten einen Mann umarmt und ziemlich verliebt in die Kamera blickt. Laut "Promiflash" handelte es sich bei dem Mann um den Profi-Surfer Eric Plancon, dieser postete das Couple-Pic auch in seiner Story.

Zur Story