Unterhaltung
Royals

Royals: Prinz Harry wohl von Großereignis ausgeschlossen

WINDSOR, UNITED KINGDOM - OCTOBER 25: Meghan, Duchess of Sussex and Prince Harry, Duke of Sussex attend a roundtable discussion on gender equality with The Queens Commonwealth Trust (QCT) and One Youn ...
Harry und Meghan mussten dieses Jahr auf die Einladung eines royalen Großereignisses verzichten.Bild: Jeremy Selwyn - WPA Pool/Getty Images
Royals

Premiere für Prinz Harry: Erstmalig wird er von Royal-Event ausgeschlossen

15.06.2023, 07:13
Mehr «Unterhaltung»

Harry und Meghan haben sich in den USA ein neues Leben aufgebaut. Hier leben sie fernab der britischen Krone. Als die Entscheidung des royalen Rückzugs 2020 verkündet wurde, gab es weltweit einen lauten Aufschrei. Später packten die beiden über ihre Erfahrungen im Königshaus aus und schossen immer wieder scharf gegen Royals. Im Interview mit Oprah Winfrey erhoben sie schwere Vorwürfe gegen sie.

Als König Charles III. im Mai gekrönt wurde, erhielt das Prinzenpaar eine Einladung, jedoch reiste nur Harry nach England. Nun findet in wenigen Tagen das nächste royale Großereignis statt. Dafür sollen Harry und Meghan allerdings überraschend keine Einladung erhalten haben.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Harry und Meghan werden zur Geburtstagsparade nicht erwartet

Zu Ehren von Charles findet am 17. Juni die berühmte "Trooping the Colour"-Parade statt. Der Buckingham-Palast teilte mit, dass der König anlässlich der Feier seines Geburtstages als Oberbefehlshaber der königlichen Garde selbst auf einem Pferd an der Parade teilnehmen wird. Queen Elizabeth II., die vergangenes Jahr verstarb, tat dies zuletzt 1986. Damals wurde ihr 60. Geburtstag zelebriert. Auf dem Balkon des Palastes werden sich die Königsmitglieder auch dieses Jahr wieder feiern lassen.

Wie die "Daily Mail" nun berichtete, sollen Harry und Meghan von dem Event ausgeschlossen worden sein. Somit ist es demnach das erste Mal in Harrys Leben, dass er bei den offiziellen Geburtstagsfeierlichkeiten nicht eingeladen wurde. Eine Premiere gibt es auch für Charles: Erstmals wird für den König seit der Thronbesteigung dieses besondere Spektakel ausgerichtet. Im vergangenen Jahr reisten Harry und Meghan noch dafür nach England, als die Queen gefeiert wurde.

Eine Quelle sagte nun mit Blick auf die jüngsten Ereignisse der "Daily Mail": "Ich fürchte, es spiegelt den aktuellen Stand ihrer Beziehungen wider." Das Paar oder der Palast hat sich bisher noch nicht öffentlich dazu geäußert. In der Vergangenheit gab es immer mal wieder ein offizielles Statement über ihre mögliche Teilnahme an royalen Veranstaltungen. So gab es auch zuletzt eine Stellungnahme dazu, ob Harry und Meghan an der Krönungszeremonie in der Westminster Abbey teilnehmen werden.

Damals hieß es dazu: "Der Buckingham-Palast freut sich, bestätigen zu können, dass der Herzog von Sussex der Krönungszeremonie in der Westminster Abbey am 6. Mai beiwohnen wird. Die Herzogin von Sussex wird mit Prinz Archie und Prinzessin Lilibet in Kalifornien bleiben."

Royal-Insider: Davon hängt Prinzessin Kates Wimbledon-Entscheidung wirklich ab

Der Zustand von Prinzessin Kate ist weiterhin wacklig. Zuletzt trat die 42-Jährige bei der traditionellen Geburtstagsfeier des Königs auf. Bei dem Event "Trooping the Colour" nahm Kate erstmals seit fast einem halben Jahr einen öffentlichen Termin wahr. Und auch diesen Auftritt absolvierte sie erst nach langem, sorgfältigem Abwägen.

Zur Story