ARCHIV - 17.04.2022, Niederlande, Den Haag: Prinz Harry, Herzog von Sussex, und Meghan, Herzogin von Sussex, nehmen an den Leichtathletikwettbewerben der Invictus Games 2022 im Zuiderpark teil. Der br ...
Prinz Harry und Herzogin Meghan achten seit dem Tod der Queen umso mehr auf ihre Aussagen.Bild: AP / Peter Dejong
Royals

Royals: Meghan zieht Interview zurück – und sorgt für Spekulationen

21.10.2022, 11:20

Die Hinweise verdichten sich, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry nach dem Tod der Queen vorsichtiger sind mit dem, was sie in der Öffentlichkeit über den Rest der britischen Königsfamilie sagen. So gibt das Paar derzeit alles, um die neuesten geplanten Veröffentlichungen kurzfristig zu ändern oder zu verschieben – etwa eine bald erscheinende Netflix-Doku oder die Memoiren von Prinz Harry.

Dafür nehmen die beiden viel Stress und Zeit in Kauf. Gerade Letzteres ist für die Sussexes ein rares Gut, was umso mehr verdeutlicht, wie wichtig ihnen die Änderungen offenbar sind. Nun soll Herzogin Meghan sich geweigert haben, ein Video-Interview mit dem "Variety"-Magazin freizugeben.

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei ihrem Besuch anl
Prinz Harry und Herzogin Meghan versuchten, mehrere Veröffentlichungen im letzten Moment zu ändern. Bild: www.imago-images.de / imago images

Meghan hält sich mit explosiven Aussagen zurück

Seit dem Tod von Queen Elizabeth werden die Negativ-Schlagzeilen um die Sussexes weniger. Das Paar zeigte sich erstmals wieder öffentlich mit dem Rest der Königsfamilie und Meghan versucht seitdem, ihr Image aufzupolieren.

Eine Kehrtwende im zerrütteten Verhältnis zwischen den britischen Royals?

Darauf deutet zumindest das neuste Interview von Meghan an. Für das Magazin wurde die Herzogin glamourös in Szene gesetzt. Niemand Geringeres als Star-Fotografin Ramona Rosales lichtete die Herzogin dafür ab. Sie ist als Hollywood-Stilikone bekannt.

Im kürzlich veröffentlichten Interview mit Redakteur Matt Donnelly sammelte die Herzogin von Sussex wegen ihrer nahbaren Art Sympathie-Punkte. Sie erzählte dort von ihrem Familienleben mit ihrem Ehemann Harry und den gemeinsamen Kindern Archie und Lilibet. So verriet sie unter anderem, dass Harry die amerikanische Burgerkette "In-N-Out" liebe.

Erstes Interview wird unter Verschluss gehalten

Wie jetzt enthüllt wurde, stammen diese Aussagen aus dem zweiten Interview. Denn: Meghan hat das Video-Interview mit "Variety" wiederholt, wie "Daily Mail" berichtet. Demnach wollte sie offenbar nicht, dass die alte Version an die Öffentlichkeit gerät. Diese hatte die Herzogin noch vor dem Tod ihrer Schwieger-Oma Queen Elizabeth aufgenommen.

Was genau Meghan in der ersten Version gesagt hatte, darüber kann nur spekuliert werden. Klar ist nur: Meghan selbst kam auf den Interviewer zu, um sich nochmals mit ihm zusammenzusetzen. Matt Donnelly sagte nun dazu: "Sie hatte Sorge, dass jegliche Kommentare über die Queen oder ihre Schwiegereltern 'eine Ablenkung' in der Trauerzeit sein könnten und drängte darauf, die Königin als die Ikone, die sie war, zu zelebrieren."

Wollte Meghan über das schwierige Verhältnis zu den Royals sprechen?

Die Spekulationen gehen in viele Richtungen. So wird etwa vermutet, dass die Ehefrau von Prinz Harry etwas über Elizabeth, König Charles, oder ein anderes Mitglied der royalen Familie gesagt hab. Etwas, das ihr nach dem Tod der Monarchin als unpassend erschien. Das zumindest würde in die Zeit passen, in der das Interview aufgenommen wurde: Damals hatte Meghan dem New Yorker Magazin "The Cut" ein explosives Interview gegeben, in dem sie Spannungen zwischen Harry und seinem Vater, König Charles, andeutete. Sie sprach sogar davon, dass der Prinz fürchte, "seinen Vater verloren" zu haben.

PAP05222558 8 September 2022. ARCHIVE PIC: 14 June 2018. Queen Elizabeth II and Meghan, Duchess of Sussex visit the Catalyst Museum by the Mersey Gateway Bridge in Widnes. Credit: GoffPhotos.com Ref:  ...
Herzogin Meghan spricht im Interview über das gute Verhältnis zu Queen Elizabeth. Bild: www.imago-images.de / imago images

Im kürzlich veröffentlichten Interview fällt jedenfalls auf: Meghan lobt darin die verstorbene Königin als "das Oberhaupt der Familie" und verliert kein schlechtes Wort über ihre Schwieger-Oma. Stattdessen schwärmt sie von ihrer "Wärme" und dem guten Verhältnis zueinander.

"Ziege": Sarah Engels beschimpft Ehemann Julian nach Style-Änderung

Sarah Engels nimmt ihre Fans über Instagram fast jeden Tag durch ihren Alltag – dass ihr Ehemann Julian in den Storys oft auch eine Rolle spielt, versteht sich von selbst. Jüngst veräppelte dieser Sarah, als er ihr per Filter dicke Schlauchboot-Lippen verpasste. "Kriegst du wieder", kündigte sie daraufhin an.

Zur Story