December 6, 2022, New York City, New York, USA: MEGHAN MARKLE and PRINCE HARRY, the Duke and Duchess of Sussex, seen during the red carpet arrivals at Robert F. Kennedy Human Rights Ripple of Hope Gal ...
Meghan und Harry bekamen jetzt einen Preis verliehen.Bild: IMAGO/ZUMA Wire
Royals

"Erbärmlich": Britischer Politiker überrascht mit Wutrede auf Harry und Meghan

08.12.2022, 12:37

Gerade erst wurden Harry und Meghan kurz vor dem Start ihrer Netflix-Dokumentation für ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. In New York wurde dem Paar wegen seiner Arbeit im Kampf gegen Rassismus und für Aufklärung im Bereich der psychischen Gesundheit der "Ripple of Hope"-Preis verliehen. Trotz dessen reißen die kritischen Kommentare mit Blick auf ihre Rolle im Königshaus nicht ab. Die beiden sollen hinter den Palastmauern sogar wegen ihrer Enthüllungen schon den Spitznamen "die Kardashians" tragen.

Seit ihrem Interview mit Oprah Winfrey im vergangenen Jahr, indem sie den Royals schwere Vorwürfe machten, stehen sie mehr denn je im Fokus. Darin warfen sie der königlichen Familie mangelnde Unterstützung vor. Harry betonte, dass William und Charles im königlichen System "gefangen" seien. Meghan offenbarte, dass die negative Dauerberichterstattung sie in eine schwere psychische Krise gestürzt habe.

Dass die beiden jetzt nun weiter auspacken, stößt vielen bitter auf. Nun wetterte auch Politiker und Journalist Bob Seely gegen das Paar, wie die "Daily Mail" berichtete.

Politiker wettert gegen Harry und Meghan

Im "Talk TV" meinte der Tory-Abgeordnete nämlich jetzt: "Ich weiß nicht, was in ihrem Leben schiefgelaufen ist, ich denke, dass sie ein erbärmliches, narzisstisches, selbstgefälliges Paar sind, sie sind schrecklich." In Bezug auf Harrys königlichen Titel machte Bob Seely seinen Standpunkt mehr als deutlich: "Warum in aller Welt erlauben wir ihm, seine Titel zu behalten, wenn er dieses Land und die Monarchie hasst?"

Zudem gab er Harry folgende Botschaft mit auf den Weg: "Wenn Sie die Monarchie hassen wollen, sind Sie einfach nur Mr. Windsor." Unmissverständlich sagte er abschließend gerichtet an den 38-Jährigen: "Zieh Leine, werde erwachsen!" Neben dem Politiker rechneten zuvor bereits zahlreiche Adelsexperten mit dem Prinzenpaar ab. Journalist Dan Wootton sprach sich ebenfalls dafür aus, dass den beiden die Titel entzogen werden müssten.

Moderator Piers Morgan wetterte zudem auf Twitter: "Jetzt ist sehr klar, dass Prinz Harry und Meghan Markle vorhaben, die Königsfamilie zu zerstören. Man kann ihnen zustimmen oder meiner Meinung sein, dass sie abstoßende, narzisstische Heuchler sind, aber ihre Agenda ist jetzt unbestreitbar und stellt eine ernsthafte Bedrohung für die britische Monarchie dar."

Iris Klein greift angebliche Affäre nach Interview an – Yvonne Woelke reagiert

Das Fremdgeh-Drama rund um Lucas Cordalis' Dschungel-Begleiter Peter Klein geht auch nach der Rückkehr nach Deutschland weiter. Nun kam es zu einer ersten Aussprache zwischen Iris und ihrem (Noch-)Ehemann Peter. Laut Management verlief diese "lautstark und impulsiv". Allerdings gibt man sich auch hoffnungsvoll: "Da die beiden seit 20 Jahren ein Paar sind und sich sehr lieben, sind beide an einem Happy End interessiert."

Zur Story