Unterhaltung
Royals

Royals: Wimbledon-Entscheidung von Prinzessin Kate – Insider teilt Vermutung

ARCHIV - 20.06.2023, Gro
Tritt Prinzessin Kate bei Wimbledon auf oder nicht? Bild: Press Association / Paul Grover
Royals

Royal-Insider: Davon hängt Prinzessin Kates Wimbledon-Entscheidung wirklich ab

11.07.2024, 10:25
Mehr «Unterhaltung»

Der Zustand von Prinzessin Kate ist weiterhin wacklig. Zuletzt trat die 42-Jährige bei der traditionellen Geburtstagsfeier des Königs auf. Bei dem Event "Trooping the Colour" nahm Kate erstmals seit fast einem halben Jahr einen öffentlichen Termin wahr. Und auch diesen Auftritt absolvierte sie erst nach langem, sorgfältigem Abwägen.

Denn Kate ist an Krebs erkrankt und leidet derzeit unter den anhaltenden Auswirkungen einer präventiven Chemotherapie.

Über die Behandlung sagte sie zuletzt: "Ich mache gute Fortschritte, aber jeder, der eine Chemotherapie durchmacht, weiß: Es gibt gute und schlechte Tage." Diese Maßgabe gilt auch vor dem nächsten öffentlichen Auftritt Kates, über den seit Wochen spekuliert wird.

Prinzessin Kates Wimbledon-Auftritt ist fraglich

Denn am Wochenende stehen die Finalspiele des traditionsreichsten Tennisturniers der Welt an: Wimbledon. Kate, die als großer Tennis-Fan gilt, hatte in den vergangenen Jahren regelmäßig die Sieger:innen-Trophäen übergeben. Tatsächlich ist sie die offizielle Schirmherrin des "All England Lawn"-Tennisclubs, der das Wimbledon-Turnier ausrichtet.

Ob sie ihre Aufgabe auch dieses Jahr erfüllen kann, hängt angeblich vom Urteil eines Mannes ab.

Die britische Tageszeitung "The Sun" zitiert aus einem Interview mit dem ehemaligen royalen Butler Paul Burrell, von 1976 bis 1997 Teil der Dienerschaft des Palastes.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Dieser behauptet, dass der "extrem beschützend" auftretende Prinz William entscheiden werde, ob seine Frau "fit genug" sei. Die Teilnahme der Prinzessin an dem Sportevent sei zwar "sehr wahrscheinlich", am Ende würde aber William darüber bestimmen.

Burrell erklärt weiter:

"William kontrolliert den Haushalt, und er wird entscheiden, ob sie gesund genug ist, um das zu tun, denn er ist derjenige, der die Familie beschützt."

Prinz William angeblich von Verlustängsten getrieben

Dieser Drang des Prinzen geht demnach "absolut" auf Williams frühen Verlust zurück: Als er 15 Jahre alt war, starb seine Mutter Diana bei einem Autounfall in Paris. Der Ex-Butler leitet daraus ab:

"Mit William an ihrer Seite ist Kate sicher, denn er wird sich um sie kümmern und würde nie zulassen, dass ihr jemand schadet. Ich denke, sie vertraut William bedingungslos und er hat das letzte Wort."

Das mag durchaus stimmen, allerdings ist davon auszugehen, dass Prinzessin Kate ihren Zustand ebenfalls sehr kritisch reflektiert und durchaus bei der Auswahl ihrer Aktivitäten ein Wörtchen mitzureden hat.

Am Ende diskutieren Kate und William den Auftritt wahrscheinlich gemeinsam aus – wie in jeder normalen Ehe auch.

Frauke Ludowig spricht über Unterwäsche-Problem vor neuer RTL-Show "Splash!"

Am 24. Juli wird erstmals die neue RTL-Show "Splash! Das Promi-Pool-Quiz" zur Primetime ausgestrahlt. Durch das Format führt Sophia Thomalla, die bereits für verschiedene Shows des Senders vor der Kamera stand. Mehrere Promi-Teams treten hier in zehn Spielrunden gegeneinander an. Besonders beängstigend sind für die Stars die riesigen Bälle. Denn bei einer falschen Antwort landen sie unsanft in einem Pool.

Zur Story