19.09.2022, Gro
Ein Bild von Prinz George sorgt im Netz für Wirbel.Bild: PA Wire / Tim Goode
Royals

Royals: Aufregung um Foto von Prinz George

02.01.2023, 17:16

Prinzessin Kate und Prinz William achten sehr genau darauf, wann und wie ihre Kinder in der Öffentlichkeit zu sehen sind. Prinz George etwa darf seine Eltern inzwischen hin und wieder zu wichtigen – meist sportlichen – Großveranstaltungen begleiten, seinen jüngeren Bruder Prinz Louis dagegen sieht man nur sehr selten bei offiziellen Anlässen. Auch über die Fotos ihres Nachwuchses versuchen die Waleses so gut wie möglich die Kontrolle zu behalten. Bilder der drei Kinder werden meist nur zu besonderen Anlässen wie etwa Geburtstagen und Weihnachten veröffentlicht.

Umso verblüffender ist, was nun einem Briten auffiel. Ein chinesischer Spielzeughersteller macht mit George Werbung. Auf mehreren Bildern ist William und Kates ältester Sohn mit Spielzeugwaffen aus Holz einer chinesischen Marke in der Hand zu sehen. Die Fotos sind offensichtlich bearbeitet. Amazon hat deshalb bereits Konsequenzen gezogen. Doch das Ausmaß des Fakes scheint noch größer zu sein.

Royals: Fake-Bilder von George aufgetaucht

Ans Licht kam der Schwindel, weil der Brite Frank Aldridge sich bei "The Sun" meldete. Wie das Blatt berichtet, war der Mann auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken für seine Enkel, als er die merkwürdige Entdeckung machte. Er habe "beinahe die Teetasse fallen lassen", als er das Foto gesehen habe, berichtet der Mann dem Blatt. Aldridge fährt fort:

"Da war Prinz George, der aussah wie ein Comparse aus 'Fluch der Karibik'."

Die Zeitung zeigt Screenshots eines Bildes, auf dem Prinz George mit einem Holzschwert in der Hand zu sehen ist. Das Bild von George wurde ursprünglich 2016 von Kate selbst aufgenommen, wie so viele Fotos der Kinder, die die Familie später veröffentlicht. Es war das offizielle Foto zu Georges drittem Geburtstag. Allerdings hält George auf dem Originalbild natürlich keine Spielzeugwaffe in der Hand.

Dieses Bild von Prinz George wurde von dem Händler bearbeitet.

Das Foto wurde offensichtlich mit einem Bildbearbeitungsprogramm manipuliert – und das nicht nur einmal. Während Amazon das Bild von George mit dem Holzschwert in der Hand inzwischen entfernt hat, ist es bei anderen Onlineshops noch zu sehen. Es gibt sogar eine zweite Variante, in der George kein Schwert, sondern eine Holzaxt bei sich trägt.

Royals: Amazon reagiert auf den Bilderklau

Dass ein Foto von ihrem Sohn benutzt wird, um Werbung für Spielzeugwaffen zu machen, dürfte William und Kate überhaupt nicht gefallen. Als Mitglieder der Königsfamilie machen sie, wenn überhaupt, nur Werbung für ihre eigenen Initiativen und sozialen Projekte.

Dem Bericht der "Sun" zufolge sagt Amazon zu dem Fall: "Alle Verkäufer müssen sich an unsere Richtlinien halten und gegen diejenigen, die es nicht tun, werden Maßnahmen ergriffen, die dazu führen können, dass ein Account entfernt wird." Die entsprechenden Spielzeugwaffen sind zwar immer noch bei Amazon auffindbar, allerdings ohne die Bilder von Prinz George. Ob und wie die anderen Onlineshops, bei denen das Bild aktuell noch zu sehen ist, noch reagieren werden, ist aktuell unklar.

Dschungelcamp: Gigi Birofio zeigt sich erstmals mit seiner "Perle"

Es war einer der bewegendsten Momente bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" 2023. Gigi Birofio sprach im Dschungeltelefon davon, wie groß die Sehnsucht nach seiner Freundin sei – und das, obwohl er offiziell noch gar nicht bestätigt hatte, wieder vergeben zu sein. "Ich vermisse meine Perle, meinen kleinen Diamanten. Sie fehlt mir sehr", wurde der Reailty-Star ganz melancholisch.

Zur Story