Unterhaltung
Social Media

Wacken 2022: Unerwarteter Promi-Besuch von Influencerin Sophia Thiel

Fitness-Influencerin Sophia Thiel besuchte das diesjährige Wacken-Festival.
Fitness-Influencerin Sophia Thiel besuchte das diesjährige Wacken-Festival. Bild: Screenshot / Instagram / sophia.thiel
Social Media

"Inspiration für neues Youtube-Workout?": Unerwarteter Influencer-Besuch beim Wacken 2022

07.08.2022, 16:04
Mehr «Unterhaltung»

An diesem Samstag ist das Wacken-Festival bereits in vollem Gange. Das Metal-Event im gleichnamigen Dorf im Kreis Steinfurt in Schleswig-Holstein zieht auch nach zweijähriger Corona-bedingter Pause wieder zehntausende Fans an. Mit 75.000 verkauften Tickets gilt Wacken als das größte Heavy-Metal-Festival der Welt.

Unter den Gästen befindet sich dieses Mal auch für sicherlich viele Fans überraschend eine Influencerin, die eigentlich mit Fitness-, Ernährungs- und Lifestyle-Themen auf Youtube von sich reden macht: Sophia Thiel ist offensichtlich ebenfalls ein Metalhead und schaute sich am Freitag die Wacken-Attraktionen abseits der zahlreichen Konzerte an.

Dabei fielen der 27-Jährigen nicht nur spektakuläre Fahrzeuge auf, die auf dem Festival ausgestellt werden, oder Zelte mit Kochkursen, sondern auch das traditionelle Metal Yoga. Wie Sophia in ihrer Instagram-Story zu verstehen gab, biete der Kurs wohl sogar Inspirationspotenzial für ihr eigenes Training.

Sophia Thiel bestaunte das Metal Yoga beim Wacken.
Sophia Thiel bestaunte das Metal Yoga beim Wacken.Bild: Screenshot / Instagram / sophia.thiel

Sophia Thiel findet Inspiration bei Metalheads

"Beim Metal Yoga bringen wir Spiritualität und die Anbetung des Metals auf eine andere Ebene. Höre deine Lieblings-Metal-Songs, während du deinen Körper mit höllischer Hitze brennen lässt. Lerne, wie man sich gleichzeitig bewegt, schreit und atmet", heißt es in der kreativen Beschreibung des Kurses auf der Website des Festivals. Täglich findet die besondere Yoga-Session auf dem Wacken statt.

Eigentlich selbstredend, dass Sophia Thiel dabei nicht fehlen durfte. Sie begutachtete vorwiegend oberkörperfreie Metal-Fans bei den angepassten Übungen – so wurde beispielweise kontrolliertes Headbanging als Nackentraining umfunktioniert. Sophias Fazit:

"Inspiration für ein neues Youtube-Workout?"
Sophia Thiel bekommt beim Anblick der Yoga-Metaller Ideen für Workouts.
Sophia Thiel bekommt beim Anblick der Yoga-Metaller Ideen für Workouts.Bild: Screenshot / Instagram / sophia.thiel

Zeit für ein neues Workout-Video wäre es allemal, denn den letzten richtigen Trainings-Vlog hat die Influencerin im März veröffentlicht. Das Video, in dem es darum ging, mit welchen Übungen man eine "schmale Taille und einen großen Po" erzielen kann, kam allerdings nicht bei allen Zuschauern gut an:

"Fragwürdig und definitiv ein Trigger für viele von uns", urteilte eine Userin, eine weiter ergänzte: "Nicht böse gemeint, aber wirklich glücklich schaust du die meiste Zeit nicht aus... zumindest wirkt es auf mich so als wenn die alte Verbissenheit wieder da ist."

Sophia gönnte sich eine mehrjährige eine Social-Media-Auszeit, weil sie an einer Essstörung litt und es ihr schwerer gefallen sei, sie selbst zu sein. Mittlerweile habe sie sich von mentalen Problemen erholt. Ein erstes Metal-Workout könnte nun wohl auch viele ihrer Fans wieder von ihren Sport-Videos begeistern.

Influencerin freundet sich mit skandinavischer Metal-Band an

Ob sie den Plan aber tatsächlich umsetzen wird, bleibt abzuwarten. Erstmal genoss die Youtuberin noch das Wacken-Festival gemeinsam mit ihrer Schwester Bella. Unter anderem die Band Kadavar und den Haupt-Act Slipknot sahen sich die beiden begeistert an. "So geile Bands hier!", freute sich Sophia zudem auf Instagram.

Mit der schwedischen Horror-Metal-Gruppe Mister Misery scheinen sich Bella und Sophia am Ende sogar angefreundet zu haben: "Die Jungs von Mister Misery sind wirklich die Süßesten!", schrieb Sophia zu einem Foto mit dem Quartett.

(cfl)

König Charles verpasst erstes wichtiges Event nach Krebs-Diagnose

Da Charles aktuell aufgrund einer Krebs-Erkrankung behandelt wird, tritt er in der Öffentlichkeit kürzer. Vor allem Camilla und William sind daher verstärkt gefragt. Komplett untergetaucht ist der König aber keineswegs. So besuchte er vor wenigen Tagen gemeinsam mit Camilla einen Gottesdienst in Sandringham. Seine regelmäßigen Audienzen mit dem britischen Premierminister Rishi Sunak möchte er zudem weiterhin abhalten.

Zur Story