Unterhaltung
Social Media

Julienco und Tanja sprechen Klartext über Verhältnis zu Bibi

Entertainment Bilder des Tages Julian Classen mit Freundin Tanja Makaric beim kinderTag 2022 im Radialsystem V in Berlin am 20.09.2022 *** Julian Classen with girlfriend Tanja Makaric at kinderTag 202 ...
Julian Claßen und Tanja Makarić beantworten jetzt Fan-Fragen.Bild: IMAGO/Gartner
Social Media

Julienco und Tanja sprechen Klartext über Verhältnis zu Bibi

07.12.2023, 19:46
Mehr «Unterhaltung»

Im Mai 2022 wurde offiziell bekannt, dass Julian und Bibi Claßen kein Paar mehr sind. Die Nachricht sorgte bei ihren Fans für einen großen Schock. Die beiden haben auf Social Media Millionen von Fans. Julian meinte, dass sich seine Jugendliebe von ihm getrennt habe. Aus ihrer Ehe gingen zwei gemeinsame Kinder hervor. Bibi meinte: "Ja, wir beide sind nicht mehr zusammen. Natürlich stehen die Kinder immer und für immer an der allerersten Stelle bei uns."

Nach ihrem Liebes-Aus wurden schnell Fotos verbreitet, die beide mit vermeintlich neuen Partnern zeigten. Julian bestätigte schnell, dass er tatsächlich wieder in einer neuen Beziehung sei und in der einstigen Schwimmerin Tanja Makarić seine neue Liebe gefunden habe. Die beiden teilen seitdem regelmäßig gemeinsamen Pärchen-Content. Um Bibi ist es allerdings still geworden. Ihr letzter Instagram-Post stammt vom 28. Mai 2022. Dafür sprachen jetzt Tanja und Julian darüber, wie es um ihr aktuelles Verhältnis bestellt ist.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die Frage nach Bibi wird immer wieder gestellt

Auf Julians Youtube-Kanal erschien jetzt ein neues Video unter dem Titel "Patchwork – unser Verhältnis zu Bibi". Er und Tanja stellten sich darin den Fragen der Fans. Eine Frage fiel auffällig oft, erklärte Tanja. Viele wollten wissen: "Habt ihr noch Kontakt zu Bibi?" Die 26-Jährige ärgerte sich sichtlich darüber und betonte, "keinen Bock" mehr auf diese Frage zu haben, "weil es mich nervt und weil es auch sie und dich nervt". Trotzdem gingen sie darauf ein, damit es "ein für alle Mal geklärt ist und auch nie wieder angesprochen wird", meinte Tanja.

Natürlich hätten sie noch Kontakt zu Bibi, sie sei schließlich die Mutter von Julians Kindern. Der Influencer gab an: "Es herrscht einfach Frieden, es ist alles entspannt. Das einzige Drama findet online statt, muss man einfach sagen." Dies sah auch Tanja so: "Die nutzen das für Reichweite. Es ist alles super, wir leben alle in Frieden, es ist ein super Co-Parenting, was ihr da macht. Der Wochenwechsel ist immer super, es ist alles immer ausgeglichen und toll. Alle sind happy."

Es findet ein regelmäßiger Austausch statt

Julienco sagte schließlich, dass es am Ende darauf ankomme, dass es den Kindern gut gehe. "Wie dämlich wäre man bitte, wenn man da nicht sprechen würde oder sich nicht mal kurz zusammenreißen kann. Das wäre ein Armutszeugnis", stellte er klar. Tanja meinte dazu: "Für mich wäre das superpeinlich, wenn du dich nicht mit ihr hinsitzen und mit ihr über deine Kinder sprechen könntest. Wir setzen uns alle an einen Tisch und unterhalten uns über die Kinder, über Gott und die Welt."

Und weiter: "Zum Beispiel zu Geburtstagen oder an Weihnachten treffen wir alle aufeinander und auch einfach mal so. Wir verstehen uns alle gut. Ich verstehe mich auch gut mit ihr. Das ist auch eine Frage, die 150 Mal kam. Ich will auch aus Respekt ihr gegenüber nie wieder diese Fragen beantworten." Im Anschluss wollte jemand wissen, wie viele Kinder sie einmal haben wolle. Dazu sagte Tanja: "Ich habe schon immer gesagt, dass ich fünf Kinder haben möchte. Jetzt habe ich zwei – ohne respektlos der Mutter und dem Vater gegenüber zu sein."

Tanja fragt auch Bibi nach dem Umgang mit den Kindern

Sie würden nun mal alle zusammen leben und "du behandelst sie wie deine eigenen Kinder", sagte Julian. Tanja betonte, dass sie nie die neue Mutter von seinen Kindern sein wolle und merkte an: "Mama und Papa sind immer die Nummer eins, das weiß ich, das weiß der Timothy, darüber haben wir gesprochen. Wir sind in einer Situation, dass wir uns wirklich an die Regeln halten, die die beiden aufstellen." Auch bei Erziehungsfragen richten sie sich nach den Eltern.

Tanja und Julian werden bei der Bibi-Frage deutlich.
Tanja und Julian werden bei der Bibi-Frage deutlich.Bild: youtube/ Julienco

Zudem erklärte sie: "Aber wenn ich Fragen habe, frage ich nicht nur Julian. Ich frage auch Bibi: 'Wie würdest du wollen, dass ich in der Situation reagiere?' Das finde ich ganz wichtig. Wir sind wirklich das perfekte Beispiel dafür, dass Co-Parenting gut klappt und klappen kann." Dies würde am besten gelingen, indem man sein eigenes Ego nicht voranstellt, sondern sich in erster Linie um das Wohlergehen der Kinder kümmere. Julian ergänzte: "Ich glaube, das liegt auch viel am neuen Partner. Du könntest jetzt auch eine Frau sein, die sagt, ich will, dass du niemals mehr in irgendeiner Art und Weise Kontakt zu deiner Ex-Partnerin hast."

So sei es in jedem Fall nicht. Auch von Bibis Seite habe es ein Entgegenkommen gegeben. Er sagte: "Sie wollte dich sofort kennenlernen, ich kannte den Timothy ja schon." Abschließend meinte Tanja dazu: "Ihr habt mich an Bord geholt, was die Kinder angeht, auch von ihrer Seite aus war das total toll. Das Gleiche hast du zum Beispiel mit dem Timothy gemacht. Das fand ich auch einfach nur unglaublich stark."

Anders als bei Charles: Royal-Reporterin erklärt Funkstille bei Kate

Am 17. Januar verkündete der Kensington-Palast, dass Prinzessin Kate sich wegen einer Bauchoperation ins Krankenhaus begeben musste. Der Palast teilte mit, die Operation sei erfolgreich gewesen und Kate werde bis nach Ostern keine öffentlichen Termine wahrnehmen.

Zur Story