Unterhaltung
Social Media

Tiktok-Influencerin nimmt Tochter von Schule – damit sie auch Influencerin wird

Eine australische Influencerin will ihre Tochter bei dem gleichen Karriereweg unterstützen.
Eine australische Influencerin will ihre Tochter bei dem gleichen Karriereweg unterstützen.Bild: Instagram / Screencot / kat_clark_
Social Media

Influencerin nimmt 12-jährige Tochter aus der Schule – damit sie auch Influencerin werden kann

05.12.2023, 08:09
Mehr «Unterhaltung»

Mit den Social-Media-Plattformen haben sich Influencer:innen in den vergangenen Jahren immer mehr etabliert. Heute ist es der Traum von vielen jungen Menschen, selbst als Influencer:in aktiv zu sein. Manchmal sind es ganze Familien, die sich in der Branche etablieren. Eltern und Kinder.

So ist es auch bei der Australierin Kat Clark. Mehr als fünf Millionen Follower:innen hat sie auf Tiktok und auch auf Instagram ist sie aktiv. Ihre Tochter Latisha Clark ist ebenfalls auf Social Media vertreten. Zusammen haben sie auch einen gemeinsamen Podcast: "Basically Besties".

Bei der jüngeren Tochter Déjà stehen die Zeichen ebenfalls immer mehr auf eine Karriere als Influencerin. Kat Clark nimmt sie dafür nun sogar von der Schule.

Tiktok-Influencerin meldet Tochter für den Unterricht zu Hause an

Kürzlich war Kat Clark in dem Podcast "It's all her" mit Jordy Lucas zu Gast. Dort sprach sie über die Pläne, ihre Tochter Déjà von der Schule zu nehmen. "In der Grundschule funktionierte die traditionelle Schulbildung, weil ich einen Job in einem Unternehmen hatte", erklärt sie dort. Doch als Influencerin haben sich ihre Arbeitsumstände geändert. Seitdem reise sie viel, erklärt sie.

Außerdem würden sich für ihre jüngere Tochter nun auch immer mehr Gelegenheiten in dem Bereich ergeben, erzählt Clark. Sie hätte festgestellt, "dass die Schule von Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr für uns nicht mehr funktioniert". Sie hätte Déjà "oft aus der Schule nehmen müssen".

Damit soll nun Schluss sein. Kat Clark berichtet, dass sie sie für das kommende Schuljahr für den Heimunterricht angemeldet hätte. Als Familie sei es das, was am besten funktioniere. Und: Tiktok nehme viel Zeit in Anspruch.

Tochter soll Influencer-Karriere ermöglicht werden

Kat Clark ist davon überzeugt, dass es das beste für Déjà sei. Aber wenn ihr der Lebensstil doch nicht gefalle, könne sie ein Jahr später auch wieder zurück in die Schule.

"Wenn Déjà Ärztin oder Anwältin werden wollte, würden wir sie ermutigen, diese Träume zu verfolgen", sagt die Influencerin. "Aber im Moment sind das nicht ihre Ziele. Wir sind bereit, mit ihr zu arbeiten, egal was passiert."

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Damit würde die 12-Jährige in die Fußstapfen ihrer Mutter und älteren Schwester treten. Ihre Schwester schloss die Highschool ab und startete danach in ein Jurastudium. Weil sie den Fokus auf einen Podcast legen wollte, brach sie dieses jedoch wieder ab.

Netflix-Zuschauer verzweifeln an "Zwei an einem Tag"-Ende – Stars fühlten sich "beraubt"

Vor einigen Tagen startete die Serie "Zwei an einem Tag" bei Netflix und steht seitdem unangefochten auf Platz eins der Charts. Es ist die zweite Adaption des Romans "One Day" von David Nicholls, der 2009 veröffentlicht und zwei Jahre später erstmals mit Anne Hathaway und Jim Sturgess verfilmt wurde. Nun folgte die Miniserie von Netflix.

Zur Story