Lola Weippert setzt auf Instagram ein klares Statement in Richtung Hater.
Lola Weippert setzt auf Instagram ein klares Statement in Richtung Hater.
Bild: Instagram/ Lola Weippert

Nach Hate: "Let's Dance"-Star macht sich für Senna Gammour stark

03.06.2021, 13:43

Immer wieder wird Senna Gammour im Netz angefeindet. Noch vor ihrer Teilnahme bei "Let's Dance" forderten einige Nutzer schon ihren Rauswurf. Der Grund: Sie unternahm vor der Show einen Dubai-Trip, den Oliver Pocher publik machte. Einer der Hasskommentare lautete: "Ich glaube, du hast dich bei den meisten ins Aus geschossen, weil du erst gesagt hast, du bist nicht in Dubai und dann doch! Du nimmst dir eine Auszeit war nur der Grund, warum du in Dubai bist."

Die 41-Jährige konterte damals prompt: "Ich habe mich nicht geäußert und nicht gesagt, ich sei nicht in Dubai. Das ist ein Gerücht und ich weiß gar nicht, warum ich irgendwas Bescheid geben muss. Es geht euch nichts an!" Und weiter: "Wenn es so wäre, dass ich wegen meiner Dubai-Reise bei 'Let's Dance' rausfliegen soll, dann müssten so viele Menschen bei RTL, die ein Gesicht haben, rausfliegen. Da merkst du doch, das geht persönlich an mich."

Lola Weippert tanzte in der letzten Staffel "Let's Dance" mit.
Lola Weippert tanzte in der letzten Staffel "Let's Dance" mit.
Bild: Getty Images Europe / Pool

Nach der ersten "Let's Dance"-Folge meinte dann auch noch Juror Joachim Llambi, er habe Sorge gehabt, als er Sennas Namen auf der Teilnehmerliste gesehen habe. Sie sagte dazu übrigens: "Verletzt hat es mich. Es ist so, als wärst du nicht willkommen. Ich bin so, wie ich bin. Man darf nicht vergessen, starke Menschen haben auch eine schwache Seite." In der dritten Show flog die Künstlerin schließlich raus. Lola Weippert, die ebenfalls bei "Let's Dance" dabei war und den sechsten Platz belegte, traf sich nun mit der Sängerin in Berlin und richtete danach eine Botschaft an ihre Fans.

Lola Weippert postete ein eindeutiges Statement.
Lola Weippert postete ein eindeutiges Statement.
Bild: Instagram/ Lola Weippert

Lola Weippert bricht Lanze für Senna Gammour

Nachdem Lola von dem gemeinsamen Mittagessen mit Senna wieder zu Hause war, wandte sie sich in ihrer Instagram-Story an ihre Fans und sagte: "Ich muss einfach noch mal ganz kurz eine Lanze für Senna brechen, weil diese Frau so besonders ist. Ich mag Senna so gerne, weil sie in dieser leider so oft fakezerfressenen Medienbranche eine der wenigen echten, ehrlichen und authentischen Personen ist. Das, finde ich, ist so schön und es ist so rar. Deswegen ist sie eben so besonders."

Lola Weippert hat in ihrer Story auch eine Aufnahme von dem gemeinsamen Treffen geteilt.
Lola Weippert hat in ihrer Story auch eine Aufnahme von dem gemeinsamen Treffen geteilt.
Bild: Instagram/ Lola Weippert

Zudem betonte die TVNow-Moderatorin: "Ich finde es schade, dass sie so viel Hate abbekommt. Aber ich glaube mittlerweile wirklich, dass die Menschen mit den größten Erfolgen die größte Zielscheibe haben, was Hass anbelangt. Je größer der Erfolg, desto größer der Neid, desto größer der Hass. Es ist so, so schade." In Richtung ihrer über 400.000 Abonnenten meinte sie weiter:

"Wenn ihr Hass erfahrt, dann seid ihr in den seltensten Fällen wirklich der Grund, sondern diese Hater, die einfach nur hasserfüllt, zerfressen, unzufrieden mit ihrem Leben sind. Die eifersüchtig sind auf euer Leben und das, was ihr erreicht habt. Man sagt ja auch immer, man muss sich Neid und Hass erarbeiten und das stimmt schon. Ich kenne auch einige, die mich hassen. Warum? Weil ich in meinen jungen Jahren schon so viel erreichen durfte. Würden sie all die Energie, die sie in andere verschwenden, dafür aufbringen, mit sich ins Reine zu kommen und was Schönes zu erreichen, wäre die Welt in bestimmter Weise gerettet, aber das passiert leider nicht."
Senna Gammour teilte die Botschaft von Lola auf ihrem Account.
Senna Gammour teilte die Botschaft von Lola auf ihrem Account.
Bild: Instagram/ Senna Gammour

Senna Gammour teilte daraufhin Ausschnitte von Lolas Story auf ihrem Account und schrieb dazu: "Lieb dich". Übrigens: Zum Schluss gab es dann noch von dem ehemaligen "Monrose"-Mitglied einen Seitenhieb in Richtung Oliver Pocher. Senna teilte nämlich einen Beitrag dazu, dass die Sendung "Pocher – gefährlich ehrlich!" abgesetzt wurde. Ihr schlichter Kommentar: "Karma".

(iger)

Nach ZDF-Absage: Helene Fischer erhält eigene Show bei Sat.1

Die "Helene Fischer Show" wird dieses Jahr nicht wie gewohnt im ZDF stattfinden – diese Meldung enttäuschte vor einigen Wochen zahlreiche Fans, obwohl die Sängerin mit "Rausch" immerhin ein neues Album in den Startlöchern hat. Nun allerdings schaltet sich überraschend Sat.1 ein: Laut einer offiziellen Pressemitteilung erhält die "Atemlos"-Interpretin ihre eigene Show bei dem Privatsender – und zwar schon im kommenden Monat.

Das TV-Event "Helene Fischer – Ein Abend im Rausch" wird am 12. …

Artikel lesen
Link zum Artikel