Tom und Bill Kaulitz besuchen hier eine Veranstaltung mit Heidi Klum.
Tom und Bill Kaulitz besuchen hier eine Veranstaltung mit Heidi Klum.Bild: Dimitrios Kambouris/Getty Images for Gabrielle's Angel Foundation

Heidi Klum: Ehemann Tom Kaulitz fühlt sich "fehl am Platz"

20.05.2022, 16:15

Tom und Bill Kaulitz können sich seit ihres Durchbruchs mit ihrer Band Tokio Hotel einen dekadenten Lifestyle leisten. In ihrem gemeinsamen Podcast "Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood" sprechen sie nicht zuletzt darüber und lesen auch schon mal die eine oder andere Schlagzeile vor, die über sie kursiert. Kürzlich plauderte Bill über seine Sonderwünsche, die er im Backstage-Bereich verlange. Er wünscht sich nämlich frische Blumen, einen Raumbefeuchter, speziellen Honig aus Kanada sowie Champagner.

Tom betonte zuletzt: "Und zwar eine ganz bestimmte Marke und die ist nicht billig." Es sei insgesamt wichtig, dass er sich wohlfühle und auch gut arbeiten könne. Zudem möchte der Sänger auch allein zur Halle gefahren werden. Nach dem Konzert gibt es übrigens noch einen "Käse-Igel mit leckeren Weintrauben". In ihrer neuesten Podcastfolge unterhielten sich die beiden nun über ihr Image. Im Zuge dessen gab Tom auch ehrlich zu, warum er Probleme hat, für Heidi in teure Läden zu gehen.

Tom und Bill Kaulitz über dekadenten Lifestyle

Zunächst stellte Bill fest: "Ich habe diese Woche schon wieder so viel Scheiß über mich gelesen. Ich mache mir so langsam echt Sorgen um mein Image, das ist total krass." Tom witzelte im Anschluss: "Das ist schon völlig hinüber. Das ist so wie bei Tic Tac Toe: 'Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich recht ungeniert.'" Sein Zwillingsbruder zitierte schließlich folgende Überschrift, die über ihn kursiert habe:

"Ich habe auch gelesen: 'Heidi Klum: Ausgerechnet Schwager Bill macht ihr alles kaputt'. Das ist das, was du schon letztens gesagt hast: Dass ich den Familienruf, unser Image der auf den Boden gebliebenen Heidi, kaputt mache, weil ich so dekadent lebe mit Käseigel und meinem Lieblingschampagner."

Tom fügte hinzu: "Mein Image machst du aber auch kaputt, weil ich genauso auf dem Boden geblieben bin." Mit einem Augenzwinkern sagte er schließlich: "Der einzige, der abgehoben ist, bist du, der sich hier beschwert, wie intim es ist, in der ersten Klasse zu fliegen." Jedoch hat auch Tom das eine oder andere Luxusproblem, denn anlässlich des Geburtstags seiner Frau Heidi Klum, die am 1. Juni 49 Jahre alt wird, musste er nun nach dem passenden Geschenk suchen. Ganz so leicht fiel ihm das allerdings nicht, wie er erklärte.

Bill stellte im Vorfeld klar, dass, wenn er Langeweile habe und viel Geld ausgeben wolle, er doch lieber direkt in den Laden gehe. Der Grund: "Dann habe ich auch immer gerne von diesen Läden das ganze Erlebnis. Das macht noch mehr Spaß, dort zu kaufen." Tom sah das Ganze allerdings mit Blick auf Heidis Geburtstagsgeschenk so:

"Es kommt drauf an. Ich war gestern ein bisschen Geschenke einkaufen, weil meine Frau demnächst Geburtstag hat. Ich muss wirklich sagen, wenn ich dann in diese teuren Läden reingehe, fühle ich mich da, das meine ich echt nicht ironisch oder aus Spaß, immer noch fremd. Bei mir ist das immer so, dass ich in diese Läden reingehe und immer denke: Die gucken mich an und meinen, wenn sie mich nicht gerade erkennen, dass ich wie so ein Punk bin, der sich das gar nicht leisten kann. Und genauso fühle ich mich auch behandelt."

Daher würde Bill "immer extra viel kaufen". Tom pflichtete bei: "So geht es mir auch. Dann gehe ich in den Laden und kaufe was richtig Teures." Und weiter: "Ich ärgere mich dann über mich selbst, weil ich denke: Ich muss doch eigentlich diesen Verkäufern und dieser Security vorne an der Tür jetzt nicht beweisen, dass ich mir jetzt hier alles leisten kann. Irgendwie fühle ich mich immer noch wie ein Typ, der eigentlich fehl am Platz ist, der eigentlich hier gar nicht hergehört, der sich das eigentlich gar nicht leisten kann."

Sein Bruder Bill fasste das Ganze so zusammen: "Das ist so, als ob dann noch unser altes Dorf unter unseren Absätzen klebt." Tom betonte im Hinblick darauf: "Ehrlich gesagt mag ich es manchmal auch etwas Geiles zu kaufen, aber ich muss auch sagen: Ich gehöre eigentlich da nicht hin. Im Herzen bin ich auch noch so ein bisschen der Punk. Nichts gegen die Marken, weil die auch qualitativ hochwertige Sachen machen, ich mag das echt gern, aber das ist manchmal so, dass ich denke: Ich will gar nicht zu eurer komischen Elite gehören."

Zudem würde sich Tom auch schlecht fühlen, wenn er sich erst alles zeigen lasse und dann das Geschäft mit leeren Händen verlasse. "Dann ärgere ich mich manchmal, wenn ich was kaufe, was ich eigentlich gar nicht so richtig haben wollte." Was er Heidi zum Geburtstag schenken wird, verriet Tom übrigens nicht. Die Fans werden aber mit Sicherheit auf Instagram den einen oder anderen Einblick von der Geburtstagssause bekommen, denn Heidi teilt immer wieder Schnappschüsse aus ihrem Privatleben.

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sarah Connor zeigt erstmals Tochter Summer – mit besonderer Botschaft

Sarah Connor zählt zu den erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands. Seit mittlerweile zwei Jahrzehnten ist sie im Showgeschäft. Mit der Single "Let's Get Back To Bed – Boy!" schaffte sie ihren Durchbruch. Regelmäßig belegen ihre Alben Spitzenpositionen in den Charts. Allein "Herz Kraft Werke" hielt sich für 117 Wochen auf Platz eins.

Zur Story