Bei der Hochzeit von Harry und Meghan war auch Harrys Ex Chelsy Davy (kl. Foto) eingeladen.
Bei der Hochzeit von Harry und Meghan war auch Harrys Ex Chelsy Davy (kl. Foto) eingeladen.
Bild: Getty Images/ Chris Jackson/ montage watson

Party ohne Meghan: Prinz Harry feiert mit Ex-Freundin Chelsy

27.03.2020, 10:48

Vor rund zwei Wochen haben Prinz Harry und seine Meghan ihre letzte königliche Verpflichtung wahrgenommen. Das Paar nahm in der Londoner Westminster Abbey an einem Gottesdienst anlässlich des Commonwealth Days teil. Kurz nach dem Termin reiste Meghan wieder in ihre neue Wahlheimat Kanada zurück. Harry blieb allerdings noch für weitere Termine in England. Und einer davon sorgt jetzt für großes Aufsehen.

Wie der britische "Express" nun berichtet, habe Harry von seinen Freunden eine Überraschungs-Abschiedsparty bekommen. Er soll von nichts gewusst haben. Unter den zahlreichen Gästen habe sich zur großen Überraschung auch seine Ex-Freundin Chelsy Davy befunden. Eine Quelle berichtet:

"Harry wusste, dass es unmöglich sein würde, alle seine Freunde einzeln zu sehen, deshalb beschlossen einige von ihnen, ein Treffen zu organisieren, bevor er nach Kanada zurückkehrte."

So reagierte Harry auf seine Ex

Der 35-Jährige habe gestrahlt, als er den Raum betrat und alle auf ihn warteten. "Er konnte seinen Augen nicht trauen, als er Chelsy sah", so der Insider. Und weiter: "Er gab ihr die größte Umarmung. Er war begeistert, dass sie da war. Sie und Harry haben eine ernsthafte Verbindung." Doch er stellte gleich klar:

"Zwar haben Chelsy und Harry eine ernstzunehmende Verbindung, ich bezweifle aber, dass die beiden jemals wieder miteinander anbandeln."
Chelsy Davy, Prinz Harry und Prinz William im Jahr 2007. Die drei besuchten ein Konzert zu Ehren von Lady Diana.
Chelsy Davy, Prinz Harry und Prinz William im Jahr 2007. Die drei besuchten ein Konzert zu Ehren von Lady Diana.
Bild: Getty Images/Staff

Chelsy Davy und Prinz Harry waren offiziell von 2004 bis 2010 ein Paar. Die Beziehung wurde durch einen gemeinsamen Urlaub in Argentinien öffentlich. Chelsy soll 2009 die Beziehung beendet haben. Danach seien sie allerdings laut Medienberichten wieder zusammengekommen. Ihre On-Off-Beziehung wurde schließlich nach über sechs Jahren beendet. Bei der Hochzeit von Kate und Prinz William begleitete die 34-Jährige Harry noch einmal. Auch bei der Hochzeit mit Meghan tauchte sie als Gast auf.

Chelsy Davy und Prinz Harry: Auf einer Sportveranstaltung 2007 küssten sich die beiden öffentlich.
Chelsy Davy und Prinz Harry: Auf einer Sportveranstaltung 2007 küssten sich die beiden öffentlich.
Bild: Getty Images/ Shaun Botterill

Nach der Beziehung wurden brisante Details über seine Ex-Freundin Chelsy enthüllt

Als Grund für das damalige Liebes-Aus wurde damals vermutet, dass die heutige Unternehmerin wieder zurück in ihre Heimat Simbabwe wollte. Der Presserummel sei ihr zu viel geworden. In einem späteren Interview sagte sie einmal:

"Es war so intensiv, verrückt, angsteinflößend und unbequem. Ich habe es schwierig gefunden und konnte oft nicht damit umgehen."

Wie der britische "Guardian" berichtete, soll Harry nach dem Beziehungsende Opfer eines Hackerangriffs geworden sein. Im Zuge dessen wurden Details zur Beziehung der beiden enthüllt. Chelsy soll Harry demnach mit zahlreichen Anrufen und Nachrichten überhäuft haben. Eine Quelle sagte der Zeitung damals:

"Chelsy machte Harry förmlich verrückt, wollte ihn nie alleine lassen. Er durfte sein Handy in Sandhurst während seiner Arbeit nicht nutzen, aber sie überflutete ihn mit dutzenden Anrufen und schrieb ihm, wenn er sich auf sein Training konzentrieren musste."
Chelsy und Harry: Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 2010. Kurz danach folgte die Trennung.
Chelsy und Harry: Diese Aufnahme stammt aus dem Jahr 2010. Kurz danach folgte die Trennung.
Bild: Getty Images/ Chris Jackson

Weiter heißt es: "Die Familie mochte sie sehr, aber sie waren beunruhigt, dass sie so erstaunlich viel Aufmerksamkeit brauchte, gerade zu der Zeit, als er sich auf sich konzentrieren musste." Heute lebt Chelsy ein ruhiges Leben in South Kensington, abseits von jeglichem Medienrummel.

Das neue Leben von Harry und Meghan

Genauso sieht es nun bei Harry und Meghan aus. Das Paar wird ab dem 1. April keine offiziellen Termine mehr im Auftrag von Königin Elizabeth II. wahrnehmen. Der 35-Jährige und seine drei Jahre ältere Frau hatten zu Jahresbeginn überraschend – und offenbar ohne die Queen vorher zu konsultieren – verkündet, sich weitgehend von ihren royalen Verpflichtungen zurückziehen und finanziell auf eigenen Füßen stehen zu wollen.

Daraufhin begannen Beratungen im Königshaus, an deren Ende der Buckingham Palace mitteilte, dass Harry und Meghan nicht mehr den Titel "Königliche Hoheit" tragen und keine öffentlichen Gelder mehr erhalten werden. Das Paar hält sich seit seinem Rückzug aus der ersten Reihe der Royals in einer Luxusvilla an der kanadischen Westküste auf.

(iger)

Royal-News: Piers Morgan meldet sich mit Seitenhieb gegen Meghan zurück

Seit dem Harry und Meghan den royalen Rückzug verkündeten, folgt ein Skandal nach dem nächsten. Besonders das Enthüllungsinterview von Meghan und Harry sorgte weltweit für Schlagzeilen. Sogar die Queen meldete sich dazu in einem persönlichen Statement zu Wort und ging auf die Vorwürfe ein, die das Paar im Gespräch mit Oprah Winfrey äußerte. Sie sei trotz teils verschiedener Sichtweisen "traurig" über Meghans und Harrys Kummer und die aufgeworfenen Fragen, "insbesondere die, die sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel