Sarah Connor, Johannes Oerding, Mark Forster und Nico Santos bilden 2021 die Jury von "The Voice of Germany".
Sarah Connor, Johannes Oerding, Mark Forster und Nico Santos bilden 2021 die Jury von "The Voice of Germany".Bild: dpa / Andre Kowalski

"Wollt ihr mich gerade verarschen?": "The Voice"-Jurorin Sarah Connor verzweifelt an ihren Kandidaten

16.11.2021, 17:06

Sarah Connor nimmt in der diesjährigen Staffel von "The Voice of Germany" zum ersten Mal auf den berühmten roten Drehstühlen Platz. Die Battles mussten trotzdem ohne die Soulsängerin und Songwriterin starten: Nach Aufzeichnung der Proben für die zweite Runde wurde die Sängerin positiv auf das Coronavirus getestet. Entsprechend durften bei den Battles nur die männlichen Coaches Mark Forster, Nico Santos und Johannes Oerding wieder auf ihren Coaching-Stühlen im Studio in Adlershof Platz nehmen. Sarah Connor verfolgte das Geschehen von Zuhause aus mit und wurde über ein iPad virtuell dazu geschaltet.

Bei den Proben war die 41-Jährige allerdings noch selbst anwesend. Ihre vermeintlichen Favoriten Luna Ferina, Ron Jackson und Noordin Derbali wagten sich an den Song "That’s What I Like" von Bruno Mars. Allerdings mit einer Besonderheit...

Neue Regel strapaziert Nerven der "Voice"-Kandidaten

Nach den Blind Auditions schicken die Coaches für gewöhnlich zwei Sänger aus ihrem Team gegeneinander ins Rennen, trennen sich dann von einem Talent, bevor es in die nächste Runde – die Sing Offs – geht.

Nun ließen sich die Sender ProSieben und Sat.1 etwas Neues einfallen: Die Coaches müssen Dreierteams bilden und sich schon während der Proben und somit noch vor den Battles von einem der drei Talente wieder trennen. Heißt: Die ausgeschiedenen Kandidaten kehren gar nicht mehr auf die "The Voice"-Bühne zurück.

Sarah Connor verliert die Beherrschung

Doch nicht nur die Kandidaten hatten es schwer. Auch Sarah verzweifelte in der Coaching-Phase an ihrem ersten Trio. Bei dem, was Luna, Ron und Noordin boten, fühlte sich Sarah "wie auf so einer Karaoke-Show". Dass die drei den Text nicht auswendig konnten und mit Textzettel in den Händen performten, versetze Sarah so richtig in Rage:

"Mit Text in der Hand oder was? Ihr habt ja jetzt nicht einen Song auf Koreanisch!"

Im Interview erzählte sie später, was ihr in diesem Moment durch den Kopf ging: "Ich dachte so: 'Wollt ihr mich gerade alle verarschen?'" Den Song brach die Teamleiterin ab, riss Noordin beim nächsten Versuch sogar den Zettel mit seinem Text aus der Hand. Anschließend fragt sie Noordin gereizt: "Mit welcher Begründung soll ich dich weiter mitnehmen?" Während die Männer komplett versagten, brachte alleinig die Dame im Trio den Auftritt einigermaßen sauber über die Bühne. Am Ende entschied sich Sarah dafür, dass Ron die Runde verlassen muss.

Weiter schickte Connor schließlich Luna und Noordin, die beide im "Battle-Ring" dann doch wirklich ablieferten. Ihr Coach freut sich von zu Hause aus: "Wahnsinnig toll gesungen! Ihr habt alle meine Erwartungen übertroffen." In die Sing-Offs kam Noordin, doch auch für Luna ging es weiter: Sie wurde von Mark Foster per "Steal Deal" in sein Team aufgenommen.

(abd)

Zu Ehren Mirco Nontschews: RTL ändert TV-Programm und zeigt Sondersendung

Der TV-Sender RTL ergreift besondere Maßnahmen nach Bekanntwerden des Todes von Mirco Nontschew. Der Komiker wurde am Freitag von der Polizei leblos in seiner Wohnung in Steglitz aufgefunden. Derzeit ist die Todesursache noch unklar, die Beamten sollen aber ein Fremdverschulden ausschließen können. Ein Todesermittlungsverfahren wurde inzwischen eingeleitet.

Zur Story