Verona Pooth beim Photocall f

Auch Verona Pooth hat mal ein schlechtes Weihnachtsgeschenk erhalten. Bild: www.imago-images.de / APress

Folgenschwere Panne versaute Verona Pooth Weihnachten: "Stundenlang saß ich im Badezimmer"

Die Entertainerin Verona Pooth hat die Geschichte ihres schlimmsten Weihnachtsgeschenks verraten. Die 52-Jährige verwechselte das Geschenk ihres Sohnes mit ihrem und musste daraufhin "stundenlang" im Badezimmer sitzen.

Ihre beste Freundin habe ihr mal ein "schönes Weihnachtspaket" geschickt, erzählt Pooth der "Bild"-Zeitung. Darin seien viele verschiedene Beautyprodukte gewesen, aber eben nicht nur. Ihr Freundin habe in das Geschenk auch Überraschungen für ihren neunjährigen Sohn Rocco gepackt – das wusste sie natürlich nicht.

Pooth hat sich das Weihnachtsgeschenk eher als Beauty-Überraschung vorgestellt, so wie in diesem Bild, das sie kürzlich postete:

"Wie sich herausstellte, war die Gesichtsmaske – die ich direkt ausprobiert hatte – aus dem Bastelset, das für Rocco bestimmt war", erzählt Verona ihr Missgeschick. Dabei handelte es sich offenbar um Ton, der zwar gut für die Haut sein soll, aber ein Kosmetikprodukt war es in diesem Fall eben nicht. "Stundenlang saß ich noch im Badezimmer, um die Tonmasse wieder von meinem Gesicht zu bekommen", schildert sie.

Passend zu ihrer Weihnachtsgeschichte postet die Entertainerin ein Bild auf Instagram, in dem sie mit einer Gesichtsmaske zu sehen ist. "Schöne Grüße vom Grinch", schreibt sie und lächelt mit grünem Gesicht in die Kamera.

(lfr)

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Nach CSD: Nura veröffentlicht homophobe Hassnachrichten

Am Samstag demonstrierten Zehntausende für die Rechte queerer Menschen beim Christopher Street Day in Berlin. Die Polizei ging von rund 65.000 Teilnehmern aus, die Veranstalter sprachen sogar davon, dass 80.000 Menschen auf die Straße gegangen seien, um sich für das Motto "Save our Community – save our pride" stark zu machen. Statt des üblichen Party-Charakters wurde aufgrund der Corona-Krise besonders das politische Element der Parade betont.

Auch Rapperin Nura war mit von der Partie und postete …

Artikel lesen
Link zum Artikel