Bild

Katja Krasavice erlebt gerade mit ihrem neuen Album einen regelrechten Hype. Bild: Instagram/ Katja Krasavice

Katja Krasavice sorgt für Wirbel in den USA und verärgert Vielzahl von Fans

Katja Krasavice zählt derzeit zu den erfolgreichsten Künstlern Deutschlands. Die einstige Erotik-Youtuberin erreicht mittlerweile nicht nur auf Instagram über 2,6 Millionen Abonnenten, auch ihr Album "Boss Bitch" aus dem Jahr 2020 schoss auf Platz eins der Charts. Nun veröffentlichte sie unter dem Titel "Eure Mami" schon das zweite. Ein Song daraus schaffte es ebenfalls auf den Chartthron. Vor wenigen Tagen erschien nun eine weitere Singleauskopplung mit dem Namen "Friendzone".

Auf Instagram veröffentlichte die 24-Jährige auch im Zuge dessen Bilder aus dem dazugehörigen Musikvideo. Besonders auffällig ist auf diesen nicht nur ihr knapper Glitzerlook, sondern vor allem ihre bunte Haarpracht. Schnell schaffte es die Rapperin für die Aufnahmen über 140.000 Likes zu bekommen. Es hagelte fast 40.000 Kommentare. Doch nicht nur in Deutschland gingen die Aufnahmen viral, auch in den USA sorgte Katja mit den Fotos für großen Wirbel.

Darum wurde Katja Krasavice mit Nicki Minaj verwechselt

Für diese Aufregung war allerdings nicht Katja verantwortlich, denn jemand nahm einfach das Bild und photoshoppte Nicki Minaj auf ihr Gesicht. Zugegeben, der neue Schnappschuss sah täuschend echt aus und so dachten die Fans des US-amerikanischen Megastars, dass das Bild als Ankündigung für neue Musik von Nicki zu verstehen sei. Besonders Katja verstand den plötzlichen Hype ihres Bildes nicht und schrieb auf Instagram verdutzt: "Wieso geht Nickis Gesicht in meinem Körper gerade so rum?" Und weiter: "Leute, was geht in Amerika ab?"

Bild

Katja Krasavice postete in ihrer Story einen Zusammenschnitt von beiden Bildern, wo deutlich wird, dass das ihr Körper ist. Bild: Instagram/ Katja Krasavice

Die Fans von Nicki markierten den Instagram-Account der Künstlerin zahlreich auf dem vermeintlich echten Bild der "Pink Friday"-Interpretin. Doch auch auf Twitter wurde die Aufnahme unzählige Male weiterverbreitet und diskutiert. Einigen fiel dann auch plötzlich auf, dass es gar nicht die echte Nicki sei, feierten das Bild dann aber trotzdem für die geniale Bearbeitung.

Nach dieser Verwechslung werden wohl die einen oder anderen Fans enttäuscht sein. Doch es schrieben auch Nutzer, dass sie trotz der Verwechslung nun auch bei Katja weiter vorbeischauen werden: "Zwei Powerfrauen, ich liebe es."

Übrigens, Nicki Minaj ist 2020 zum ersten Mal Mutter geworden. Ihr vorerst letztes Album erschien vor drei Jahren und wurde unter dem Titel "Queen" veröffentlicht. Somit ist es durchaus verständlich, dass sich ihre Fans wieder auf neue Musik von ihrem Idol freuen.

(iger)