Bild

"To All The Boys: Always and Forever" startet pünktlich zum Valentinstag bei Netflix. Bild: IMAGO / ZUMA Press

watson-super-Serienguide: Netflix-, Amazon-, Disney+- und Sky-Highlights für die 3. Februarwoche

Jedes Wochenende gibt es für euch die besten Empfehlungen für Netflix, Amazon Prime, Sky, Joyn und MagentaTV in unserem ultimativen Streaming-Guide – von den spannendsten Serien-Neustarts bis zu versteckten Juwelen.

Es ist weiterhin klirrend kalt draußen und auch Pandemie-bedingt sollte man lieber drinnen bleiben. Dem kommen wir doch nur zu gerne nach, kuscheln uns aufs Sofa und machen einen Kakao. Für gute Unterhaltung sorgen an diesen gemütlichen Winterabenden die neuesten Filme und Serien auf den Streaming-Portalen. Wir haben die schönsten Perlen für euch herausgesucht, damit die Auswahl vielleicht etwas einfacher fällt. Schließlich ist das Angebot wie immer groß.

Egal ob Dokumentationen, Sitcoms, Mystery-Thriller oder irgendetwas dazwischen: Im watson-super-Serienguide findet ihr genau die richtigen Serien und Filme für euch!

Netflix

Romance

Am 12. Februar startet bei Netflix der dritte und finale Teil von "To all the Boys: Always and Forever". Darin bereitet sich Lara Jean auf das Ende ihrer Schulzeit und den Beginn des Erwachsenenlebens vor. Eigentlich wollen sie und ihr Boyfriend Peter nach dem Abschluss auf die gleiche Uni gehen. Eine prägende Reise nach New York veranlasst sie jedoch dazu, noch einmal neu über ihre Pläne nachzudenken. Eine Fernbeziehung mit Peter will sie auf gar keinen Fall – aber ihre eigenen Träume aufgeben auch nicht. Werden die beiden einen Kompromiss finden oder ist es das Ende von Peter und Lara Jean?

Comedy

Ab dem 15. Februar gibt es bei Netflix die neue Sitcom mit Comedy-Star Kevin James: "The Crew". Die Serie spielt in einer NASCAR-Garage, wo die Autos des Rennstalls gewartet werden. Der "King of Queens"-Schauspieler verkörpert darin den Boss der Mechaniker-Truppe. Als der bisherige Teambesitzer in Rente geht und die Geschäfte seiner Tochter überlässt, muss die Figur von James erstmal mit der neuen Generation zurechtkommen. Diese möchte das Business nämlich technisch modernisieren. "The Crew" ist eine klassische Feel-Good-Sitcom für jede Gelegenheit.

Bild

Watson-Autorin Sophia hat sich bei den Streaming-Diensten nach den Neuerscheinungen umgesehen. bild: di matti

Amazon Prime

True Story

Bei Amazon Prime startet ab dem 19. Februar die Neuverfilmung des Roman-Klassikers "Wir Kinder vom Bahnhof Zoo". Diese beruht auf der wahren Geschichte von Christiane F., die Ende der Siebzigerjahre in die Westberliner Drogenszene gerät. Nachdem sie zunächst Alkohol und Marihuana probiert hat, nimmt sie bereits mit 14 Jahren Heroin und finanziert sich ihre Sucht mit Prostitution. Ihr Leben ist ab jetzt hin und hergerissen zwischen dem Drogenumschlagplatz beim Bahnhof Berliner Zoo und ihrer überforderten Mutter in der trostlosen Gropiusstadt. Viele ihrer Freunde sind ebenfalls abhängig. Gemeinsam erleben sie auch schöne Momente, doch die Sucht zerstört ihre Leben auf unterschiedliche Weise...

Klassiker

Wenn ihr Fans von außerirdischen Robotern seid, die sich auch in Autos und Fahrzeuge verwandeln können, dann freut euch auf den 12. Februar: Dann erscheinen gleich vier der "Transformers"-Filme bei Amazon Prime. "Transformers" (2007), "Transformers – Die Rache" (2009), "Transformers 3 – Dark of the Moon" (2010) und "Transformers: Ära des Untergangs" (2014). In der actiongeladenen Filmreihe von Explosions-Regisseur Michael Bay geht es in jedem Film um nicht weniger als die ganze Welt. In den ersten Filmen spielen noch Shia LaBoeuf und Megan Fox die Hauptrollen, später übernimmt Mark Wahlberg. Aber die menschlichen Akteure sind doch eh nebensächlich, oder?

Sky

Kriegsfilm

Bei Sky könnt ihr jetzt neu den Kriegsfilm "The Outpost – Überleben ist alles" schauen. Dieser handelt von einem US-amerikanischen Militärlager in Afghanistan, welches eines Tages von einer Überzahl von Taliban angegriffen wird. Der Außenposten ist nicht in aktive Kampfhandlungen eingebunden, sondern wurde errichtet, um Einheimische in Gemeindeentwicklungsprojekte einzubeziehen. Kurz vor der Schließung des Postens werden die wenig bewaffneten 54 Soldaten von über 400 Taliban-Kämpfern eingekreist und angegriffen. Der Film beruht auf einer wahren Begebenheit aus dem Jahr 2009. Mit dabei sind unter anderem Orlando Bloom und Scott Eastwood.

Fantasy

Neu bei Sky könnt ihr die Fantasyserie "The Outpost" schauen. Falls ihr euch jetzt wundert, es ist kein Fehler: Die Serie heißt tatsächlich so wie der obige Kriegsfilm mit Orlando Bloom. Wenn Sky damit mal nicht seine Kunden verwirrt! Darum geht es in der Serie: Talon ist die einzige Überlebende des Blackblood-Stammes und sinnt nun auf Rache an den Männern, die ihr gesamtes Dorf und ihre Familie ausgelöscht haben. Während ihrer Reise entdeckt Talon, dass sie mittels magischer Kräfte die Fähigkeit hat, über ein Portal Dämonen herbeizurufen. Dies hilft ihr in ihrem Kampf, doch macht sie auch zu einem noch größeren Ziel bei ihren Feinden.

Disney +

Family

Bei Disney + könnt ihr die Familienkomödie "Alles steht Kopf" anschauen. Darin werden die Gefühle, die jede Person in sich trägt, als kleine Wesen dargestellt, die gemeinsam versuchen, die Situationen des Lebens zu meistern. Die Gefühle der 11-jährigen Riley sind jedoch durcheinander: Die Familie zieht aus dem beschaulichen mittleren Westen der USA nach San Francisco. Dort hat das Mädchen anfangs Probleme, sich an der neuen Schule einzuleben und Angst, Wut und Traurigkeit wechseln sich ab. Die innere Freude ist derweil auf ihrem ganz eigenen Abenteuer in Rileys Verstand unterwegs... Süßer und witziger Film, der dazu noch intelligent gemacht ist.

Joyn

Superhelden-Action

Nach drei verschiedenen "Spider-Man"–Darstellern innerhalb einer Generation kommt mit dieser Variante endlich mal etwas anderes. Jetzt neu könnt ihr bei Joyn den Animationsfilm "Spider-Man: A New Universe" anschauen. In dem Film gibt es nicht den einen Spider-Man, sondern durch einen Teilchenbeschleuniger treffen verschiedene Spider-Männer und -Frauen aufeinander. Diese reichen vom "normalen" Peter Parker über Gwen Stacy, die in ihrem Universum die Spider-Person ist, einen düsteren Spider-Man, ein Spider-Anime-Girl bis hin zu einem tatsächlichen Spider-Schwein. Witziger und origineller Superhelden-Film!

Film der Woche

Ab dem 16. Februar könnt ihr bei Netflix das Drama "The Danish Girl" sehen. Der Film von 2015 beruht auf wahren Ereignissen der dänischen Malerin Lili Wegener, die als Mann geboren wurde und sich schließlich zu ihrer weiblichen Identität bekennt. Darum geht es: Die beiden Künstler Gerda und Einar sind verheiratet. Eines Tages sitzt Einar für seine Ehefrau Modell und lässt sich von ihr in Frauenkleidern porträtieren. Das Bild kommt gut an und Einar findet Gefallen an seiner neuen Rolle. Als Lili verkleidet geht er immer öfter in die Öffentlichkeit und möchte eines Tages ganz als Frau Leben. Im Jahr 1930 ist dies jedoch noch alles andere als selbstverständlich... Mit dabei sind unterem Eddie Redmayne, Alicia Vikander, Amber Heard und Sebastian Koch.

"Lupin": Zuschauer entlarven Logik-Fehler in Netflix-Hit

Mit "Lupin" hat Netflix direkt zu Beginn des Jahres wieder einen Serien-Hit gelandet. Bereits seit einigen Tagen hat sich der Krimi mit Omar Sy in der Hauptrolle auf Platz 1 der Top 10 des Streaming-Diensts festgesetzt. Perfekt ist "Lupin" deshalb aber keineswegs – im Internet wird nämlich durchaus Kritik angebracht.

So erfährt die Serie beispielsweise auf "Reddit" teilweise starken Gegenwind. Ein Störfaktor sind für manche Nutzer dort gleich mehrere Logikfehler, die die Inszenierung durchziehen.

Artikel lesen
Link zum Artikel