Unterhaltung
TV

ARD: Kai Pflaume schießt bei "Wer weiß denn sowas?" gegen Til-Schweiger-Film

Til Schweiger trat bei "Wer weiß denn sowas?" gegen seine Tochter Emma an.
Til Schweiger trat bei "Wer weiß denn sowas?" gegen seine Tochter Emma an.Bild: Screenshot ARD
TV

Kai Pflaume schießt in ARD-Show gegen Til Schweigers "Keinohrhasen"

23.02.2024, 11:18
Mehr «Unterhaltung»

Auch am Donnerstag gab es wieder eine neue Ausgabe der beliebten Quizshow "Wer weiß denn sowas?" in der ARD. Und diesmal konnte sich Moderator und Quizmaster Kai Pflaume über besonders hohen Besuch freuen.

Til Schweiger tritt bei "Wer weiß denn sowas?" gegen seine Tochter an

Regisseur und Schauspieler Til Schweiger wagte sich in die Sendung und brachte, genau wie bei einigen seiner Filme, Tochter Emma Schweiger mit. Der Regisseur ("Manta Manta – Zwoter Teil") gesellte sich zu Team Bernard Hoëcker, seine Tochter spielte mit Elton. Die Ausgabe konnte also ein handfestes Familienduell vorweisen.

Der wahrscheinlich witzigste Moment der Sendung entzündete sich allerdings an folgender Frage im ersten Drittel der Show:

"Was hat ein Start-up der ETH Zürich 2023 für Halter von Haustieren entwickelt?"

  • A: Beutel, der die Hinterlassenschaften von Hunden zersetzt
  • B: Pfeife, mit der Wellensittiche ihr Stimmvolumen trainieren können
  • C: Katzenklappe, die Katzen mit Beute den Zutritt zum Haus verweigert
Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Kai Pflaume macht sich über Schweiger-Film lustig

Hoëcker und Schweiger hatten großen Spaß mit der Frage. "Was die mal erfinden müssen ...", setzte Bernhard Hoëcker an, bevor Til Schweiger den Satz beendete mit: "... ist ein Hund, der nicht mehr kackt".

Til Schweiger und Bernard Hoëcker bildeten ein gutes Team bei "Wer weiß denn sowas?"
Til Schweiger und Bernard Hoëcker bildeten ein gutes Team bei "Wer weiß denn sowas?"Bild: Screenshot ARD

Nachdem sich das Publikum wieder beruhigt hatte, legte Kai Pflaume in Richtung von Til Schweiger nach: "Da machst du dann einen Film draus: 'Der KeinKackHund'". Er erntet großes Gelächter, schaut aber ob des Kalauers schuldbewusst in die Kamera. Auch Til Schweiger war übrigens amüsiert. Mit der Stichelei gegen seine Komödie "Keinohrhasen" wird er gut leben können.

"Keinohrhasen" gehört nämlich mit über sechs Millionen Besucher:innen zu den erfolgreichsten Filmen von Til Schweiger und stellte im Jahr 2007 die Weichen für dessen Regiekarriere. 2009 folgte die Fortsetzung "Zweiohrküken". Auch Emma Schweiger tauchte in der Liebeskomödie auf, als Kindergartenkind Cheyenne-Blue.

Schweiger und Hoëcker entscheiden sich für die richtige Antwort

Til Schweiger hätte sich bei der Frage für Antwort A entschieden, die Hundebeutel. Bernhard Hoëcker plädierte jedoch überzeugend für Antwort C, die Katzenklappe. Und er sollte Recht behalten.

Antwort C ist korrekt: Die Klappe arbeitet mit einem Algorithmus, der erkennt, ob die Katze oder der Kater etwa eine erbeutete Maus im Maul trägt. In dem Fall bleibt die Klappe geschlossen.

Die Donnerstags-Ausgabe von "Wer weiß denn sowas?" endete übrigens mit einer Seltenheit. Mit der falschen Antwort bei der Masterfrage verzockten beide Teams ihr gesamtes Geld und gingen leer aus.

Am heutigen Freitag geht es übrigens wieder mit Schauspiel-Power weiter: Jürgen Vogel und Comedian Ralf Schmitz sind bei "Wer weiß denn sowas?" zu Gast. Am kommenden Montag geben sich die Sportjournalisten Marcel Reif und Jochen Breyer die Ehre.

Katja Krasavice bekommt Fetisch-Angebot und reagiert eindeutig

Dass Katja Krasavice sich für skurrile Aktionen nicht zu schade ist, wissen ihre Fans nur zu gut. Pünktlich zu Ostern etwa marschierte sie in einem extrem knappen, nur mit Eierschalen beklebten Bikini durch Berlin, posierte am Potsdamer Platz und ließ sich dabei filmen und fotografieren.

Zur Story