Bild

Heidi Klum wunderte sich doch sehr, als sie von den Nachwuchsmodels nach Zigaretten gefragt wurde. Bild: : ProSieben / Richard Hübner

Kippen-Krise eskaliert bei "GNTM": "In 16 Jahren noch nicht erlebt!"

Ute Nardenbach

Ein leckeres Model-Frühstück aus Kaffee und Zigaretten? Nicht mit Heidi Klum! "Wenn ich meinen kleinen Model-Babys Zigaretten kaufen würde - wo kommen wir denn da hin?" Sie setzt ihre "Babys" lieber auf Entzug, die Laune sinkt entsprechend. Ring frei!

Die Nerven liegen blank bei "Germany's next Topmodel", denn Heidis "Meeedschen" sind auf Entzug! Zigaretten sind das Laster der Wahl. Und die Not war in der aktuellen Episode so groß, dass Nachwuchs-Model Linda die Chefin persönlich anschnorrte. Entsetzen bei der Klum: "Hat einer mal 'ne Kippe für die Linda?", machte sie sich über die sehr ungewöhnliche Anfrage lustig, um dann vorzuschlagen: "Ruf mal bei deiner Family an, die schicken dir ein Carepaket! Ich kann dir Nikotinkaugummis besorgen – zum Aufhören!"

Linda blieb also ohne Kippen, die Folgen davon bekam vor allem Favoritin Soulin zu spüren ... Soulin gehört zur Fraktion der "anonymen Raucher" im Loft. Sie hätte sich wohl eher eine Hand abgehackt, als Heidi um Zigaretten zu bitten: "Nein, ich möchte auf gar keinen Fall dazuzählen! Dann höre ich lieber damit auf, anstatt dass Heidi davon erfährt und ihr Bild von mir zerstört wird!", erklärte sie.

Heide Klum entsetzt: "Wo kommen wir denn da hin?"

Und tatsächlich ließ die Klum noch mal mit Nachdruck verlauten: "Wenn ich meinen kleinen Model-Babys Zigaretten kaufen würde – wo kommen wir denn da hin? Das ist ungesund, und das möchte ich nicht unterstützen! In 16 Jahren hab ich das noch nicht erlebt, dass mich jemand nach Zigaretten gefragt hat!"

Da hatte Soulin also alles richtig gemacht. Bei ihren Konkurrentinnen kam ihr Sauberfrau-Image dagegen gar nicht gut an: "Soulin versucht immer auf Ach und Krach, dass die Menschen draußen nichts Schlechtes von ihr halten, statt einfach sie selbst zu sein!", stellte Yasmin fest.

Vielleicht ist es aber auch der Neid, denn die 20-jährige Hamburgerin hat allen Grund, selbstbewusst zu sein: "Wenn sie so weitermacht, kann sie hier ganz oben mitspielen!", lobte Heidi. "Und ich glaube, das merken die anderen Mädchen auch!" Soulin selbst blieb ihre Favoriten-Rolle auch nicht verborgen: "Ich weiß, dass Heidi meinen Walk feiert!", freute sie sich vor ihrem Laufsteg-Auftritt.

"Wenn da jetzt nichts Rutschiges auf dem Boden ist, dann glaub ich schon, dass ich das rocke – weil: Ich hab's halt drauf!"

Bild

Soulin ist die derzeitige Favoritin bei "Germany's next Topmodel". Bild: ProSieben / Richard Hübner

"Sie wird mit ihrer Art noch ordentlich auf die Fresse fliegen!"

"Soulin schwätzt hier ganz schön viel Scheiße!", fand dagegen Linda. Ihr gefiel gar nicht, dass die "GNTM"-Favoritin bei den Proben für den Walk ständig Anweisungen gab, wie etwa: "Mach nicht so eine Pose - du blamierst das Kleid!" - "Manchmal ist es einfach zu viel, wenn man den ganzen Tag was besser wissen will. Fresse jetzt!", forderte Linda, sagte das Soulin allerdings nicht ins Gesicht. Auch nicht diese Prognose: "Sie wird mit ihrer Art noch ordentlich auf die Fresse fliegen!"

Das bescherte Linda offenbar kein gutes Karma, denn auf dem Laufsteg legte sie sich kurz darauf ordentlich hin. Auf sonderlich viel Mitleid von Heidi konnte sie nicht hoffen: "Das gibt 'nen schönen blauen Fleck!", bemerkte die nur. Obendrauf gab es noch Kritik von der Klum und ihrem Co-Juroren, Fotograf Christian Anwander. Da kamen der taffen Linda die Tränen. "Du musst nicht weinen deswegen! Ich sag immer: Hinfallen, aufstehen, Krone richten!", erklärte die Model-Mama.

"GNTM"-Zickenkrieg: Alle gegen Soulin?

Doch Lindas Laune wurde im Laufe der Folge immer schlechter. Und das lag nicht nur am Zigaretten-Entzug. Ausgerechnet Soulin bekam den ersten echten Job der Staffel. Sie durfte einen Videoclip für Levi's drehen, nachdem sie sich im Casting gegen Romina, Liliana und Dascha durchgesetzt hatte. "Ich freu mich, dass Soulin den Job hat", verkündete Linda. "Aber auf ihre Leistung bezogen, und nicht auf die Person. Die Person ist einfach kacke!"

Lindas Freundin Chanel gab auch ihren Senf dazu: "Wir haben gedacht, Romina macht das Rennen. Aber als wir gehört haben, um was es ging – Geschichte und so – war es klar." Das wollte Soulin, die mit elf Jahren mit ihrer Familie aus Syrien flüchtete, so nicht gelten lassen: "Ich war enttäuscht von Chanel, dass ich den Job bekommen habe wegen meiner Geschichte. Levi's ist keine Marke, die Geschichten sucht, die suchen Models!"

Raus mit Häme: "Vielleicht Wetter kann sie machen!"

Bild

"Ich glaub, ich bin hier in der Irrenanstalt!" - Chanel (Bild) geriet mit Soulin aneinander. Bild: ProSieben / Richard Hübner

Offenbar war Chanel mit ihrer Meinung aber nicht allein. Liliana schnappte in der Model-WG auf, Soulin habe den Job nur bekommen, "weil sie auf den Tränenknopf gedrückt hat". Diese Lästereien gab sie dann brandheiß an die "GNTM"-Favoritin weiter: "Leute, wer ist der Meinung, dass ich den Job bekommen habe, weil ich geweint habe?", rief Soulin durch das Loft. "Diese Person soll mir das ins Gesicht sagen. Das ist hinterhältig!"

Mal wieder mischten sich Linda und Chanel ein, und es kam zu einem ordentlichen Streitgespräch: Irgendwann forderte Soulin, Chanel solle die Klappe halten, und Chanel rief: "Ich glaub, ich bin hier in der Irrenanstalt!"

Die Wahnsinns-WG verlassen musste diese Woche Miriam: "Wie eine 80er-Jahre-Fernsehmoderatorin - vielleicht Wetter kann sie machen!", urteilte Fotograf Anwander über die 24-Jährige, die hauptberuflich als Petite-Model arbeitet.

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Wie im Märchen": Dieser "Let's Dance"-Profi ist schon der zweite, der sich nach der Staffel verlobt

Dieses Jahr scheinen die Funken bei den "Let's Dance"-Stars so richtig zu sprühen. Am 28. Mai ging die mittlerweile 14. Staffel des RTL-Tanzformats zu Ende, das amtierende Siegerpaar besteht aus der Profitänzerin Renata Lusin und dem ehemaligen Fußballprofi Rúrik Gíslason.

Doch wie in jeder Staffel interessierte die Zuschauer auch, was abseits des Tanzparketts passierte – eventuell auch, welches der Profi-Promi-Paare sich während der Proben vielleicht verliebte. Immerhin ging 2020 mit Luca …

Artikel lesen
Link zum Artikel